Berlin:
Bürgerkarte im Bezirk


[28.9.2004] Berliner Bürger sollen bald mittels Bürgerkarte Online-Services nutzen können. Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg will eine Smart Card mit elektronischer Signatur einführen.

Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg plant die Einführung einer Bürgerkarte für ausgewählte Verwaltungsdienstleistungen. Die Bürgerkarte soll eine eindeutige elektronische Signatur sowie Zertifikate mit Daten aus dem Melderegister enthalten. Damit vereine sie die Funktionen einer Signaturkarte und einer digitalen Meldebescheinigung und könne für Identifikationsverfahren in kommunalen Internet-Diensten und für die Abwicklung anderer, auch kommerzieller Anwendungen eingesetzt werden, teilte das Bezirksamt jetzt mit. Die Bürgerkarte soll dem Karteninhaber vielfältige Behördengänge abnehmen. Das eindeutige Identifikationsverfahren ermögliche es, den Katalog der angebotenen Online-Services wesentlich zu erweitern. Mit der Karte sollen Bürger bald über das Internet zum Beispiel ihren Personalausweis beantragen, Wahlscheine für die Briefwahl anfordern, Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte ändern, den Pkw zur Steuer anmelden oder den Antrag auf einen Parkausweis stellen. (al)

http://www.friedrichshain-kreuzberg.de

Stichwörter: Berlin, Bürgerkarte, elektronische Signatur, Smart Card, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Braunschweig: Virtuelle Stadt in 3D
[18.8.2022] In Braunschweig ist nach jahrelangen Vorarbeiten ein 3D-Modell der Stadt online gegangen. Es gilt als wichtiger Baustein der dortigen Smart-City-Strategie und bildet die Grundlage für einen geplanten Digital Twin. Das Angebot steht Bürgern und der Verwaltung offen. mehr...
Braunschweig digital und in 3D: Das Modell soll die Stadtverwaltung bei wichtigen Entscheidungen unterstützen.
Montabaur: Schadensmelder im Einsatz
[18.8.2022] Missstände im öffentlichen Raum können die Bürger der Verbandsgemeinde Montabaur jetzt einfach online melden. Die Kommune nutzt zu diesem Zweck den rlpDirekt-Schadensmelder. Eingereichte Meldungen landen direkt auf der persönlichen Agenda der zuständigen Verwaltungsmitarbeitenden. mehr...
Schäden im öffentlichen Raum können der VG Montabaur jetzt unkompliziert per Smartphone gemeldet werden.
NOLIS: Gemeinsame Ziele mit dem Landes-CIO
[18.8.2022] Niedersachsens CIO Horst Baier hat die NOLIS-Zentrale in Nienburg besucht. Gemeinsam wollen das Unternehmen und der Landes-CIO die Kommunen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes unterstützen. mehr...
Niedersachsens CIO Horst Baier war zu Gast bei NOLIS.
Europa: Die Digitale Dekade Bericht
[18.8.2022] Die Welt rückt zusammen: Mit ihrer Digitalstrategie „Europas digitale Dekade“ zielt die EU darauf ab, die Freizügigkeit durch digitale Verwaltungsleistungen zu realisieren. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, ist aber noch einiges zu tun. mehr...
Die EU-Kommission verfolgt eine ambitionierte Digitalstrategie.
Düsseldorf: GeoShop ist eröffnet
[17.8.2022] Einen GeoShop mit Produkten des Vermessungs- und Katasteramts hat jetzt Düsseldorf eröffnet. Erstmals bietet die Stadtverwaltung damit einen völlig automatisiert ablaufenden Online-Bestellprozess an, der die Nutzenden von der Bestellung über die Produktlieferung eines Geodatenprodukts bis hin zur Bezahlung lenkt. mehr...
Der Düsseldorfer GeoShop ist für die Öffentlichkeit freigegeben.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen