Hessen:
Neues Portal für Bauanträge


[28.9.2023] In Hessen startet das neue Online-Portal für Bauherren und Architekten. Die Bauaufsicht in Frankfurt, die auch an der Entwicklung und Pilotierung beteiligt war, geht als erste hessische Bauaufsicht mit dem Bauportal und digitalen Bauanträgen in den Echtbetrieb.

Hessen startet die digitale Baugenehmigung: Dazu hat das Wirtschaftsministerium ein Online-Portal entwickelt, über das Bauherren und Architekturbüros künftig Baugenehmigungen papierlos beantragen und erhalten können. Wie das Wirtschaftsministerium mitteilt, ist die erste Nutzerin die Bauaufsicht Frankfurt, die schrittweise alle Bauvorgänge über das neue Portal digitalisieren will. Entwickelt wurde das hessische Bauportal gemeinsam mit dem kommunalen IT-Dienstleister ekom21.
Antragsteller werden von einem digitalen Assistenten unterstützt, der automatisch ermittelt, welche Unterlagen und Erklärungen für das jeweilige Vorhaben benötigt werden. Eingehende Anträge werden medienbruchfrei in die Bearbeitungsprogramme der angeschlossenen Baubehörden übertragen, in Zukunft soll das neue Portal auch die digitale Einbindung weiterer Fachstellen ermöglichen. Die Frankfurter Bauaufsicht hat die Entwicklung des Bauportals unterstützt und war auch Pilotkommune für das neue Angebot (wir berichteten).
Am 29. September 2023 startet Frankfurt zunächst mit Bauanträgen für Werbeanlagen wie etwa an der Fassade montierte Firmenschilder. Damit gehöre das mühsame, manuelle Zusammenstellen von Papierunterlagen der Vergangenheit an. „Das zeitgemäße und benutzerfreundliche Verfahren ist ein wichtiger Schritt hin zu einer modernen und effizienten Verwaltung, von der alle Beteiligten profitieren“, sagte Marcus Gwechenberger, Dezernent für Planen und Wohnen der Stadt Frankfurt am Main.
Die Bauaufsichtsbehörden der übrigen Kommunen sollen schrittweise folgen. Der Rheingau-Taunus-Kreis und der Vogelsbergkreis beginnen – zunächst mit einem beschränkten Kreis von Architekturbüros und nur für vereinfachte Verfahren – zum Jahresende, der Kreis Fulda plant zum Jahresende einen Testbetrieb. (sib)

Zum Bauportal Hessen (Deep Link)
https://wirtschaft.hessen.de/wohnen-bauen
https:///www.bauaufsicht-frankfurt.de

Stichwörter: Portale, CMS, ekom21, Hessen, Frankfurt, Bauwesen, Fachverfahren



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Augsburg: Online mehr Service Bericht
[25.4.2024] Mit einem kontinuierlichen Ausbau der Online-Dienste, einem Chatbot als zusätzlichem Kommunikationskanal sowie Hilfe bei der Digitalisierung sorgt die Stadt Augsburg für Bürgerservice. Auch verwaltungsinterne Optimierungen sind in vollem Gange. mehr...
Augsburg baut sein Online-Serviceangebot stetig aus.
Gummersbach: Serviceportal eingeführt
[19.4.2024] Ihr neues Serviceportal hat jetzt die nordrhein-westfälische Stadt Gummersbach freigeschaltet. Mehr als 200 Leistungen stehen zum Start des Portals zur Verfügung. mehr...
cit/komuna: E-Government kann auch einfach sein
[19.4.2024] Der mittelständische IT-Dienstleister komuna nutzt cit intelliForm als Plattform für Teile seines Produkts „Rathaus Service-Portal“ und profitiert von der großen Menge an fertigen Bausteinen. Mehr als 550 Kommunen in Bayern nutzen die Lösung bereits. mehr...
komuna ist mit cit intelliForm in mehr als 550 Kommunen in Bayern erfolgreich.
Kreis Segeberg: Einer für vieles Bericht
[16.4.2024] Ein Online-Service bündelt im Kreis Segeberg mehrere Leistungen für hilfebedürftige Menschen, sodass diese ihre Daten nur einmal eingeben müssen. Dataport hat den Dienst in einem Referenzprojekt mit dem Land im Auftrag des ITV.SH entwickelt. mehr...
Nutzerfreundlicher Kombi-Antrag breitet sich vom Kreis Segeberg weiter aus.
Cuxhaven: Mängel einfacher melden
[12.4.2024] Der neue Mängelmelder der Stadt Cuxhaven ist online: Mit der Umstellung gehen Verbesserungen für die Bürgerinnen und Bürger einher. Sie sollen in nur wenigen Schritten einen digitalen Hinweis geben können. mehr...
In Cuxhaven können der Stadt Mängel jetzt noch einfacher elektronisch gemeldet werden mit Standortangabe und Foto.