Hessen:
Offene Geobasisdaten für alle


[29.8.2022] Seit Februar 2022 stellt Hessen Geodaten weitgehend kostenfrei online zur Verfügung. Im Auftrag der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation wurde das Verfahren „Geodaten online“ von der Hessischen Datenzentrale (HZD) zu einer Open-Data-Plattform ausgebaut.

Seit dem 1. Februar 2022 stellt die Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG) auf ihrer Plattform „Geodaten online“ Geoinformationen wie beispielsweise Liegenschaftskarten, Bestandsdaten des Liegenschaftskatasters und der Landesvermessung (etwa digitale Luftbilder) sowie die Bodenrichtwerte der Gutachterausschüsse für Immobilienbewertung weitgehend kostenlos zur Verfügung (wir berichteten). Bürger, Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung können diese Daten laut der Hessischen Datenzentrale (HZD) sowohl kommerziell als auch nicht kommerziell nutzen. Einschränkungen bestehen nur, soweit eine Prüfung des berechtigten Interesses erforderlich ist, etwa bei Abgabe von Eigentümerinformationen.
Geodaten online wird laut HZD bereits seit dem Jahr 2004 betrieben. Grundlage dafür sei eine Zusammenarbeit der HVBG mit der HZD und dem Unternehmen GIS Consult. Die Plattform werde kontinuierlich weiterentwickelt. Mit der Erweiterung der Plattform um das Open-Data-Angebot sei eine umfangreiche Überarbeitung notwendig geworden. Eine neu eingeführte Facettensuche soll nun verschiedenen Nutzergruppen anhand von Benutzertypen (etwa öffentliche Verwaltung) und übergeordneten Themengebieten (etwa Landeskartenwerke) einen zielgerichteten Zugang zum Angebot der HVBG ermöglichen. Zudem seien die nachfolgenden Bestellprozesse in der Shop-Komponente für Open Data geöffnet worden. Ein neu integriertes Downloadcenter schließlich ermögliche geoaffinen Nutzenden den Download vorprozessierter großflächiger Geodaten.

Beitrag zur Digitalisierung in Hessen

Ein Schwerpunkt des Projekts „Neuausrichtung Geodaten online“ sei die Migration Open Source-basierter Geo-Web-Dienste gewesen, die von der HZD entwickelt worden waren. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Migration der Software-Lösung INSPIRATION aus dem Hause GIS Consult gewesen. Für das Migrationsprojekt habe die HZD die vorhandene Systemumgebung des Verfahrens modernisiert und auf aktuelle Software-Versionen angehoben. Zudem wurde laut HZD die IT-Sicherheit der Systemarchitektur deutlich verbessert. Die Systemumgebung werde auf über 60 virtualisierten Servern in der HZD betrieben.
In den nächsten Jahren strebt die HVBG – derzeit noch unter einem Finanzierungsvorbehalt – die Umsetzung weiterer Ausbaustufen an. Diese betreffen technische Optimierungen, das Produktangebot sowie die von Geodaten online unterstützten Schnittstellen und Datenformate. Die Plattform soll verschiedenen Nutzergruppen den komfortablen und barrierearmen Zugang zu Geodaten und weiteren Angeboten der HVBG ermöglichen, um sie in verschiedene Geschäftsprozesse zu integrieren – und damit einen „wertvollen Beitrag zur Beschleunigung der Digitalisierung in Hessen liefern“, so die HZD. (sib)

https://hzd.hessen.de
Geodaten online (Deep Link)

Stichwörter: Geodaten-Management, Hessen, Open Data



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Leipzig: Weihnachtsmarkt in 3D
[2.12.2022] Ein dreidimensionaler Plan zum Leipziger Weihnachtsmarkt erleichtert Besuchern unter anderem das gezielte Auffinden einzelner Stände. Dabei hat sich das Amt für Geoinformation und Bodenordnung in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: Per Klick kann man es auf dem virtuellen Plan schneien lassen. mehr...
3D-Modell des Leipziger Weihnachtsmarkts.
Hexagon/Fujitsu: IoT-Plattform für Stuttgart
[1.12.2022] Eine Vielzahl von Mobilitäts- und Umweltdaten will die Stadt Stuttgart im Rahmen eines Urban-Digital-Twin-Projekts visualisieren. Die entsprechende Internet-of-Things-Analyseplattform werden die Unternehmen Hexagon und Fujitsu bereitstellen. mehr...
Bonn: Smart City meets Geo – die vierte
[22.11.2022] Mit konkreten Ergebnissen ist die diesjährige Workshop-Reihe Smart City Bonn meets Geo zu Ende gegangen. Dazu zählen ein neuer Ansatz für das Schulfach Erdkunde sowie die Idee eines Open-Data-Dashboards, das die Kompetenzen von Unternehmen, Verwaltung und Forschung aufzeigen soll. mehr...
Bonn: Die Teilnehmenden von Smart City meets Geo wünschen sich eine Fortsetzung der Workshop-Reihe.
Baden-Württemberg: Aktuelle Vermessungsdaten und Modelle
[17.11.2022] In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre und mit einer hohen Aufnahmequalität bereit. Damit will das Landesamt auch einen Beitrag zu einem Digitalen Zwilling des Landes leisten. mehr...
In Baden-Württemberg stellt das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung hochgenaue Daten zu Luftbildern und Oberflächenmodellen ab sofort alle zwei Jahre bereit.
ALKIS: Neues Referenzmodell für Katasterdaten
[10.11.2022] Für ALKIS liegt eine neue GeoInfoDok-Version vor, die bestimmt, wie Daten strukturiert sind. Ab 2024 soll dieses Modell für alle Katasterverwaltungen in Deutschland verbindlich werden. Auch Software-Schnittstellen sind davon betroffen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
Aktuelle Meldungen