Veranstaltung:
Erfahrungen mit Open Source


[15.6.2011] Erstmals fand die Veranstaltung „IT-Forum: Open Source Software in der Verwaltung – Erfahrungen und Entwicklungen“ statt. Über ihre Open-Source-Projekte berichteten unter anderem die Städte München und Freiburg.

Mitte Mai 2011 informierten sich rund 80 Interessierte im Berliner Bundeshaus über den Einsatz von Open Source Software (OSS) und offenen Standards in der öffentlichen Verwaltung. Die Veranstaltung „IT-Forum: Open Source Software in der Verwaltung – Erfahrungen und Entwicklungen“ fand erstmals statt und wurde von der Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) gemeinsam mit der Bundesstelle für Informationstechnik (BIT) organisiert. BIT-Leiter Johannes Keusekotten erläuterte, wie OSS bereits seit vielen Jahren erfolgreich im IT-Betrieb und der IT-Entwicklung des Bundesverwaltungsamtes (BVA) genutzt wird und wie das dort ansässige Kompetenzzentrum Open Source Software den Einsatz entsprechender Programme in der Verwaltung fördert. Die weiteren Vorträge reichten von der Vorstellung konkreter technischer Realisierungen über strategische Entscheidungen bis hin zu rechtlichen Aspekten. So berichtete Peter Hofmann, Leiter des Projekts LiMux, über die Umstellung der Münchner Stadtverwaltung auf Open-Source-basierte Software, die OpenOffice.org-Migration der Stadt Freiburg stellte Projektleiter Andreas Kawohl vor. Die Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen beim Einsatz von Open Source Software in Behörden von Professor Axel Metzger von der Universität Hannover bildete den Abschluss der Veranstaltung. (al)

http://www.oss.bund.de
Vorträge des IT-Forums zum Download (Deep Link)

Stichwörter: Open Source Software (OSS), LiMux, Bundesverwaltungsamt, OpenOffice



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Frankfurt am Main: Digitale Empfangsterminals im Einsatz
[2.12.2020] Die Online-Terminverwaltung für die Bereiche Zulassung und Führerschein-Ersterteilung der Stadt Frankfurt am Main wurde um drei digitale Empfangsterminals erweitert. Platziert im Ordnungsamt, unterstützen sie die Arbeit der Verwaltungsmitarbeiter. mehr...
Braunschweig: Erste Schritte für eine Open-Data-Plattform
[2.12.2020] Braunschweig will ein Konzept für eine öffentliche Datenplattform erarbeiten lassen. Entstehen soll eine Datenbasis, die zum einen als Baustein der Smart City fungiert. Zum anderen soll sie auch von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Start-ups genutzt werden. mehr...
Märkischer Kreis: Belehrungen jetzt online möglich
[2.12.2020] Als Online-Verfahren bietet der Märkische Kreis ab sofort Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz an. Die Teilnehmer melden sich per Internet für den Belehrungstermin an, bezahlt wird per PayPal. mehr...
Kreis Börde: E-Akte ab 2021
[2.12.2020] Im Landkreis Börde laufen die Vorbereitungen zum Einsatz der E-Akte auf Hochtouren. Schon im kommenden Jahr sollen in der Kommune erste Akten nur noch digital verfügbar sein. mehr...
Sachsen: Hilfe bei Online-Antragsassistenten
[2.12.2020] Mit der Unterstützung von KISA, Komm24 und dem Land Sachsen haben 58 KISA-Mitglieder die Realisierung von Online-Antragsassistenten in Angriff genommen. Eine der ersten Kommunen war die Stadt Stolpen mit einem Antragsassistenten für die Hundesteueranmeldung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020

AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
Aktuelle Meldungen