Dortmund:
Open-Data-Portal geplant


[21.6.2018] Ein Portal für offene Daten der Stadtverwaltung will Dortmund starten und damit dem bislang aufwendigen Bereitstellungsprozess der Daten entgegenwirken.

Offene Daten will Dortmund künftig über ein Online-Portal zur Verfügung stellen. Dortmund hat ein Konzept zur Einführung von Open Data erarbeitet. Wie die Stadt in Nordrhein-Westfalen mitteilt, soll der Rat in seiner Sitzung am 12. Juli 2018 der Einführung zustimmen. Bereits kurz darauf soll ein Open-Data-Portal starten und in den folgenden Monaten ständig erweitert werden. Bislang stelle Dortmund von der Stadtverwaltung erhobene Informationen wie statistische Daten, Umwelt-, Infrastruktur-, Verkehrs- oder Geodaten auf Anfrage bereit, sofern keine Schutzbedürftigkeit bestehe. Das gehe regelmäßig mit einem erheblichen Personaleinsatz für Datenrecherche und -bereitstellung einher. Der Verbreitung und Nutzung stehen laut der Stadt bisher unterschiedliche und teils aufwendige Gebührenregelungen entgegen. Die Open-Data-Plattform soll diese Daten frei verfüg- und nutzbar machen. Open Government ist ein Aufgabenfeld im Dortmunder Masterplan Digitale Stadtverwaltung. (ve)

www.dortmund.de

Stichwörter: Open Government, Open Data, Dortmund

Bildquelle: Stefanie Kleemann, Dortmund-Agentur, Stadt Dortmund

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open Data: EU will Nutzung erleichtern
[19.2.2019] Mit einer neuen Richtlinie über offene Daten des öffentlichen Sektors will die Europäische Kommission die Nutzung dieser Informationen erleichtern. mehr...
Open-Data-Region Rheinland: Gemeinsame Arbeitsfelder
[30.1.2019] Die Open-Data-Region Rheinland bietet jetzt eine Anleitung an, wie sich Daten der Standesämter exportieren und für Open-Data-Portale nutzbar machen lassen. mehr...
Düsseldorf: Von der Liste zur App
[24.1.2019] In Düsseldorf wurde unter Einbindung unterschiedlicher Ämter und von Open Data eine Lösung geschaffen, die Mensch und Maschine mehr und leichter zu nutzende Informationen zur Verfügung stellt. mehr...
Schweiz: Nutzung offener Daten fördern
[7.1.2019] Der Schweizer Bundesrat hat die Open-Government-Data-Strategie für die Jahre 2019 bis 2023 verabschiedet. Ein Ziel: Ab 2020 sollen alle publizierten Daten von Bundesstellen offen, frei und maschinell nutzbar veröffentlicht werden. mehr...
Dortmund: Neue Offenheit Bericht
[20.12.2018] Im Juli hat der Rat der Stadt Dortmund die Einführung von Open Data in der Verwaltung beschlossen, Ende August wurde das zugehörige Portal freigeschaltet. Nun gilt es, intern Überzeugungsarbeit zu leisten sowie extern den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. mehr...
Dortmund setzt auf offene Daten.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen