Kreis Marburg-Biedenkopf:
Tablets und Notebooks für Lehrkräfte


[21.4.2021] Einen weiteren Schritt zur Digitalisierung des Unterrichts ist der Kreis Marburg-Biedenkopf gegangen. Mehr als 1.800 Lehrkräfte konnten jetzt mit iPads und Notebooks ausgestattet werden. Finanziert wurden diese aus dem Endgeräteprogramm des Bundes und der Länder.

Kreis Marburg-Biedenkopf: Lehrkräfte erhalten digitale Endgeräte.
Als einer der ersten Schulträger in Hessen hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf damit begonnen, die mehr als 1.800 Lehrkräfte im Kreisgebiet mit iPads und Notebooks aus dem von Bund und Ländern finanzierten Endgeräteprogramm auszustatten. Das teilt das hessische Kultusministerium mit.
„Nachdem viele Lehrkräfte beim Einsatz digitaler Unterrichtsmedien zunächst auf Privatgeräte zurückgreifen mussten, können wir ihnen jetzt auf den Unterrichtsbetrieb angepasste Leihgeräte zur Verfügung stellen. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung des Unterrichts getan“, meint Kirsten Fründt, Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf.
Der Kreis sammelt bereits seit fünf Jahren Erfahrungen mit so genannten iPad-Klassen. Ein Konzept, das nach Angaben der Kreisverwaltung überzeugt: „Angesichts der positiven Rückmeldungen werden wir diese Klassen weiter ausbauen“, berichtet der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Marian Zachow. Insgesamt sollen zum kommenden Schuljahr an sieben weiterführenden Schulen ganze Jahrgänge mit iPads ausgestattet sein. Dafür werden rund 4.000 iPads, die ebenfalls mit Mitteln des DigitalPakts Schule angeschafft werden konnten, an die Schüler ausgegeben.
Mit der jetzt anstehenden Ausstattung des Lehrpersonals kommen die Schulen im Landkreis einer einheitlichen Medienausstattung, die ein unkompliziertes digitales Arbeiten im Unterricht erleichtert, einen großen Schritt näher. „Die Geräte machen es möglich, den Unterricht flexibler und abwechslungsreicher zu gestalten. Darüber hinaus sind sie natürlich gerade auch vor dem Hintergrund der derzeitigen Pandemie ein wichtiger Faktor im Schulbetrieb“, freut sich Jochen Lang, Schulleiter an der Hinterlandschule Steffenberg.
Das Land plant, zügig alle Lehrkräfte in Hessen mit Tablets und Notebooks zu versorgen und hat dafür im Bereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung eine Task Force DigitalPakt Schule eingerichtet. Deren Leiter, Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt, sagt: „Die Einrichtung der Task Force DigitalPakt Schule war richtig und wichtig. Dank ihr können wir nach nur vier Monaten schon Geräte ausliefern.“ Man habe dabei sehr eng mit den Schulträgern zusammengearbeitet und befinde sich fast täglich im Austausch, da die Voraussetzungen in den Städten und Landkreisen sehr unterschiedlich seien, so Burghardt weiter. Inzwischen wurden mehr als 30.000 Endgeräte für die Schulen bestellt. „Die hessische Landesregierung stellt auch den Support sicher, die langfristige Ausgestaltung wird derzeit gemeinsam mit Vertretern der kommunalen Schulträger erarbeitet.“ Insgesamt will das Land Hessen nach eigenen Angaben rund 73.000 Geräte anschaffen. Unterstützt wird es dabei vom kommunalen IT-Dienstleister ekom21. (bs)

https://www.marburg-biedenkopf.de
https://www.hessen.de

Stichwörter: Schul-IT, ekom21, Hessen, DigitalPakt Schule, Kreis Marburg-Biedenkopf

Bildquelle: Kreis Marburg-Biedenkopf

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Bitkom: Eltern fordern schnellere Digitalisierung
[5.5.2021] Die Eltern schulpflichtiger Kinder wünschen sich eine beschleunigte Digitalisierung der Bildung und mehr Verantwortung für den Bund. Das ergibt eine repräsentative Befragung des Digitalverbands Bitkom von etwa 1.000 Eltern mit mindestens einem Kind im Alter von 6 bis 18 Jahren im eigenen Haushalt. mehr...
Ein Großteil der Eltern hadert mit der langsam voranschreitenden Digitalisierung an deutschen Schulen.
BMBF: Aufbau einer digitalen Bildungsplattform
[3.5.2021] Künftig soll eine vernetzte Plattform digitale Lehr- und Lernangebote zentral zugänglich machen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat nun eine entsprechende Förderrichtlinie veröffentlicht. mehr...
krz: Eine Sorge weniger
[26.4.2021] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) hat über 22.000 Endgeräte für Schulen im Verbandsgebiet besorgt. Ende März ist die letzte Lieferung eingetroffen und die Geräte können nun für den Präsenz- oder Distanzunterricht eingesetzt werden. mehr...
Aachen: Alle Schulen am Gigabitnetz
[9.4.2021] Bis Ende 2022 sollen alle Schulen in Nordrhein-Westfalen an leistungsfähige Gigabitnetze angeschlossen werden. In der Stadt Aachen ist das schon jetzt gelungen. mehr...
Learntec 2022: Call for Papers startet
[8.4.2021] Interessierte können ab sofort Themen für die Learntec 2022 einreichen oder Referenten vorschlagen. Bis zum 23. Mai 2021 können sie sich auf diese Weise noch aktiv am Kongressrogramm beteiligen. mehr...
Der Learntec Kongress widmet sich in praxisnahen Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden den Trends und Themen der digitalen Bildung aus Wirtschaft und Wissenschaft.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021

ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen