Dortmund:
Open-Data-Portal geplant


[21.6.2018] Ein Portal für offene Daten der Stadtverwaltung will Dortmund starten und damit dem bislang aufwendigen Bereitstellungsprozess der Daten entgegenwirken.

Offene Daten will Dortmund künftig über ein Online-Portal zur Verfügung stellen. Dortmund hat ein Konzept zur Einführung von Open Data erarbeitet. Wie die Stadt in Nordrhein-Westfalen mitteilt, soll der Rat in seiner Sitzung am 12. Juli 2018 der Einführung zustimmen. Bereits kurz darauf soll ein Open-Data-Portal starten und in den folgenden Monaten ständig erweitert werden. Bislang stelle Dortmund von der Stadtverwaltung erhobene Informationen wie statistische Daten, Umwelt-, Infrastruktur-, Verkehrs- oder Geodaten auf Anfrage bereit, sofern keine Schutzbedürftigkeit bestehe. Das gehe regelmäßig mit einem erheblichen Personaleinsatz für Datenrecherche und -bereitstellung einher. Der Verbreitung und Nutzung stehen laut der Stadt bisher unterschiedliche und teils aufwendige Gebührenregelungen entgegen. Die Open-Data-Plattform soll diese Daten frei verfüg- und nutzbar machen. Open Government ist ein Aufgabenfeld im Dortmunder Masterplan Digitale Stadtverwaltung. (ve)

www.dortmund.de

Stichwörter: Open Government, Open Data, Dortmund

Bildquelle: Stefanie Kleemann, Dortmund-Agentur, Stadt Dortmund

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
OWL: Open-Data-Portal geht online
[9.7.2018] Für den Raum Ostwestfalen-Lippe (OWL) ist ein gemeinsames Open-Data-Portal gestartet. Es wird vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zur Verfügung gestellt. Aktuell beteiligen sich der Kreis Lippe sowie die Gemeinde Stemwede. mehr...
Kreis Wesel: Open-Data-Portal und Karriereseite
[29.6.2018] In dieser Woche hat der Kreis Wesel in Nordrhein-Westfalen sein Open-Data-Portal freischaltet sowie eine neue Job- und Karriere-Website gestartet. mehr...
Interview: Faszinierende Möglichkeiten Interview
[21.6.2018] Im Interview mit Kommune21 erläutert Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers, warum Kommunen Open Data mutig angehen sollten, welche Vorteile sich ergeben und was in der Vorreiterstadt bereits umgesetzt wurde. mehr...
Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers
Nordrhein-Westfalen: Abschlussfilm über Open Government
[12.6.2018] Wie Open Government auf kommunaler Ebene umgesetzt werden kann, haben zehn Modellprojekte aus Nordrhein-Westfalen gezeigt. Ein Abschlussfilm gibt Einblicke in die Pilotprojekte. mehr...
Potsdam: Transparente Daten Bericht
[11.6.2018] Potsdam stellt Bürgern, Forschung und Wirtschaft digitale Datenbestände frei und transparent in einem Open-Data-Portal zur Verfügung. Im Vorfeld hatte die Stadt ein Konzept erstellt, das auf den Ergebnissen einer öffentlichen Online-Umfrage basiert. mehr...
Potsdam setzt sich mit Open Data strategisch auseinander.