Nähere Informationen zum Bild

Bei der 7. RISER Konferenz wurde klar: Die Auslegung des Bundesmeldegesetzes lässt noch Fragen offen. Bei der 7. RISER Konferenz wurde klar: Die Auslegung des Bundesmeldegesetzes lässt noch Fragen offen. Thorsten Friederich, Geschäftsführer der RISER ID Services GmbH (Bildquelle: RISER ID Services GmbH)


<<< zurück zum Artikel
Aktuelle Meldungen
Braunschweig: Löwenbündel-App feiert Einjähriges
[16.8.2022] Die Braunschweig-App Löwenbündel feierte jüngst ihr einjähriges Jubiläum. Die Nutzungszahlen zeigen, dass das Angebot gut ankommt. Ab dem kommenden Jahr soll ein neues Angebot in der App das Umziehen in der Löwenstadt erleichtern. mehr...
Die 
Braunschweig-App Löwenbündel feiert einjähriges Jubiläum.
Online-Ausweis: 120.000 Aktivierungen in sechs Monaten
[16.8.2022] Seit sechs Monaten können die Aktivierung und die PIN für den Online-Ausweis ohne persönliches Erscheinen beim Bürgeramt online beantragt werden. Die Nachfrage für dieses Angebot ist deutlich höher als erwartet: rund 120.000 Aktivierungen erfolgten bisher mit dem neuen Webservice. mehr...
KDO/readyplace: Tutorials für kommunale Anwender
[16.8.2022] Vom Onboarding neuer Mitarbeiter bis hin zu Prozessänderungen ist Wissensvermittlung auch für die Verwaltung wichtig. Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und das Unternehmen readyplace haben sich zusammengetan, um Kommunen dafür ein leicht bedienbares Tutorial-Management-System anbieten zu können. mehr...
ITK Rheinland: Desk Sharing startet in Pilotphase
[16.8.2022] Durch Homeoffice, mobiles Arbeiten und New Work sind die Präsenzzeiten der Mitarbeitenden in Wirtschaft und Verwaltung zum Teil deutlich zurückgegangen. Die ITK Rheinland testet deshalb das so genannte Desk Sharing. Statt eines eigenen, festen Arbeitsplatzes, buchen die Mitarbeitenden bei Bedarf Räume für ihre Arbeit. mehr...
Darmstadt: E-Akte entlastet Ausländerbehörde
[15.8.2022] In Darmstadt soll die notorisch überlastete Ausländerbehörde neu organisiert werden. Neben der Einrichtung eines Serviceteams als erste Anlaufstelle und spezifischer Fachgruppen für verschiedene Lebenslagen soll die Einführung der E-Akte für Entlastung und mehr Effizienz sorgen. mehr...
BayernWLAN: 40.000ster Hotspot am Start
[15.8.2022] In Hirschau im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde jetzt der 40.000ste Hotspot für das kostenlose BayernWLAN freigeschaltet. mehr...
Axians Infoma: OZG-Leistungen in ALWsystem
[15.8.2022] Axians Infoma hat Leistungen aus dem OZG-Themenfeld Ein- und Auswanderung in das Fachverfahren ALWsystem eingebunden. Derzeit können etwa ein Aufenthaltstitel und eine Daueraufenthaltsbescheinigung beantragt sowie die Verpflichtungserklärung abgegeben werden. Weitere Services sollen folgen. mehr...
nscale: Archivierung nach GoBD bestätigt
[15.8.2022] Eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bescheinigt der EIM-Software nscale, dass sie für GoBD-konforme Archivierung geeignet ist. Anwender der Lösung können so im Fall einer Betriebsprüfung die Compliance-Konformität für die digitale Archivierung einfacher nachweisen. mehr...
Braunschweig: Wechsel auf E-Akte
[12.8.2022] Eine Prozessanalyse zur Einrichtung eines Dokumenten-Management-Systems in der Stadtverwaltung Braunschweig führt das Unternehmen skbs.digital durch. Die Tochtergesellschaft des Städtischen Klinikums Braunschweig hat bereits mehrere Digitalisierungsprojekte für die Stadtverwaltung durchgeführt. mehr...
Dr. Tobias Pollmann (l.) und Dr. Raimar Goldschmidt bei der Vertragsunterzeichnung zwischen skbs.digital und der Stadt Braunschweig.
Bayern: Kulturgüter virtuell besuchen
[12.8.2022] Acht beliebte Sehenswürdigkeiten der bayerischen Schlösserverwaltung können im BayernAtlas jetzt originalgetreu in 3D besichtigt werden. mehr...
Bayern: Schloss Neuschwanstein kann jetzt auch virtuell erkundet werden.
Essen: Online-Knöllchen im Einsatz
[12.8.2022] In der Ruhrmetropole Essen sind die Parkscheinautomaten erneuert worden. Außerdem verteilt die Verkehrsüberwachung ab sofort Online-Knöllchen, was Bürgern und Verwaltung Vorteile bringt. mehr...
Die Verkehrsüberwachung der Stadt Essen verteilt ab sofort Online-Knöllchen.
KDO: Digitaler Datentransfer mit der Polizei
[12.8.2022] Einwohnermeldedaten müssen seit August digital an die Polizei Niedersachsen übermittelt werden. Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) unterstützt die Kommunen dabei, dieser Anforderung nachzukommen. mehr...
München: Neue Online-Services kommen an
[11.8.2022] Im Mai 2020 ging der Formular-Server der Stadt München an den Start. Aktuelle Nutzerzahlen zeigen, wie wichtig die Formulare für die Stadtverwaltung mittlerweile geworden sind – über 400.000 mal wurden die Services im ersten Halbjahr 2022 genutzt. mehr...
krz: Governikus SigningBroker im Testeinsatz
[11.8.2022] Für die rechtssichere digitale Unterschrift bei Online-Verwaltungsprozessen können Authentisierungsdaten aus dem Onlinebanking genutzt werden. Das krz testet mit zwei Pilotkommunen die Lösung Governikus SigningBroker, die eine solche qualifizierte E-Signatur einbindet. mehr...
EDV Ermtraud: Umsatzsteuer beim Standesamt
[11.8.2022] Ab Januar 2023 unterliegen manche standesamtliche Leistungen und andere marktrelevante Verwaltungsservices der Umsatzsteuerpflicht. Doch wie sollten Kommunen differenzieren und wie lassen sich die Regelungen rechtssicher im kommunalen Kassensystem umsetzen? mehr...
Standesamtliche Sonderleistungen, wie Blumenschmuck oder Trauungen außerhalb des Verwaltungsbüros, werden umsatzsteuerpflichtig.
Suchen...

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 8/2022
Heft 8/2022 (Augustausgabe)

Smart City
Nachhaltige Stadtentwicklung

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 4/2022
7/8 2022
(Juli/August)

Resiliente Versorgung
Kraft-Wärme-Kopplung erhöht die Anpassungsfähigkeit des Energiesystems und vermindert damit das Risiko eines Versagens.