ab-data:
Unternehmensnachfolge geregelt


[10.10.2018] Das Software-Haus ab-data hat den Prozess der Unternehmensnachfolge erfolgreich abgeschlossen: Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter Markus Bremkamp hat in zweiter Generation 100 Prozent der Unternehmensanteile übernommen.

Die Unternehmensnachfolge ist für mittelständische Unternehmen eine der größten Herausforderungen. Dabei misslingt in der Regel in jedem zweiten Fall eine familieninterne Regelung – was nicht selten zum Untergang des Unternehmens führt. Bei dem Anbieter kommunaler (Finanz-)Software-Lösungen ab-data hat der Nachfolgeprozess dagegen nach eigenen Angaben Ende September 2018 seinen erfolgreichen Abschluss gefunden: Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter Markus Bremkamp fungiert ab sofort als alleiniger Gesellschafter von ab-data. Gemeinsam mit seinem Vater Horst Bremkamp ist er auch weiterhin für die Geschäftsführung des Unternehmens verantwortlich.
Horst Bremkamp hatte ab-data 1976 gemeinsam mit dem inzwischen verstorbenen Jochen Beer gegründet. Dessen Geschäftsanteile konnte Markus Bremkamp, der im Jahr 1998 bei ab-data einstieg, nun von den Erbinnen übernehmen. Die Unternehmensanteile seines Vaters Horst Bremkamp waren ihm bereits im Jahr 2014 überschrieben worden.
„Jede Unternehmensnachfolge stellt eine sensible Phase dar“, meint Geschäftsführer Horst Bremkamp. „Jetzt haben wir eine Lösung gefunden, die uns allen maximale Stetigkeit und Selbstständigkeit nach innen und außen ermöglicht. Wir haben bei vielen unserer Marktbegleiter erleben müssen, was passieren kann, wenn diese Faktoren nicht mehr gelebt werden. Das bleibt uns erspart.“ Markus Bremkamp ergänzt: „Durch den Abschluss der Übernahmeverhandlungen haben wir die nötige Handlungsfreiheit für strategische Entscheidungen zurückgewonnen.“ Eine wichtige Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft des Unternehmens ab-data sei mit der Entwicklung einer neuen, der dann fünften, Software-Generation, bereits vorgenommen worden. (bs)

www.ab-data.de

Stichwörter: Unternehmen, ab-data



Druckversion    PDF     Link mailen


AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Kreis Mettmann: Neues KRZN-Mitglied
[18.10.2018] Zum kommenden Jahr zählt neben den Städten Bottrop und Krefeld sowie den Kreisen Kleve, Viersen und Wesel auch der Kreis Mettmann zu den Mitgliedern des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein (KRZN). mehr...
MACH: Neue Zukunftsplattform
[17.10.2018] Auf einer neuen Plattform informiert das Unternehmen MACH über Zukunftsthemen für die öffentliche Verwaltung. Der Fokus ist hier auf Technologien, Lösungsansätze und moderne Methoden gerichtet. mehr...
KISA: Wirtschaftlich saniert
[8.10.2018] Beim IT-Zweckverband KISA konnte die ökonomische Stabilisierung und Neuorganisation des operativen Geschäfts vorzeitig abgeschlossen werden. Aktuell wird an der Umsetzung des OZG sowie an der Digitalisierung von Lehren und Lernen gearbeitet. mehr...
Consol: Bürger im Blick
[26.9.2018] Der E-Government-Erfolg kann nur sichergestellt werden, wenn die Perspektive der Bürger stärker berücksichtigt wird, meint IT-Dienstleister Consol, der Behörden eine Plattform zur Digitalisierung von Prozessen anbietet. mehr...
Picture / KomFIT: Kooperation vereinbart
[11.9.2018] Mitglieder der kommunalen Landesverbände in Schleswig-Holstein können Lösungen von Picture zu günstigen Konditionen nutzen. Dafür sorgt ein Rahmenvertrag zwischen dem Unternehmen aus Münster und dem Kommunalen Forum für Informationstechnik (KomFIT). mehr...