NOLIS:
Gemeinsame Ziele mit dem Landes-CIO


[18.8.2022] Niedersachsens CIO Horst Baier hat die NOLIS-Zentrale in Nienburg besucht. Gemeinsam wollen das Unternehmen und der Landes-CIO die Kommunen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes unterstützen.

Niedersachsens CIO Horst Baier war zu Gast bei NOLIS. Auf eine noch stärkere Kooperation bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) haben sich jetzt Niedersachsens CIO Horst Baier und die Verantwortlichen des Unternehmens NOLIS geeinigt. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, kam diese Übereinkunft während eines Besuchs des CIO in der NOLIS-Zentrale in Nienburg zustande. Insbesondere kleinere Kommunen benötigen laut Baier Unterstützung bei der OZG-Umsetzung und der Digitalisierung im Allgemeinen. Dies zeige sich nun immer deutlicher. Nur gemeinsam könne hier effektiv geholfen werden. Dem stimmte Christian Schumacher, Senior-Consultant OZG und Produktverantwortlicher für NOLIS | Rathausdirekt, zu: „Viele Projekte haben gezeigt, dass neben mangelnden Personalkapazitäten vor allem die Verunsicherung durch teilweise verwirrende Informationen ein Grund für die schleppende Umsetzung ist.“ Geschäftsführer Uwe Warnecke verwies auf die große Anzahl kleinerer und mittelgroßer Kommunen, die das Unternehmen teilweise schon seit Jahren betreut. „Viele Verwaltungen haben die technischen Werkzeuge bereits im Einsatz, ohne dies wirklich zu erkennen. Ein seit Jahren auf Online-Dienstleistungen ausgerichtetes CMS und eine bidirektionale Schnittstelle zum Zuständigkeitsfinder BUS Niedersachsen sind der Grundstein für eine effiziente und vor allem wirtschaftliche Umsetzung.“

Pauschallösungen gibt es nicht

NOLIS betreut laut eigenen Angaben derzeit mehr als 150 bidirektionale Schnittstellen zwischen kommunalem Content-Management-System (CMS) und dem Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen (BUS). Das Unternehmen ist außerdem Lösungspartner von HannIT und den Kommunalen Diensten Göttingen (KDG). Zudem arbeiten die Nienburger laut eigenen Angaben intensiv mit GovConnect zusammen. „Wir stellen immer wieder fest, dass viele kommunale Verantwortliche eine sehr praxisnahe Beratung wünschen“, sagt Christian Schumacher. „Dies bieten wir aufgrund unserer 20-jährigen Erfahrung mit kommunalen Digitalisierungsprojekten, und natürlich in engem Kontakt mit den kommunalen Dienstleistern.“ Bei der Integration von Einer-für-Alle-Leistungen in die Portale sowie beim Roll-out der NAVO-Dienste (Niedersächsisches Antragssystem für Verwaltungsleistungen Online) setze Horst Baier deshalb auch auf die technische Expertise und die Beratungskompetenz von NOLIS für die Partner-Kommunen. Einig waren sich der CIO und die NOLIS-Verantwortlichen außerdem darin, dass es keine pauschale Digitalisierungslösung gibt, die „einfach nur installiert“ werden müsse. Denn das Spektrum der einzusetzenden Online-Services sei groß. Es reiche von EfA-Leistungen, NAVO-Diensten und eigenen Formularen mit Schnittstellen, wie sie beispielsweise Rathausdirekt biete, über pmOnline-Dienste und Services diverser Formular-Verlage bis hin zu Front Ends von Fachverfahren. Ein sinnvolles OZG-Portal müsse alle Spielarten integrieren können, so die gemeinsame Forderung. Geschäftsführer Uwe Warnecke wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass NOLIS Kommunen in allen Flächenländern betreut: „Diese überregionale Ausrichtung hat uns im Zuge der OZG-Umsetzung von Beginn an gefordert, unsere Produkte offen zu gestalten und die Integration vieler Online-Services zu ermöglichen. Das zahlt sich für unsere Partnerkommunen heute aus.“

Nahtlose Integration und Datenübergabe

Bei der Einbindung von Fachverfahrensherstellern setzt Horst Baier auf eine Intensivierung der Bemühungen, dass diese eigene Front Ends anbieten oder aber Schnittstellen aus Online-Diensten in die Fachverfahren bereitgestellt werden. Dem stimmten die NOLIS-Verantwortlichen uneingeschränkt zu. „Eine nahtlose Integration und Datenübergabe zwischen Portalen und Fachverfahren, wie sie sich beispielsweise durch die Software-Produkte NOLIS | Kitaplatz und NOLIS | Bürgertipps schnell und kostengünstig realisieren lässt, ermöglicht nicht nur die Erfüllung des OZG-Reifegrads drei, sondern bietet eine wirklich komplett digitalisierte Abwicklung“, bestätigt Maren Warnecke, Produktverantwortliche für mehrere NOLIS-Fachverfahren. CIO Baier betonte abschließend, dass für ihn der direkte Austausch und das so erhaltene Stimmungsbild sehr wichtig seien. Es helfe ihm bei der Aufgabe, die Digitalisierung im Land und bei den Kommunen weiter nach Kräften zu unterstützen. (ve)

https://www.nolis.de

Stichwörter: Unternehmen, Niedersachsen, OZG

Bildquelle: NOLIS GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
regio iT: Neuer Geschäftsführer
[29.9.2022] Stefan Wolf ist neuer Geschäftsführer von regio iT. Der kommunale IT-Dienstleister hat nun bis Mitte 2023 eine Dreierspitze. mehr...
Die neue Dreierspitze des kommunalen IT-Dienstleisters regio iT
Smart City Index 2022: Gewinner nutzen cit intelliForm
[23.9.2022] Hamburg, München, Dresden und Nürnberg zählen zu den Gewinnern des Smart City Index 2022, den jetzt der Digitalverband Bitkom veröffentlicht hat. Alle vier Städte arbeiten mit der Low-Code-Plattform cit intelliForm von Anbieter cit. mehr...
Barthauer: Feier zum 30-jährigen Bestehen
[29.8.2022] Seit der Gründung im Jahr 1991 hat sich das Software-Unternehmen Barthauer zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt. Nun fand die 30-Jahr-Feier statt. In einer Rede betonte Geschäftsführer Anis Saad vor allem die Bedeutung von Partnerschaften und guter Zusammenarbeit. mehr...
In sommerlichem Ambiente wurde das Firmenjubiläum von Barthauer (nach)gefeiert.
LEONET/Deutsche GigaNetz: Kooperation vereinbart
[26.8.2022] Die beiden Telekommunikationsunternehmen LEONET und Deutsche GigaNetz wollen enger zusammenarbeiten. Vorgesehen ist die Vermarktung der eigenen Highspeed-Internet-Dienste im Netz des Partners. mehr...
Ceyoniq/pit-cup: Integration von nscale in pitFM
[22.8.2022] Das bewährte EIM-System nscale von Hersteller Ceyoniq soll künftig in die Gebäude-Management-Lösung pitFM des Software-Unternehmens pit-cup integriert werden. Dies erlaube eine rechtssichere Gebäudebewirtschaftung, deren optimierte Prozesse Zeit- und Kostenersparnisse versprächen. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

DigitalPakt Schule 2.0: Standards für mehr Tempo in der digitalen Bildung
[30.9.2022] Mit verbesserten Förderstrukturen wäre eine Neuauflage des DigitalPakts 2.0 eine große Chance für die Beschleunigung der Digitalisierung an Schulen. In seiner aktuellen Form erschweren aufwändige Ausschreibungsverfahren, dass Schulen die Fördermittel nachhaltig einsetzen können. Welchen Vorteil hätten einheitliche Standards? mehr...

3-Way-Match in der Rechnungsprüfung: Der Weg zur No-Touch-Buchung
[26.9.2022] Die Messe Stuttgart hat sich gleich nach ihrem Wechsel auf S/4HANA eines weiteren wichtigen Themas angenommen: der Einrichtung einer ganzheitlichen und SAP-integrierten P2P-Lösung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022
Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen