Nürnberg:
Zehn Jahre Online-Ausweis


[23.12.2020] Vor zehn Jahren wurden erstmals Ausweise mit der Möglichkeit zur elektronischen Identifizierung ausgegeben. Die Stadt Nürnberg hat von Anfang an dazu passende Online-Dienste angeboten – inzwischen sind es rund 300 Leistungen, die die Stadt zur Verfügung stellt.

Anfang November 2020 jährte sich die Ausgabe von Ausweisen mit eID-Funktion zum zehnten Mal. eID erlaubt es, sich im Netz sicher auszuweisen; die Verwaltung kann die Identität von Antragstellern sicher überprüfen. Seit 2017 werden Personalausweise oder elektronische Aufenthaltstitel standardmäßig mit aktivierter eID-Funktion ausgegeben.
Die Stadt Nürnberg meldet anlässlich dieses Jubiläums, dass dort bereits seit der Einführung im Jahr 2010 Online-Dienste unter Nutzung der eID-Funktion angeboten werden. Für den Zugang werden lediglich ein NFC-fähiges Smartphone, die Ausweisapp2 sowie der persönliche sechsstellige PIN-Code benötigt. Inzwischen stellt Nürnberg mehr als 300 Online-Dienste zur Verfügung. Die Identität der Antragsteller kann über ein persönliches Konto des Serviceportals „Mein Nürnberg“ gewährleistet werden. Zahlreiche Online-Dienste können so von der Antragstellung über Rückfragen bis hin zur elektronischen Rückmeldung und Zustellung durch die Stadt online erledigt werden. Auch bundesweit wird die eID bei vielen Online-Services eingesetzt. Dazu zählen beispielsweise die Beantragung eines Führungszeugnisses beim Bundesamt für Justiz, eine Kontenklärung im Vorfeld der Rentenbeantragung bei der Sozialversicherung oder die Auskunft im Fahreignungsregister.
„Die Nutzung der eID-Funktion Ihrer Ausweise ist die schnellste und – gerade in Coronazeiten – sicherste Möglichkeit, sich bei Online-Dienstleistungen der Stadt Nürnberg auszuweisen“, betont Olaf Kuch, Leiter des Direktoriums Bürgerservice, Digitales und Recht in Nürnberg. Bürger sollten diese Online-Option nutzen, eine persönliche Vorsprache sei dann nicht notwendig, so Kuch. (sib)

https://www.personalausweisportal.de
https://www.mein.nuernberg.de

Stichwörter: Digitale Identität, eID, Nürnberg, nPA, elektronischer Aufenthaltstitel



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Wiesbaden/Bad Homburg: Hochzeitsbürokratie digital erledigen
[18.1.2023] In Wiesbaden und Bad Homburg können Paare die Hochzeitsbürokratie mittlerweile online erledigen. Dazu gehört auch die Anmeldung zur Eheschließung. In Wiesbaden kann diese sowohl per Videoidentifikation als auch mit der eID-Funktion des Personalausweises abgewickelt werden. mehr...
Vor und nach dem Ja-Wort müssen Paare zahlreiche bürokratische Angelegenheiten erledigen. In Wiesbaden und Bad Homburg geht dies meist digital.
OZG: Status quo und Ausblick für BundID
[19.12.2022] Das Nutzerkonto Bund ist ein wichtiger OZG-Baustein: Es erlaubt die sichere, nutzerfreundliche Identifikation bei Online-Behördengängen. Das Jahr 2022 brachte einen Nutzerrekord, anbindungsinteressierte Bundesländer und neue Online-Dienste, die nun mit BundID zugänglich sind. mehr...
Im Jahr 2022 fiel der Startschuss zur Nachnutzung der BundID.
Österreich: Start der eAusweis-Plattform
[31.10.2022] Mit dem digitalen Führerschein ist in Österreich die digitale Ausweis- und Nachweisplattform eAusweis gestartet. Per QR-Code kann der Führerschein nun in der eAusweis-App angezeigt werden. Perspektivisch sollen alle Ausweise und Nachweise per Smartphone vorgelegt werden können. mehr...
In Österreich kann der Führerschein jetzt digital vorgelegt werden.
Studie: Zero Trust und passwortlose Zugänge
[1.9.2022] Das Access-Management-Unternehmen Okta hat eine globale Studie zu Zero Trust publiziert. Demnach holen Unternehmen in Europa bei der Umsetzung einer Zero-Trust-Strategie auf. Auch Behörden setzen auf Identity als Sicherheitskonzept, haben aber Nachholbedarf. mehr...
Online-Ausweis: 120.000 Aktivierungen in sechs Monaten
[16.8.2022] Seit sechs Monaten können die Aktivierung und die PIN für den Online-Ausweis ohne persönliches Erscheinen beim Bürgeramt online beantragt werden. Die Nachfrage für dieses Angebot ist deutlich höher als erwartet: rund 120.000 Aktivierungen erfolgten bisher mit dem neuen Webservice. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

didacta 2023: Bildungsmesse zeigt Zukunftswege auf
[6.2.2023] Vom 7. bis 11. März 2023 findet mit der didacta – die Bildungsmesse wieder eines der bekanntesten und größten Bildungsevents in Stuttgart statt. Verteilt auf fünf Hallen bietet die Bildungsbranche den BesucherInnen einen umfassenden Einblick in die neuesten Entwicklungen und Angebote von morgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
procilon GmbH
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
Aktuelle Meldungen