Augsburg:
Kontaktlos bezahlen


[4.10.2018] In den Augsburger Bürgerbüros kann kontaktlos mit EC-Karte bezahlt werden. Aber auch Smartphones mit Android-Betriebssystem lassen sich für diese Bezahlart nutzen.

Bei der Augsburger Stadtverwaltung kann ab sofort kontaktlos bezahlt werden. In den Augsburger Bürgerbüros kann jetzt kontaktlos per EC-Karte oder Smartphone bezahlt werden – letzteres muss mit Android-Betriebssystem ausgerüstet sein. Wie die Stadt in Bayern mitteilt, sind dafür 91 Kunden-Terminals in den mehr als 200 Kassenstellen der Kommune umgerüstet worden. Im Einsatz seien die Karten-Terminals zum Beispiel in den Bürgerbüros, beim Standesamt, im Botanischen Garten oder bei der Hauptkasse der Stadtverwaltung. Für Zahlungen bis 25 Euro müsse keine PIN mehr eingegeben werden. Nach Angaben der Stadtkasse erfolgen die Zahlungen für Bürger und die Stadt Augsburg genauso abgesichert wie bei gewöhnlichen Kartenzahlungen. Dazu werden ausschließlich Daten ausgetauscht, die für den Zahlungsvorgang erforderlich sind. Ein personenbezogener Datenaustausch finde nicht statt. Laut eigenen Angaben spart die Stadt durch die neue Bezahlart Kosten, die für das Bargeld-Handling entstehen. In einem weiteren Schritt zur Digitalisierung von Zahlungen werden außerdem auf Schreiben oder Rechnungen künftig QR-Codes abgedruckt, kündigt Augsburg an. „Diese können mit speziellen Apps, also einem QR-Code Scanner, oder aus der Online-Banking-App heraus gescannt werden und enthalten den Zahlungsempfänger Stadt Augsburg, den Verwendungszweck und den zu zahlenden Betrag“, erklärt Finanzbürgermeisterin Eva Weber. Wie Augsburg mitteilt, soll der Überweisungsvorgang so für die Bürger schnell erledigt sein, ohne dass Kosten für beleghafte Zahlungen entstehen. Ferner soll erreicht werden, dass die Zahlung sicher und zielgenau in der Stadtkasse verbucht wird. (ve)

http://www.augsburg.de

Stichwörter: Payment, Augsburg

Bildquelle: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Payment
regio iT: TopCash 2 im Rechenzentrumsberieb
[27.5.2020] Die Städte Aachen und Würselen können künftig die Gebührenkasse TopCash 2 nutzen. Die Lösung wird im Rechenzentrum von regio iT gehostet. mehr...
Kassensysteme: Verschärfte Grundsätze Bericht
[24.4.2020] Einfach nur Kassieren war gestern. Aktuell sind viele neue Vorgaben zu beachten, sei es bei der Kassensicherungsverordnung, der Abgabeordnung oder bei der DSGVO. mehr...
Kassenabschlüsse müssen revisionssicher sein.
Geseke: Manager für E-Payment Bericht
[22.4.2020] Durch die Einführung des Moduls Infoma ePayment Manager hat sich der elektronische Bezahlvorgang der Stadt Geseke deutlich verbessert. Der Prozess konnte vollständig automatisiert und die Mitarbeiter somit von Routineaufgaben entlastet werden. mehr...
Elektronische Zahlungsabwicklung in Geseke.
Gelsenkirchen: Zentral und mandantenfähig Bericht
[20.4.2020] Vom Stadtmarketing bis zum Bürgeramt: In der Stadt Gelsenkirchen greifen 175 Anwender auf das digitale Barkassensystem zu. Statt auf Einzellösungen setzt die Kommune auf eine mandantenfähige zentrale Software. mehr...
Eines der BÜRGERCenter der Stadt Gelsenkirchen befindet sich im Hans-Sachs-Haus.
Bremen: E-Payment für Liegenschaftskarten
[18.2.2020] Mit der Online-Bezahlung von Liegenschaftskarten ist Bremens erstes behördliches E-Payment-Verfahren gestartet. Der Service steht auch für Bremerhaven zur Verfügung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

zk2020

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Payment:
GiroSolution GmbH
88699 Frickingen
GiroSolution GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen