Microsoft:
Sonderkonditionen für Schüler


[23.8.2018] Schüler in Deutschland können ab dem aktuellen Schuljahr Microsoft-Software zu günstigen Konditionen erwerben. Möglich macht dies ein Rahmenvertrag des Software-Konzerns mit dem Medieninstitut der Länder FWU.

Das Medieninstitut der Länder FWU und Microsoft haben einen weiteren Rahmenvertrag unterzeichnet. Wie der Hersteller mitteilt, können deutsche Schüler damit über den Microsoft-Handelspartner co.Tec neueste Software des Konzerns zu günstigen Konditionen erwerben. Der Vertrag stelle eine Ergänzung zu dem im vergangenen Jahr geschlossenen Rahmenvertrag über den konsolidierten Bezug von Software für Schulen dar (wir berichteten). Das Angebot sei inzwischen von mehr als 3.000 Schulen in Anspruch genommen worden. Die neue Vereinbarung für Schülerinnen und Schüler fördere darauf aufbauend das Ziel einer einheitlichen Lehr- und Arbeitsumgebung. „Ein solcher Vertrag ist derzeit einzigartig in Deutschland“, so Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. „Schülern wird es damit ermöglicht, auch zu Hause mit der an Schulen gängigen Software-Umgebung zu arbeiten und das zu Konditionen, die für Eltern erschwinglich sind.“ (bs)

http://www.microsoft.com/germany/bildung
http://www.fwu.de
http://www.cotec.de

Stichwörter: co.Tec, Schul-IT, Microsoft, Marianne Janik



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Herne: Gut aufgestellt Bericht
[23.5.2024] Trotz knapper Kassen macht die Stadt Herne Tempo bei der Digitalisierung ihrer Schulen. Rund 16.000 Endgeräte werden mit dem Mobile Device Management von Anbieter AixConcept verwaltet und so allen Schülern das Lernen mit einem iPad oder Laptop ermöglicht. mehr...
Schulen in Herne sind fast eins zu eins mit Endgeräten ausgestattet.
Schul-IT: Digitaler durch Corona Interview
[16.5.2024] Der nordrhein-westfälische IT-Dienstleister regio iT begleitet aktuell rund 290 Schulen bei der Digitalisierung. Steffen Koch, Leiter der Business Unit „Digitale Bildung“, berichtet, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die IT in den Schulen hatte. mehr...
Steffen Koch, Leiter der Business Unit „Digitale Bildung“ bei regio iT
Düsseldorf: Digitalisierungsoffensive an Schulen
[13.5.2024] Bis Ende dieses Jahres sollen alle städtischen Schulen in Düsseldorf mit digitalen Tafeln, einem schnellen Internet-Anschluss und mobilen Endgeräten für den Unterricht ausgestattet sein. mehr...
An der Düsseldorfer Paulusschule ist der Einsatz moderner Technik im Unterricht bereits Standard.
Bitkom: Ohne Digitalpakt 2.0 geht es nicht
[6.5.2024] Mit dem DigitalPakt Schule hat der Bund seit 2019 mehr als fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung der Schulen bereitgestellt. Mitte Mai 2024 läuft das Programm aus. Für die Nachfolgevereinbarung, den Digitalpakt 2.0, gibt es einen ersten Entwurf. Der Bitkom findet diesen zu unkonkret und fordert kooperatives Handeln von Bund und Ländern. mehr...
Die einmalige technische Ausstattung von Schulen genügt nicht, um schulische Bildung zeitgemäß zu gestalten. Eine Anschlussfinanzierung des Digitalpakts ist notwendig.
co.Tec: Cleveres Patch Management
[2.5.2024] Eine Lösung für das einfache Identifizieren und Beheben kritischer Sicherheitslücken dank cleverem Patch Management bietet das Unternehmen co.Tec mit dem Avast Business Hub. mehr...
Avast Business Hub bietet Anwendern eine effiziente, zentralisierte Verwaltung und ein einfaches Patch Management.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
Aktuelle Meldungen