Frankfurt am Main:
Online anmelden für die Stadtbücherei


[4.8.2021] Online registrieren, das Jahresentgelt digital bezahlen und direkt mit der Ausleihe starten: Diesen Service bietet jetzt die Stadtbücherei Frankfurt am Main an. Umgesetzt wurde er durch eine ämterübergreifende Kooperation mit der Frankfurter Stabsstelle für Digitalisierung und dem Amt für Informations- und Kommunikationstechnik.

Online registrieren, bezahlen, ausleihen: Die Stadtbücherei Frankfurt am Main erleichtert die Anmeldung. Wer die digitale Ausleihe der Stadtbücherei Frankfurt am Main nutzen will, muss sich jetzt nicht mehr vor Ort dafür anmelden. Stattdessen können sich die Bürger aus dem unmittelbaren Umland online registrieren, das Jahresausleihentgelt digital bezahlen und sofort mit der Ausleihe starten. Damit reagiert die Stadtbücherei laut eigenen Angaben unter anderem auf das veränderte Nutzerverhalten. Digitale Medienservices biete sie zwar schon lange an. In Corona-Zeiten aber boome die Onleihe von Medien und die Nutzung von Zeitschriftenportalen oder Streaming-Angeboten. Digitale Ausleihen machen demnach mittlerweile rund ein Drittel des Gesamtumsatzes von über zwei Millionen Euro aus. Das Angebot sei 2020 entsprechend ausgebaut worden. „Die Zahl der reinen Online-Nutzer der Stadtbücherei hat sich im Vergleich zu 2019 fast verdoppelt“, berichtet Sylvia Weber, die als Dezernentin für Integration und Bildung die Bücherei verantwortet. „Die Online-Anmeldung ist also nur folgerichtig und ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer modernen Stadtbücherei. Die Frankfurterinnen und Frankfurter haben jetzt die Möglichkeit, sich ganz unabhängig von Öffnungszeiten digital anzumelden.“ Umgesetzt wurde die Online-Anmeldung durch eine ämterübergreifende Kooperation mit der Stabsstelle Digitalisierung und dem Amt für Informations- und Kommunikationstechnik der Stadt Frankfurt am Main, heißt es in der Pressemeldung der Stadtbücherei weiter. „Digitalisierung ist eine Querschnittsaufgabe, an der alle mitarbeiten müssen“, sagt Jan Schneider, Dezernent für Bau und Immobilien, Reformprojekte, Bürgerservice und IT. „Mit der Möglichkeit, seinen Bibliotheksausweis digital zu beantragen und direkt online zu bezahlen, erhöhen wir den Bürgerservice und machen das städtische Dienstleistungsangebot noch attraktiver. Dabei setzen wir die gleiche Standard-Software ein, mit der wir bereits zahlreiche andere städtische Dienstleistungen digitalisiert haben und noch digitalisieren werden.“ Der Online-Anmeldung werden weitere digitale Service folgen, kündigt die Stadt in Hessen an. Die Online-Verlängerung bestehender Bibliotheksausweise und die Zahlung offener Entgelte via E-Payment sei in Vorbereitung. (ve)

Zum Web-Angebot der Stadtbücherei Frankfurt am Main (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Frankfurt am Main, Onleihe, Bücherei

Bildquelle: Stadtbücherei Frankfurt am Main, Theresa Doff

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Mittelangeln: Prozesse selbst stricken Bericht
[27.1.2023] Im Rahmen der Förderinitiative Heimat 2.0 und mithilfe der Low-Code-Plattform Allisa hat das Amt Mittelangeln in Schleswig-Holstein die ersten Prozesse digitalisiert. Sie stehen künftig auch anderen Kommunen zur Verfügung. mehr...
Amt Mittelangeln: Leuchtturm der Digitalisierung.
MODUL-F: Lücke schließen Bericht
[19.1.2023] In einem Gemeinschaftsprojekt entwickeln die Stadt Hamburg und das BMI eine Plattform, über die Fachverfahren schnell und einfach mit vorprogrammierten Modulen erstellt werden können. Ab 2023 soll MODUL-F in einer ersten Version zur Verfügung stehen. mehr...
MODUL-F: Baukasten für Fachverfahren.
Digitalisierung: Low Code als Ausweg Bericht
[12.1.2023] Viele Verwaltungen stecken in einer Abwärtsspirale aus mangelnder Digitalisierung und Personalnot. Um ihr zu entkommen, sind ohne großen Personaleinsatz schnell attraktive Self-Services für Bürger umzusetzen, die Entlastung bringen. Die Lösung: Low Code. mehr...
Der Low-Code-Ansatz bietet Verwaltungen viele Vorteile.
OZG: Digitalisierung im Länderverbund
[9.1.2023] Für den länderübergreifenden Austausch von Online-Prozessen, die auf einer gemeinsamen technischen Plattform entwickelt werden, arbeiten das Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen jetzt auf Grundlage einer Kooperationsvereinbarung zusammen. Mit Thüringen besteht ebenfalls eine einvernehmliche Zusammenarbeit. mehr...
Potsdam: Mehr Service dank Speed Capture Terminal
[9.12.2022] An einem neuen Speed Capture Terminal im Potsdamer Bürgerservicecenter können Passfotos, Fingerabdrücke und Unterschriften von den Antragstellenden selbst erfasst werden. Wer kein passendes Foto zur Hand hat, kann ohne zusätzlichen Termin vor Ort ein solches erstellen. mehr...
Neues Speed Capture Terminal im Potsdamer Bürgerservicecenter.
Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Consultix GmbH
28195 Bremen
Consultix GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
ColocationIX GmbH
28195 Bremen
ColocationIX GmbH
Net at Work GmbH
33104 Paderborn
Net at Work GmbH
DATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
Aktuelle Meldungen