Hessen:
Kritik an kfz21


[17.7.2009] Einem Bericht der Frankfurter Rundschau zufolge haben einige hessische Anwender des Kfz-Zulassungsverfahrens kfz21 den Vertrag mit Anbieter ekom21 gekündigt, da es immer wieder zu Problemen gekommen war. ekom21-Geschäftsführer Ulrich Künkel äußert sich gegenüber Kommune21 zu den Vorwürfen.

Die hessischen Kreise Gießen, Darmstadt-Dieburg und Schwalm-Eder haben aufgrund von Pannen mit dem Kfz-Zulassungsprogramm kfz21 den Vertrag mit Hersteller ekom21 gekündigt. Das berichtet die Frankfurter Rundschau in ihrer Online-Ausgabe vom 15. Juli 2009. Ulrich Künkel, Geschäftsführer von ekom21, sagt gegenüber Kommune21, dass lediglich der Kreis Schwalm-Eder definitiv aussteigt. Er hatte den Vertrag allerdings schon vor zwei Jahren gekündigt. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch gar kein kfz21, so Künkel. Bei den anderen beiden Kommunen sei die Kündigung zwar ausgesprochen, aber noch nicht wirksam, da die Kündigungsfrist zwei Jahre betrage. Zudem hätten die Kreise eingewilligt, dem Programm noch eine Chance zu geben. Künkel verschweigt nicht, dass es bei der Einführung des Fachverfahrens bei manchen Anwendern tatsächlich erhebliche Schwierigkeiten gegeben hat und erläutert: „Es war vorgesehen, dass die Plausibilitätsprüfungen künftig vom Kraftfahrt-Bundesamt vorgenommen werden. Darauf haben wir uns bei der Entwicklung von kfz21 verlassen und keine Plausibilitätsprüfungen vorgesehen. Dann hat das Kraftfahrt-Bundesamt den Termin der Einführung des Online-Datenaustauschs jedoch immer wieder verschoben.“ Dies ist laut Künkel zumindest teilweise für die Probleme beispielsweise beim Kreis Darmstadt-Dieburg verantwortlich. Hier seien Plausibilitätsprüfungen besonders wichtig, da Stadt und Kreis dasselbe Kfz-Kennzeichen tragen. Der ekom21-Geschäftsführer weist darauf hin, dass hierdurch entstandene Probleme verständlicherweise zu einer hohen Verunsicherung der Mitarbeiter in den Zulassungsstellen geführt hätten. Andere Städte wiederum hätten sehr positive Erfahrungen mit dem Programm gemacht, so etwa Darmstadt oder Frankfurt am Main. (rt)

http://www.fr-online.de
http://www.ekom21.de

Stichwörter: Kfz-Zulassung, kfz21, ekom21, Ulrich Künkel



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge
Lahn-Dill-Kreis: Auf Digitalisierungskurs
[8.12.2021] Die Corona-Pandemie bringt die Digitalisierung im Lahn-Dill-Kreis in Schwung. Zahlreiche Prozesse wurden seit 2020 digitalisiert, seit diesem Jahr gibt es außerdem eine Stabsstelle Digitalisierung in der Kreisverwaltung. mehr...
Rund um die Digitalisierung im Lahn-Dill-Kreis gab es auch einen Impulsvortrag für die Abteilungsleiter der Kreisverwaltung.
Interview: Gemeinsam stärker sein Interview
[8.12.2021] Seit ihrer Gründung im Jahr 1971 prägt die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) die Entwicklung der Verwaltungs-IT in Deutschland. Im Kommune21-Interview blickt Rolf Beyer, seit 2002 Verbandsgeschäftsführer, zurück auf 50 Jahre Unternehmensgeschichte. mehr...
Dr. Rolf Beyer
KID Magdeburg: Partnerschaftsvertrag mit HSH
[8.12.2021] Die KID Magdeburg und die HSH Software- und Hardware Vertriebs GmbH haben jetzt einen Partnervertrag geschlossen, der die Grundlage für die Digitalisierung der Verwaltung in Sachsen-Anhalt legen soll. mehr...
Leipzig: Lecos tritt govdigital bei
[8.12.2021] Als 21. Mitglied unterstützt Lecos jetzt die Genossenschaft govdigital, deren Reichweite damit erneut in die Fläche wächst. mehr...
Baden-Württemberg: Mehr Schulen mit itslearning
[8.12.2021] In Baden-Württemberg ist itslearning nach der Evaluierung der ersten Tranche nun für weitere Schulen verfügbar. Zunächst soll das Lern-Management-System an den Grundschulen ausgerollt werden, weitere Schularten sollen folgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen