Breitband:
Internet via Wasserleitung


[26.3.2012] Im Rahmen einer Pilotanwendung hat Adenau im Kreis Ahrweiler ein neues Verfahren für Glasfaseranschlüsse realisiert. Dabei kommt Breitband durch das Wasserrohr ins Haus.

Innovatives Verfahren für Glasfaserhausanschlüsse. Die Stadtwerke Bonn (SWB Regional) und der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr haben ein innovatives Verfahren für den kostengünstigen Breitband-Ausbau vorgestellt. Dabei wird das Glasfaserkabel durch den Wasserhausanschluss in die Gebäude geführt, was die Kosten laut Unternehmensangaben enorm verringert. Für Großstädte bringe diese Technik Einsparungen in Millionenhöhe, da aufwändige und kostenintensive Tiefbauarbeiten entfallen und für ländliche Bereiche scheine dies aktuell der einzig reale Ansatz, um die Glasfaser bis zum Kunden zu bringen. Auch der Landrat des Kreises Ahrweiler, Jürgen Pföhler, sieht in der Technik neue Chancen für die künftige Breitband-Versorgung. Insbesondere die Versorgungslücken im dünn besiedelten Westteil des Kreises mit den Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr könnten so langfristig geschlossen werden. Im Oktober sei das Wasser-Faser-System (WFS) in Adenau bereits bei zwei bestehenden Hausanschlüssen als Pilotanwendung realisiert worden. Nun sucht der Zweckverband Wasserversorgung Eifel-Ahr mit den Verbandsgemeinden und der Wirtschaftsförderung des Kreises nach potenziellen Partnern, mit denen das Leerrohrnetz des Verbandes für Breitband-Aktivitäten genutzt werden kann. (cs)

http://www.kreis-ahrweiler.de
http://www.swb-regional.de

Stichwörter: Breitband, Adenau, Kreis Ahrweiler, Stadtwerke Bonn, Glasfaser

Bildquelle: Stadtwerke Bonn

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Breitband: Ausbau soll sich rechnen Bericht
[18.10.2019] Damit sich der Aufbau eines Breitband-Netzes schneller rechnet, sollten Netzbetreiber vorab eine Cluster-Analyse durchführen. Diese zeigt, welche Teilgebiete wirtschaftlich am attraktivsten sind und somit als erstes erschlossen werden sollten. mehr...
Breitband: Ausbauprojekte wollen gut geplant sein.
Hessen: WLAN-Förderung erweitert
[26.9.2019] In Hessen wird das WLAN-Förderprogramm „Digitale Dorflinde“ ausgebaut und bis Ende 2020 verlängert. mehr...
WiFi4EU: Dritte Ausschreibungsrunde
[18.9.2019] WiFi4EU startet in eine neue Ausschreibungsrunde. 1.780 Gutscheine im Wert von je 15.000 Euro können die Kommunen am Donnerstag und Freitag bei der EU-Kommission beantragen, um kostenloses öffentliches WLAN zu errichten. mehr...
Mobilfunkstrategie: Fünf-Punkte-Plan des BMVI
[12.9.2019] Wie die Bundesebene die Planung, Genehmigung und den Ausbau von 4G- und 5G-Netzen beschleunigen will, legt der neue Fünf-Punkte-Plan des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) dar. Kritik äußern unter anderem der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) und der Deutsche Landkreistag. mehr...
DigiNetz-Gesetz: Auslegungshilfen liegen vor
[12.9.2019] Auslegungshilfen zum DigiNetz-Gesetz hat die AG Digitale Netze erarbeitet, in der Vertreter der Länder, der kommunalen Spitzenverbände und der Telekommunikationsbranche zusammenarbeiten. Die Dokumente stehen zum Download bereit. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen