Infotag Hannover:
Noch wenige Plätze frei


[24.10.2017] Im Rahmen der Infotage E-Government laden die Veranstalter Nolis und CC e-gov Ende November auch nach Hannover ein. Noch gibt es wenige freie Plätze, für die sich Interessierte anmelden können.

Noch wenige freie Plätze gibt es für den Infotag E-Government am 28. November 2017 in Hannover (wir berichteten). Wie heute (24. Oktober) in Frankfurt am Main wird es laut den veranstaltenden Unternehmen Nolis und CC e-gov auch in Hannover um effiziente Verwaltungsarbeit und zeitgemäßen Bürgerservice, basierend auf modernen Internet-Portalen und spezieller Software, gehen. Die Themen reichen von Online-Bezahlverfahren im Echtbetrieb über die Integration von mehr Barrierefreiheit bis hin zum digitalen Sitzungsdienst. In einer Mischung aus Best-Practice-Beispielen und Anwendungsszenarien stellen Referenten aus Unternehmen und Kommunen die Themen vor und diskutieren sie mit den Teilnehmern der Infotage E-Government. Anmeldeschluss für den Infotag in Hannover ist der 17. November 2017. (ve)

http://www.egov-infotag.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Nolis, CC e-gov, Infotage E-Government



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Zukunftskongress: Hauptpartner KGSt
[17.5.2019] Als einer der Hauptpartner fungiert die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) beim diesjährigen Zukunftskongress Staat & Verwaltung und richtet unter anderem das KGSt-Kommunalforum aus. mehr...
Zukunftskongress: IT-PLR rückt OZG ins Zentrum
[16.5.2019] Beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung wird der IT-Planungsrat (IT-PLR) das Onlinezugangsgesetz (OZG) in den Mittelpunkt stellen. Vertreten ist er nicht nur mit einem eigenen Stand, er wird auch unterschiedliche Veranstaltungen mitgestalten. mehr...
Zukunftskongress: AKDB skizziert Lösungen
[15.5.2019] Auf dem 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung ist die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) mit einem Messestand vertreten und beteiligt sich zudem an Foren zum OZG, zur Zukunft öffentlich-rechtlicher Rechenzentren und zu E-Payment. mehr...
Auf dem Zukunftskongress 2018: Der AKDB-Vorstandsvorsitzende Rudolf Schleyer (links) mit dem IT-Beauftragten der Bundesregierung, Klaus Vitt.
Zukunftskongress: Mit T-Systems zur New Work
[14.5.2019] Globalisierung und Digitalisierung stellen auch an die Arbeitskultur in Behörden neue Anforderungen. Wie Behörden über die so genannte New Work zum attraktiven Arbeitgeber werden können, macht das Unternehmen T-Systems beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung zum Thema. mehr...
Smart Country Convention: Zweite Auflage im Oktober
[13.5.2019] E-Government und die Smart City sind Schwerpunktthemen der Smart Country Convention im Oktober. Die Kongressmesse wartet unter anderem mit Vorträgen, einer begleitenden Fachausstellung und Workshops auf. mehr...