Digital Education Day 2021:
Interaktiver Erfahrungsaustausch


[9.11.2021] Zum neunten Mal richtet die Stadt Köln am 13. November 2021 den Digital Education Day (DED) aus. Im Zentrum der Online-Veranstaltung steht vor allem der Einfluss der Corona-Pandemie auf den Schulalltag.

Am 13. November richtet die Stadt Köln von 11:30 bis 17:15 Uhr zum neunten Mal den Digital Education Day (DED) aus. Wie die Stadt berichtet, teilen und diskutieren die Referierenden und Teilnehmenden online ihre Erfahrung und ihr Wissen miteinander. Dies geschehe in Form von interaktiven Workshops, Sessions sowie Diskussions- und Interviewrunden. Schwerpunkte des DED21 seien die Themen Distance Learning, Homeschooling und Schulkultur, die mithilfe von Best-Practice-Beispielen aus Köln, der Region und dem Ausland verhandelt werden. Vorgesehen seien unter anderem Sessions wie „No Distance in Distance: Wie konnte trotz Distanzunterricht im Lockdown eine Nähe zu Schülerinnen und Schülern aufrecht erhalten werden?“, „Lernen und Lernräume neu denken“, „Fortbildungskonzepte zu digitalen Schlüsseltechnologien“, „Mathe und Meer – als Lehrerin vom Segelboot aus arbeiten“. Des Weiteren seien auch so genannte Lessons-Learned-Formate geplant, wie „Schulleitungshandeln in der Kultur der Digitalität“, „Zeitgemäße Prüfungskultur“, „Lernen nach der Pandemie – Die Bedeutung von Lernorten“ sowie Erfahrungsberichte aus einer deutschen Schule in London und anderen Schulen aus dem Ausland.
Nach einem erfolgreichen DED 2020 mit 3.800 Teilnehmenden erwartet die Stadt Köln nach eigenen Angaben auch in diesem Jahr wieder ein großes Interesse von Bildungsexpertinnen und -experten, Studierenden und Lehrkräften aller Schulformen und unterschiedlicher Bildungsinstitutionen. Die Online-Veranstaltung werde vom Amt für Informationsverarbeitung der Stadt Köln organisiert und aus dem Joseph-DuMont-Berufskolleg (JDBK) professionell moderiert und live gestreamt. Die Teilnahme ist kostenlos. (th)

https://www.stadt-koeln.de
https://digitaleducation.cologne
Hier gelangen Sie zum Trailer des Digital Education Day. (Deep Link)

Stichwörter: Schul-IT, Köln, Digital Education Day



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Braunschweig: Interaktive Tafeln für jedes Klassenzimmer
[27.5.2024] Mit der vierten Fortschreibung des Medienentwicklungsplans setzt die Stadt Braunschweig den Ausbau der digitalen Lernumgebungen fort. Im Fokus steht unter anderem die Ausstattung aller Klassen- und Fachräume mit interaktiven Tafeln bis zum Jahr 2029. mehr...
Herne: Gut aufgestellt Bericht
[23.5.2024] Trotz knapper Kassen macht die Stadt Herne Tempo bei der Digitalisierung ihrer Schulen. Rund 16.000 Endgeräte werden mit dem Mobile Device Management von Anbieter AixConcept verwaltet und so allen Schülern das Lernen mit einem iPad oder Laptop ermöglicht. mehr...
Schulen in Herne sind fast eins zu eins mit Endgeräten ausgestattet.
Schul-IT: Digitaler durch Corona Interview
[16.5.2024] Der nordrhein-westfälische IT-Dienstleister regio iT begleitet aktuell rund 290 Schulen bei der Digitalisierung. Steffen Koch, Leiter der Business Unit „Digitale Bildung“, berichtet, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die IT in den Schulen hatte. mehr...
Steffen Koch, Leiter der Business Unit „Digitale Bildung“ bei regio iT
Düsseldorf: Digitalisierungsoffensive an Schulen
[13.5.2024] Bis Ende dieses Jahres sollen alle städtischen Schulen in Düsseldorf mit digitalen Tafeln, einem schnellen Internet-Anschluss und mobilen Endgeräten für den Unterricht ausgestattet sein. mehr...
An der Düsseldorfer Paulusschule ist der Einsatz moderner Technik im Unterricht bereits Standard.
Bitkom: Ohne Digitalpakt 2.0 geht es nicht
[6.5.2024] Mit dem DigitalPakt Schule hat der Bund seit 2019 mehr als fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung der Schulen bereitgestellt. Mitte Mai 2024 läuft das Programm aus. Für die Nachfolgevereinbarung, den Digitalpakt 2.0, gibt es einen ersten Entwurf. Der Bitkom findet diesen zu unkonkret und fordert kooperatives Handeln von Bund und Ländern. mehr...
Die einmalige technische Ausstattung von Schulen genügt nicht, um schulische Bildung zeitgemäß zu gestalten. Eine Anschlussfinanzierung des Digitalpakts ist notwendig.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen