SIT:
Infoma RWF in Lippstadt ausgerollt


[17.1.2019] Gemeinsam mit der Stadt hat die Südwestfalen-IT den Infoma Rechnungsworkflow in Lippstadt ausgerollt. Nur ein gutes halbes Jahr haben die Projektbeteiligten dafür gebraucht.

In Rekordzeit ist in Lippstadt der Infoma Rechnungsworkflow (RWF) ausgerollt worden. Das teilt der kommunale Dienstleister Südwestfalen-IT (SIT) mit. Stadt und SIT hätten den Roll-out im Mai 2018 in Angriff genommen. Jahrzehntelang gewachsene Organisationsabläufe hätten zum Teil völlig umgestaltet werden müssen. Durch die Neuerungen hätten sich nicht nur die Arbeitsabläufe bei allen Beschäftigten geändert, sondern mit der RWF-Administration auch neue Zuständigkeiten und Aufgaben im IT-Bereich sowie bei der Finanzbuchhaltung ergeben. Fünf Konzeptions- und Konfigurationsworkshops sowie vier von SIT durchgeführte Mitarbeiterworkshops haben im weiteren Projektverlauf stattgefunden, so der IT-Dienstleister. Zudem wurden 54 Teilworkflows definiert.
Ambitioniert sei das Vorhaben nicht zuletzt gewesen, da insgesamt 300 Beschäftigte in der Endausbaustufe mitwirken sollten. Wie der Meldung weiter zu entnehmen ist, war der Roll-out zum Jahresende 2018 abgeschlossen. Im Ergebnis könne das Vorhaben als voller Erfolg bezeichnet werden. Es zeige, dass die SIT den RWF auch in größeren Verwaltungseinheiten gut platzieren könne und ein großes Ausbaupotenzial im Hinblick auf Anbindungen an DMS- und Archivsysteme bestehe. (ve)

www.lippstadt.de
www.sit.nrw

Stichwörter: Finanzwesen, Südwestfalen-IT (SIT), Axians Infoma, Lippstadt, Infoma RWF



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Kreis Karlsruhe: Digitale Rechnungsbearbeitung
[21.2.2019] Als eine der ersten Kreisverwaltungen in Baden-Württemberg bearbeitet der Kreis Karlsruhe seine Rechnungen nun vollelektronisch. Lange Postlaufzeiten gehören somit der Vergangenheit an. mehr...
Kreis Karlsruhe gibt den Startschuss für die E-Rechnung.
Mecklenburg-Vorpommern: Gesetz soll Doppik erleichtern
[14.2.2019] Standards senken, die Transparenz der Doppik verbessern, Verwaltungsabläufe vereinfachen und flexibler gestalten sowie die Rechtssicherheit bei den Kommunen als Anwender stärken: Diese Ziele will das Kabinett in Mecklenburg-Vorpommern mit einem Doppikerleichterungsgesetz erreichen. mehr...
Axians Infoma: Finalist Kreis Recklinghausen
[12.2.2019] Als Finalist des Innovationspreises 2018 hat das Unternehmen Axians Infoma die Kreisverwaltung Recklinghausen ausgezeichnet. Ein umfangreiches Digitalisierungsprojekt der Kommune hat demnach überzeugt. mehr...
Als Finalist des Axians Infoma Innovationspreises 2018 unterstützt der Kreis Recklinghausen ein Kinderpalliativzentrum.
Eitorf: kdvz hostet Finanzverfahren
[8.2.2019] Ihr Finanzverfahren hat die Gemeinde Eitorf ins Rechenzentrum der kdvz Rhein-Erft-Rur umgezogen. Der IT-Dienstleister zeichnet jetzt für Hosting und Support verantwortlich. mehr...
AWV Isar-Inn: Auf AKDB-Software umgestellt
[4.2.2019] Der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn ist auf die Finanz-Software der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) umgestellt. Sämtliche Kunden- und Finanzdaten wurden erfolgreich auf OK.FIS migriert. mehr...