Hamburg:
Neue Sozialhilfe-Software


[24.7.2017] Prosoz Herten liefert die neue Fachlösung für die Hamburger Sozialverwaltung. Der Software-Anbieter konnte in der von IT-Dienstleister Dataport durchgeführten europaweiten Ausschreibung überzeugen und will im September mit dem Einführungsprojekt beginnen.

Die Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) wird ihre Arbeit auf eine neue Fachanwendung umstellen. In einer europaweiten Ausschreibung, durchgeführt von IT-Dienstleister Dataport, hat Prosoz Herten den Zuschlag erhalten. Ausschreibungsgegenstand war laut Dataport die Beschaffung einer Standard-Software für die Sozialverwaltung, die sich in der bundesdeutschen Sozialhilfepraxis bereits bewährt hat und die mittels Konfiguration an die Anforderungen der Freien und Hansestadt angepasst werden kann. Auch habe die Ausschreibung die laufende Pflege der Anwendung sowie die Unterstützung bei der Einführung umfasst. Prosoz Herten konnte laut eigenen Angaben nicht nur mit den Funktionsanforderungen an die Software, sondern auch mit dem Einführungskonzept sowie der Einbettung in die digitale Infrastruktur der Hansestadt überzeugen. Die Fachanwendung sei außerdem bereits bei über 200 Sozialverwaltungen im Einsatz. Mit der neuen Lösung sollen sämtliche Kernbereiche von der Antragsverwaltung über die Fallbearbeitung bis hin zur Abrechnung bearbeitet werden. In einem laut Dataport komplexen Einführungsprojekt werde die Fachanwendung von Prosoz Herten jetzt das veraltete bisherige Fachverfahren PROSA ersetzen. In den kommenden zwei Jahren werden alle Bezirksämter, Dienststellen und Fachbehörden mit der neuen Anwendung ausgestattet. Bis zu 1.300 Arbeitsplätze sind laut Dataport betroffen. Ende 2019 soll die neue Fachanwendung auf allen betroffenen Arbeitsplätzen zur Verfügung stehen und die Mitarbeiter entsprechend geschult sein. Bereits im September werde das Einführungsprojekt laut Prosoz Herten beginnen. (ve)

www.prosoz.de
www.dataport.de

Stichwörter: Fachverfahren, Dataport, Prosoz Herten, Sozialwesen, Hamburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Mannheim: Datenbank erleichtert Kita-Planung
[20.7.2018] Ihren Wunsch nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind können Eltern in Mannheim über das Vormerksystem MeKi an die Stadt melden. Dem Jugendamt erleichtert die Datenbank die Ausbauplanung für Betreuungsangebote. mehr...
IP SYSCON: App verwaltet Straßenaufbrüche
[20.7.2018] Mit der App zur mobilen Straßenkontrolle von IP SYSCON können jetzt neben Straßenschäden auch Aufgrabungen mobil erfasst werden. mehr...
Straßenschäden via App überwachen.
KDO: votemanager erfolgreich im Einsatz
[17.7.2018] Nach dem erfolgreichen Auftakt bei der Bundes- und Landtagswahl 2017 schreiben die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und der votemanager ihre Erfolgsgeschichte auch in diesem Jahr fort. mehr...
Düsseldorf: Digitaler Passbild-Service
[6.7.2018] Ihr neues Foto für Reisepass oder Personalausweis können Bürger der Stadt Düsseldorf via De-Mail ab sofort direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt einspielen lassen. mehr...
In Düsseldorf können Passbilder via De-Mail künftig direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt übermittelt werden.
Metropolregion Rhein-Neckar: Handwerkerparkausweis bald online?
[6.7.2018] Der von der Metropolregion Rhein-Neckar vor zehn Jahren eingeführte regionale Handwerkerparkausweis erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Nun wird geprüft, ob der Ausweis künftig auch digital beantragt werden kann. mehr...
Der Handwerkerparkausweis für die Metropolregion Rhein-Neckar kann vielleicht bald online beantragt werden.