Braunschweig:
Fotos für aktualisierte Geodaten


[26.9.2019] Braunschweig will die städtischen Geodaten für den Fachgebrauch aktualisieren. Die Stadt lässt dazu neue Straßenpanoramabilder anfertigen. Auch werden Laserscan-Daten der Kommune gesammelt.

Mit speziell ausgerüsteten Fahrzeugen erstellt die Firma CycloMedia Straßenpanoramabilder von Braunschweig. Die Stadtverwaltung Braunschweig aktualisiert ihre Geodaten. Wie die niedersächsische Kommune ankündigt, werden dazu vom 30. September bis 4. November 2019 Straßenpanoramabilder für den verwaltungsinternen Fachgebrauch angefertigt. Zum Einsatz kommen spezielle Fahrzeuge der Firma CycloMedia, die mit Kameras und Laserscanner ausgestattet sind und hochauflösende 360-Grad-Panoramabilder erstellen können. Parallel werden Laserscan-Daten zur vermessungstechnischen Verwendung gesammelt. Die Darstellung der 3D-Laserpunktwolken des Stadtgebiets in Kombination mit den Bildern ermögliche neben der reinen Visualisierung sehr genaue Messungen bereits am Büroarbeitsplatz.
„Die Straßenpanoramabilder sind ein weiterer Baustein zur Digitalisierung der städtischen Infrastruktur und ein Schritt auf dem Weg zur Smart City“, sagt Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer. „Sie stellen eine ideale Ergänzung des Geodatenportfolios der Stadtverwaltung zur Unterstützung effektiver digitaler Arbeitsprozesse dar und werden zukünftig Planungsarbeiten und Abstimmungen erleichtern.“
Die neuen Aufnahmen werden laut Braunschweig zugangsgeschützt ausschließlich einem berechtigten Kreis von Personen über das verwaltungsinterne Geo-Informationssystem FRISBI zur Verfügung stehen. Gesichter und Kfz-Kennzeichen werden durch Verpixelung unkenntlich gemacht, der Einsatz der Bilder erfolge konform zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). So können sie beispielsweise die Feuerwehr bei der Bestimmung von Gebäudehöhen unterstützen. Auch die virtuelle Befahrung von Einsatztouren sei möglich, um schwierige Straßenführungen oder Blockaden vorab zu erkennen. Die technischen Fachbereiche der Stadtverwaltung wiederum könnten mithilfe der Panoramabilder zeitaufwendige Vor-Ort-Termine besser vorbereiten oder reduzieren.
Das Braunschweiger Projekt ist auf fünf Jahre angelegt, fast 900 Kilometer Strecke werden erfasst. Zudem fließen die Ergebnisse des interkommunalen Austauschs etwa mit den Städten Frankfurt, Köln oder Stuttgart ein, wo die Bilder aus den Arbeitsabläufen kaum mehr wegzudenken seien. (ve)

https://www.braunschweig.de
https://www.cyclomedia.com/de

Stichwörter: Geodaten-Management, Braunschweig, CycloMedia

Bildquelle: CycloMedia

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Rheingau-Taunus-Kreis: Zuwachs an digitalen Services
[10.1.2020] Im Zuge des OZG werden auch im Rheingau-Taunus-Kreis immer mehr Bürgerservices digital verfügbar, dazu zählen ein Standesamtsportal und ein Online-Sozialportal für Eltern. Ein Förderbescheid unterstützt zudem den Ausbau einer kreisweiten Geodaten-Infrastruktur. mehr...
Disy: Neue Cadenza-Version
[18.12.2019] Mit dreidimensionalen Zeitreihenanalysen und einem automatisierten Reporting wartet die neue Version der Data-Analytics-, Reporting- und GIS-Plattform Cadenza von Disy Informationssysteme auf. mehr...
Die neue Cadenza-Version umfasst unter anderem dreidimensionale Zeitreihenanalysen und ein automatisiertes Reporting.
Wolfsburg: Lade-Infrastruktur besser planen
[29.11.2019] Wolfsburg macht Lademöglichkeiten für Elektroautos besser sicht- und planbar: Das Informationssystem GEOLIS ermöglicht es, Daten zur Lade-Infrastruktur online über den Stadtplan abzurufen. Anbieter sollen darauf auch sehen können, wo es Bedarf für neue E-Ladesäulen gibt. mehr...
Bentley Systems: Neue Initiativen für digitale Städte
[22.11.2019] Bentley Systems entwickelt Building Information Modeling (BIM) und Geo-Informationssysteme (GIS) durch digitale 4D-Zwillinge für digitale Städte weiter. mehr...
Heidelberg: Datenatlas mit Open-Data-Funktion
[11.11.2019] Seit dem Jahr 2013 bietet die Stadt Heidelberg einen interaktiven Datenatlas mit Fakten rund um die Stadt an. Der Atlas umfasst nun auch eine Open-Data-Funktion. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
con terra GmbH
48155 Münster
con terra GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen