Smart Country Convention:
Sechs Finalisten für Start-up-Award


[26.10.2020] Im Rahmen der Smart Country Convention findet auch das Finale des Smart Country Start-up Awards statt. Sechs Start-ups pitchen ihre Projekte, das Publikum ist zu einer Online-Abstimmung aufgefordert.

Die Smart Country Convention findet in diesem Jahr am 27. und 28. Oktober 2020 virtuell statt und soll Kongress und Networking kombinieren (wir berichteten). Die Veranstaltung bietet auch den Rahmen für die Finalrunde des Smart Country Start-up Award. Der Wettbewerb wird veranstaltet von Get Started, der Start-up-Initiative des Bitkom, und unterstützt von der Messe Berlin und Smart City Berlin. Sechs Finalisten haben sich unter den rund 100 Bewerbern der ersten Runde durchgesetzt und sollen nun das Publikum überzeugen, das in einer Online-Abstimmung über die jeweiligen Sieger in den Kategorien „E-Government“ und „Smart Country“ entscheidet. Die beiden Gewinner in der jeweiligen Kategorie erhalten neben dem Titel ein Preisgeld von je 5.000 Euro sowie eine kostenlose Get-Started-Mitgliedschaft.
In der Sparte E-Government pitchen die drei Finalisten ihre Projekte am 27. Oktober 2020. Aus Bochum ist ShiftDigital dabei; das Start-up hat einen digitalen Werkzeugkasten für die öffentliche Verwaltung entwickelt, der es erlauben soll, Verwaltungsprozesse digital abzubilden und in bestehende Systeme zu integrieren. SoSafe aus Köln will Mitarbeiter in Ämtern und Behörden für das Thema IT-Sicherheit sensibilisieren und schulen, etwa mit interaktivem E-Learnings und Phishing-Simulationen. Urbanistic aus München hat sich zum Ziel gesetzt, die komplexen Prozesse rund um die Stadtplanung zu digitalisieren.
Am Folgetag, dem 28. Oktober 2020, findet der Pitch der Start-ups mit dem Schwerpunkt Smart City statt. Das Start-up bundle regional aus Garbsen hat eine Smart-City-Plattform entwickelt, die es Kommunen erlauben soll, Verwaltung, Bürger und alle anderen Beteiligten digital zu vernetzen. FlyNex aus Hamburg will Drohnenflüge zur Erhebung von Daten – etwa für Bau, Energieversorger und Facility Management – vereinfachen. Und die Berliner von Metr schließlich wollen die Wohnraumbewirtschaftung mit datengetriebenem Facility Management einfacher und nachhaltiger machen. (sib)

https://www.smartcountry.berlin
https://www.getstarted.de

Stichwörter: Smart City, Smart Country, Smart Country Convention, Smart Country Startup Awards, Get Started



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Wolfsburg: Testfeld für smartes Parken
[19.7.2024] Die Stadt Wolfsburg will ein intelligentes Parkraummanagement aufbauen. An einem Testparkplatz werden nun entsprechende Sensoren installiert, die Daten über die tatsächliche Nutzung und den Bedarf des Parkraums liefern sollen. mehr...
Wolfsburg: Der Parkplatz am Meckauerweg wird zum Testfeld für smartes Parken.
Haselhorst Associates: Krisen datengesteuert bewältigen
[17.7.2024] Die Unternehmensberatung Haselhorst Associates – unter anderem bekannt für ihr alljährliches Smart-City-Ranking – hat ein Praxisdossier veröffentlicht, das zeigt, wie Städte Daten und Technologien im Kontext von (klimainduziertem) Krisenmanagement und Katastrophenschutz einsetzen können. mehr...
Wuppertal: Alles neu im smart.lab
[17.7.2024] Seit 2022 ist Wuppertal eine der vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen geförderten Smart Cities. Das smart.lab will neue Technologien und Konzepte der Allgemeinheit vermitteln. Nun eröffnet der digitale Erlebnisraum mit einem neuen Konzept und an einem neuen Standort. mehr...
Das smart.lab Wuppertal hat nach einer mehrmonatigen Kreativpause neu in der Mall des Hauptbahnhofs eröffnet.
Interview: Zusammenarbeit als Schlüssel Interview
[16.7.2024] Smarte Kommune heißt ein aktuelles Buch, das Ilona Benz, Chief Digital Officer der Stadt Kaiserslautern, geschrieben hat. Kommune21 sprach mit der Autorin über den Weg kleiner Gemeinden zur Smart City. mehr...
Dr. Ilona Benz, CDO von Kaiserslautern
Kreis Soest: Pegel-App startet in die Pilotphase
[12.7.2024] Der Soester Ortsteil Hattrop wird die neue Pegel-App des Kreises Soest als Pilotkommune testen. Die App ist einer der Bausteine des künftigen Hochwasserinformationssystems für die Region und soll sukzessive ausgebaut werden. mehr...
Pegel-App für die Pilotkommune Soest-Hattrop ist der erste Baustein eines Hochwasserinformationssystems für den Kreis Soest.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Lecos GmbH
04103 Leipzig
Lecos GmbH
PDV GmbH
99097 Erfurt
PDV GmbH
Aktuelle Meldungen