Kreis Unna:
Digitaler Masterplan


[8.7.2019] Anhand eines digitalen Masterplans soll die Kreisverwaltung Unna umgebaut werden. Mobilere Bürgerservices zählen ebenso zu den angedachten Maßnahmen wie die Digitalisierung der Kreisverwaltung und der kreiseigenen Schulen.

Einen Digitalen Masterplan 2019-2022 hat jetzt der Kreis Unna vorgestellt. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, soll die Kreisverwaltung zu einer auch im digitalen Zeitalter bürgernahen und wirkungsorientierten Verwaltung umgebaut werden. Vier Schwerpunkte umfasst der dazu vorgelegte Maßnahmenplan. Unter anderem soll der Bürgerservice des Kreises mobiler werden. Behördengänge sollen eher zur Ausnahme, die Erledigung von Amtsgeschäften per PC, Tablet oder Smartphone hingegen zum Standard werden. Neben der Digitalisierung der Kreisverwaltung selbst sollen außerdem die kreiseigenen Gesellschaften in den Konzern Kreis Unna eingebunden werden. Auch ist eine Digitalisierung der kreiseigenen Schulen vorgesehen.
Wie die Kommune weiter berichtet, ist der Masterplan Ende Mai der Strategiekommission vorgestellt und jetzt in den Kreistag eingebracht worden. In mehreren Arbeitsgruppen und unter Beteiligung verschiedener Führungskräfte werde er nun in die Fläche gebracht. Die Beschlussfassung für den digitalen Masterplan ist für den 8. Oktober 2019 vorgesehen. (ve)

https://www.kreis-unna.de

Stichwörter: Politik, Kreis Unna, Digitalisierung



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
NRW: E-Government-Gesetz auf dem Weg
[17.9.2019] In Nordrhein-Westfalen hat das Kabinett ein neues E-Government Gesetz auf den Weg gebracht. Danach wird die vollständige Digitalisierung auf 2025 vorgezogen und der Geltungsbereich des Gesetzes auf nahezu alle Behörden ausgeweitet. mehr...
Thüringen: Gesetz für mehr Transparenz
[13.9.2019] In Thüringen löst ein Transparenzgesetz das bisherige Informationsfreiheitsgesetz ab. Demnach sollen Bürger über ein Portal kostenlosen Zugang zu den Informationen bekommen, anstatt aktiv nach diesen fragen zu müssen. mehr...
Hessen: Bürokratiearme Unterstützung
[4.9.2019] Das Programm Starke Heimat Hessen soll die Kommunen im Land bürokratiearm unterstützen: Die so genannte erhöhte Gewerbesteuerumlage bleibt künftig komplett bei der kommunalen Familie und soll unter anderem der Digitalisierung zugutekommen. mehr...
Starke Heimat Hessen soll die Kommunen im Land bürokratiearm unterstützen.
Brandenburg: Zwischenbericht zur Digitalstrategie
[3.9.2019] Die Digitalpolitik stand Ende August im Mittelpunkt einer Sitzung des brandenburgischen Kabinetts. Dabei wurde die Zwischenbilanz zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Landes beraten. Außerdem befasste sich die Runde mit den Empfehlungen des Digitalbeirats. mehr...
Brandenburg: Kabinett hat Zwischenbericht zur Digitalstrategie und die Empfehlungen des Digitalbeirats für die kommende Wahlperiode beraten.
Nordrhein-Westfalen: Fördergelder für digitale Modellregionen
[30.8.2019] Im Rahmen des Programms „Digitale Modellregionen“ hat Nordrhein-Westfalens Digitalminister Andreas Pinkwart jetzt Fördergelder in Höhe von mehr als 2,2 Millionen Euro an Aachen, Gelsenkirchen und Soest überreicht. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
SIX Offene Systeme GmbH
70565 Stuttgart
SIX Offene Systeme GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
Aktuelle Meldungen