Intergraph:
BürgerGIS für Kreis Darmstadt-Dieburg


[25.4.2012] Ein neues Geografisches Informationssystem zeigt Informationen der Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg auf einer digitalen Landkreiskarte an. Die Bürger können auf diese Weise räumliche Eindrücke per Mausklick erhalten.

GIS sorgt im Kreis Darmstadt-Dieburg für mehr Bürgerservice. Ein mit der Firma Intergraph entwickeltes, neues Geografisches Informationssystem ermöglicht es Internet-Nutzern im Kreis Darmstadt-Dieburg Bebauungspläne anzuschauen, freie Gewerbeflächen zu suchen oder Radtouren zu planen. Dadurch sorgt das so genannte BürgerGIS für mehr Transparenz, teilt Intergraph mit. Das BürgerGIS zeigt eine Vielzahl von Informationen der Kreisverwaltung auf einer digitalen Landkreiskarte an. So könnten sich etwa Ortsfremde vorab über Entfernungen zu Kindergärten, Schulen oder zum Kreiskrankenhaus informieren. Durch den amtlichen Charakter des Systems könnten sich die Bürger außerdem sicher sein, dass sie seriöse Informationen erhalten. Und an diesen Informationen soll es auch in Zukunft nicht mangeln. So sagt Michael Stroh, Projektleiter in der Kreisverwaltung: „Das BürgerGIS wird ständig wachsen.“ (ve)

Zum BürgerGIS des Kreises Darmstadt-Dieburg (Deep Link)
www.ladadi.de
www.intergraph.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Intergraph, Geografische Informationssysteme (GIS), BürgerGIS, Kreis Darmstadt-Dieburg, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Kreis Recklinghausen: 3D in der Praxis
[19.6.2018] Einen Kooperationsvertrag im Bereich Geo-Information und Vermessung haben der Kreis Recklinghausen und das Max-Born-Berufskolleg geschlossen. Damit sollen maßgenaue Gebäudemodelle möglich werden. mehr...
Kreis Recklinghausen: Kooperationsvertrag macht maßgenaue Gebäudemodelle möglich
Kehl: Managerin für GIS
[13.6.2018] Eine GIS-Managerin hat die Stadt Kehl berufen: Franziska Stein. Sie wird zunächst die geografischen Daten zusammentragen, pflegen, koordinieren und im öffentlichen GIS bereitstellen, bevor das System dann weiter ausgebaut wird. mehr...
Franziska Stein, GIS-Managerin der Stadt Kehl
Baden-Württemberg: Tiefbauprojekte mit aRES transformieren
[1.6.2018] Das Landesvermessungsamt in Baden-Württemberg stellt Daten der Liegenschaftskataster nur noch im Koordinatenreferenzsystem ETRS89/UTM zur Verfügung. Etwa bei Tiefbauprojekten müssen die Beteiligten deshalb ebenfalls in dem System arbeiten. Bei der Transformation dorthin unterstützt Software des Unternehmens aRES. mehr...
krz / Detmold: GDIs werden zusammengeführt
[18.5.2018] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) und die Stadt Detmold führen ihre Geodateninfrastrukturen zusammen. Die Funktionalitäten beider Lösungen werden in das neue System übernommen und um neue Features erweitert. mehr...
Die GDI-Kooperation zwischen dem krz und Detmold ist besiegelt.
Hessen: Portal für kommunale Leitpläne
[7.5.2018] Ein zentrales Internet-Portal bündelt in Hessen die Informationen zu Bauleitplänen aller Städte und Gemeinden sowie sonstiger Planungsträger. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
45665 Recklinghausen
GKD Recklinghausen - Zweckverband
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
Aktuelle Meldungen