Amt Landhagen:
Digitaler Veranstaltungsmanager


[18.7.2017] Statt der aufwendigen, vor allem manuellen Organisation von Veranstaltungen, setzt das Amt Landhagen auf eine Lösung des Unternehmens adKOMM. Der Veranstaltungsmanager hilft in vielerlei Hinsicht, Zeit und Kosten zu sparen.

Seit Februar 2016 nutzt das Amt Landhagen mit Erfolg den adKOMM Veranstaltungsmanager. Bislang war die Organisation einer Veranstaltung, etwa einer Jahreshauptversammlung, eines Bürgergesprächsabends oder einer Jubiläumsfeier, mit viel Zeitaufwand, Geduld und Mühe verbunden. Anders verhält es sich mit der adKOMM-Lösung. Das Modul adKOMM Veranstaltungsmanagement ermöglicht laut Anbieter adKOMM eine nachhaltige Verwaltung und Organisation von Veranstaltungen. Für die Verwaltungsmitarbeiter entfällt damit nicht nur die Suche nach der richtigen Excel-Tabelle oder die Prüfung und Aktualisierung der Daten. Auch mühevoll gestaltete Anschreiben gehören der Vergangenheit an. Das Modul biete neben der effizienten Pflege von Veranstaltungsdaten immer die passenden Briefvorlagen. Dies mache die Integration des adKOMM Schriftverkehrs möglich. Der Zugriff auf den Zentralen Adressmanager ermögliche es außerdem, Einladungsschreiben und Anmeldebestätigungen ohne großen Zeitaufwand zu erstellen.
Bislang bedeutete das Drucken, Eintüten, Frankieren und Versenden der Einladungen nicht das Ende der Organisationsarbeit. Im Anschluss nämlich waren die Antwortschreiben zu sortieren. Die Antworten mussten in entsprechende Tabellen eingetragen und ein Bestätigungsschreiben aufgesetzt werden. Mit dem adKOMM-Modul kann den Einladungen ein Antwortformular mit Barcode beigefügt werden. Das erleichtere die Bearbeitung des Rücklaufs erheblich. Der Nutzer müsse lediglich den Code einscannen und das System ermittle sofort die Daten. Einmal erstellt, können Adressen und Texte immer wieder verwendet werden.
Mithilfe der integrierten E-Post-Anbindung konnte das Amt Landhagen ebenfalls den Zeitaufwand minimieren und auch die Kosten reduzieren. Drucken, Eintüten und Frankieren entfällt. Mit dem Veranstaltungsmanager werden die Verwaltungsleistungen medienbruchfrei und elektronisch abgewickelt. Dank des integrierten Dokumenten-Managements werden die Vorgänge und Dokumente in einer E-Akte aufbewahrt und ermöglichen somit jederzeit ein schnelles Wiederauffinden. (ve)

http://www.landhagen.de
http://www.adkomm.de

Stichwörter: Fachverfahren, adKOMM, Amt Landhagen, Veranstaltungsmanagement



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Jugendhilfe: Transparente Fälle Bericht
[21.2.2020] Das Kreisjugendamt Saarlouis hat auf das SYNERGO-Verfahren OK.JUS der AKDB gewechselt. Die Arbeitsprozesse sind dadurch durchgängiger und messbarer geworden. Für die Amtsleitung ist es so viel leichter, für die Zukunft zu planen. mehr...
ITK Rheinland: Kooperation für digitale Ehrenamtskarte
[20.2.2020] Die ITK Rheinland arbeitet jetzt gemeinsam mit Vertretern von IT.NRW, dem Land, dem KDN und der Digitalagentur init an der Digitalisierung der Ehrenamtskarte. mehr...
Gemeinsam mit Vertretern von IT.NRW, dem Land Nordrhein-Westfalen, dem KDN und init beteiligt sich die ITK Rheinland an der Digitalisierung der Ehrenamtskarte.
Vitako: Verzögerungen bei i-Kfz 3
[18.2.2020] Zum Umsetzungsstand von i-Kfz 3 hat sich Vitako auf eine Anfrage des SPIEGEL geäußert. Ein Grund für Verzögerungen läge in den Anforderungen an die IT-Sicherheit. mehr...
Gewerbemeldungen: Automatisierte Verteilung
[14.2.2020] Zahlreiche Städte haben die Übermittlung von Gewerbemeldungen im Standard XGewerbeanzeige 2.0 durch den Verteildienst von EDV Ermtraud automatisiert und sind damit auch für künftige Anforderungen gerüstet. mehr...
Fachverfahren: Von PC-Wahl zum votemanager Interview
[24.1.2020] Das Unternehmen vote iT stellt den Support für seine Lösung PC-Wahl ein und präsentiert das Nachfolgeprodukt votemanager. Geschäftsführer Volker Berninger spricht im Interview über die Umstellung, neue Funktionen und den Vorteil von Kooperationen. mehr...
vote-iT-Geschäftsführer Volker Berninger