Brandenburg / Thüringen:
Geprüfte Doppik-Software von DATEV


[7.11.2014] Die Finanz-Software DATEVkommunal pro entspricht den Anforderungen der OKKSA-Kataloge für Brandenburg und Thüringen und kann somit auch in diesen beiden Bundesländern gesetzeskonform eingesetzt werden.

Das Software-Paket DATEVkommunal pro kann nun auch für die spezifischen Vorschriften an Finanz-Software in den Ländern Brandenburg und Thüringen Rechtskonformität nachweisen. Wie Hersteller DATEV mitteilt, wurde die Lösung von der TÜV Informationstechnik GmbH erfolgreich auf die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben nach den Kriterien des OKKSA-Katalogs (Offener Katalog Kommunaler Softwareanforderungen) geprüft. Begutachtet wurden dabei die Module für das kommunale Forderungswesen, die Mittelbewirtschaftung, die Haushaltsplanung, die Finanzrechnung und das kommunale Rechnungswesen. Die aktuellen Zertifikate über die Einhaltung der spezifischen Anforderungen in Brandenburg und Thüringen ergänzen nach Angaben von DATEV die bereits bestehenden OKKSA-Zertifikate für die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern. Darüber hinaus kann DATEVkommunal pro über ein Testat der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) Baden-Württemberg die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben der Gemeindeordnung Baden-Württemberg (GemO) nachweisen. (bs)

http://www.datev.de

Stichwörter: Finanzwesen, DATEV, Zertifizierung, Brandenburg, Thüringen, OKKSA



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
E-Rechnungs-Gipfel: Erstmals mit Preisverleihung
[27.2.2020] Der E-Rechnungs-Gipfel Ende Mai bietet neben dem Vortragsprogramm für den Austausch von Wirtschaft und Verwaltung auch eine Fachausstellung mit zahlreichen Lösungsanbietern. Erstmals wird in diesem Jahr der „Deutsche E-Rechnungspreis“ verliehen. mehr...
kdvz Rhein-Erft-Rur / Axians IKVS: Zusammenarbeit ausgebaut
[17.2.2020] Eine Consulting-Partnerschaft haben Axians IKVS und die kdvz Rhein-Erft-Rur vereinbart. Diese erweitert die bestehende Kooperation unter anderem um die Themenfelder Einführung neuer IKVS-Produkte und Neukundengewinnung. mehr...
Lübeck / Pforzheim: Entscheidung für IDL.KONSIS
[5.2.2020] Die Verwaltungen der Städte Lübeck und Pforzheim erstellen ihre konsolidierten Abschlüsse künftig mit der Software IDL.KONSIS. mehr...
Flensburg: Realer Testbetrieb für BI
[31.1.2020] Das Projekt zur Einführung eines Business-Intelligence-Systems bei der Stadtverwaltung Flensburg ist in den realen Testbetrieb gestartet. Gefördert wird es aus dem mFUND des BMVI. mehr...
Startschuss für realen Testbetrieb des BI-Projekts in Flensburg gefallen.
KDO: Neues E-Rechnungs-Portal
[27.1.2020] Der Gesetzgeber verpflichtet öffentliche Auftraggeber dazu, Rechnungen ab Mitte April in elektronischer Form zu verarbeiten. Mit einem E-Rechnungs-Portal möchte die KDO Kommunen bei der Umstellung unterstützen. mehr...
Das E-Rechnungs-Portal der KDO bietet Kommunen wie Lieferanten Unterstützung bei der Umsetzung der gesetzlichen Pflichten.