Governikus:
Neue Version verfügbar


[7.7.2016] In der Version 3.20.0.0 steht jetzt die Anwendung Governikus zur Verfügung. Zu den Neuerungen zählt die Prüfung eIDAS-konformer Signaturen, die Unterstützung des XTA-Standards sowie die Möglichkeit, ein SAFE-konformes Identitätsmanagement aufzubauen.

Zum Wirksamwerden der eIDAS-Verordnung am 1. Juli 2016 ist die Anwendung Governikus des IT-Planungsrates in der Version 3.20.0.0 zur Verfügung gestellt worden. Wie der Anbieter Governikus mitteilt, beinhaltet die Version neue Funktionen und Komponenten. Dazu zählen die Erweiterung um die Prüfung eIDAS-konformer Signaturen. Dadurch können sämtliche europäische Signatur-Zertifikate geprüft werden, die von der EU-Kommission durch Durchführungsbeschlüsse als verbindlich erklärt und von der ETSI bislang spezifiziert wurden. SigG-konforme Signaturen seien weiterhin prüfbar. Neben den Prüfungen von in der öffentlichen Verwaltung und in der Justiz versendeten Ende-zu-Ende-verschlüsselten OSCI-Nachrichten, ermögliche die Kryptokomponente von Governikus 3.20.0.0 darüber hinaus die Prüfung von S/MIME-Signaturen von E-Mails sowie De-Mail-Signaturen. Die Unterstützung des XTA-Standards soll in der neuen Governikus-Version einen vereinfachten Zugang zu OSCI-Transportinfrastrukturen ermöglichen. Mit dem enthaltenen Governikus Communication Gateway (GCG) werde der KoSIT spezifizierte XTA-Standard unterstützt. Mit dem in der Anwendung bereits enthaltenen Authentisierungsserver kann laut Governikus außerdem ein SAFE-konformes Identitätsmanagement aufgebaut werden. (ve)

http://www.governikus.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Governikus, E-Akte



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Wassenberg: Zum DMS mit regio iT
[4.9.2019] Innerhalb von vier Monaten hat die Stadt Wassenberg auf die datenbankgestützte Verwaltung und Archivierung von Dokumenten umgestellt. Unterstützt wurde sie dabei von regio iT. mehr...
Frankfurt am Main: Ausländerbehörde digitalisiert Akten
[3.9.2019] Um die tägliche Arbeit zu erleichtern und Abläufe zu beschleunigen, hat die Ausländerbehörde der Stadt Frankfurt am Main ihre Aktenbestände digitalisiert. mehr...
Cocq Datendienst: Scandienstleister für die SIT
[23.8.2019] Im Rahmen seiner Partnerschaft mit dem Zweckverband Südwestfalen-IT (SIT), scannt das Unternehmen Cocq Datendienst Papierdokumente aus dem Fachbereich Ordnungswidrigkeiten. Neben dem Kreis Soest und dem Märkischen Kreis nimmt nun auch der Hochsauerlandkreis diesen Dienst in Anspruch. mehr...
20. ÖV-Symposium: Ceyoniq zeigt E-Akte-Basisdienst
[20.8.2019] Wie ein E-Akte-Basisdienst für die öffentliche Verwaltung aussehen kann, zeigt das Unternehmen Ceyoniq auf dem 20. ÖV-Symposium. Die von Materna und Infora organisierte Veranstaltung findet Mitte September in Düsseldorf statt. mehr...
Das Unternehmen Ceyoniq zeigt an seinem Messestand auf dem ÖV-Symposium sein Lösungsportfolio rund um die E-Akte.
Blomberg: Digitale Grundstücksakte
[13.8.2019] Aufgrund eines Schimmelbefalls sämtlicher Haus- und Grundstücksakten musste die Stadt Blomberg schnell eine Lösung zur Digitalisierung finden. Bis Ende des Jahres soll die Umstellung auf die digitale Grundstücksakte des krz abgeschlossen sein. mehr...