Buxtehude:
Auf dem Weg zur Smart City


[13.3.2018] Ein hochperformantes Glasfaserkabelnetz und ein leistungsstarkes WLAN sollen in Buxtehude den Grundstein auf dem Weg zur Smart City legen. Die Stadtwerke werden dafür ein neues Geschäftsfeld entwickeln.

Noch im Jahr 2018 bekommt Buxtehude ein hoch performantes Glasfaserkabelnetz. Das kündigen jetzt die Stadtwerke an. Der Versorger will in diesem Zusammenhang ein neues Geschäftsfeld entwickeln: Digitale Infrastruktur, WLAN und Datendienstleistungen. Das Glasfasernetz soll als Basis für die Umsetzung eines Smart-City-Konzepts und von WLAN in Teilbereichen der niedersächsischen Kommune aufgebaut werden. Genutzt werden dafür bereits vorhandene Leerrohre von den Stadtwerken und der Hansestadt. Die Anbindung an ein bestehendes Glasfaserkabelnetz von Hamburg sei vorgesehen. Künftig werde außerdem bei Baumaßnahmen der Stadtwerke parallel die Weiterentwicklung des Glasfaserkabels geprüft. Als ersten Projektabschnitt wollen die Stadtwerke ein leistungsstarkes WLAN in der Altstadt und im Bereich der Bahnhofstraße aufbauen. Eine langfristige Erweiterung auf andere Teile der Hansestadt oder Ortschaften werde auf Mach- oder Umsetzbarkeit geprüft. Außerdem soll das WLAN-Produkt den Gewerbebetrieben in Buxtehude angeboten werden.

Fahrplan zur Smart City

In der Konzeptphase 2017 haben die Stadtwerke und Mitarbeiter der Hansestadt in Workshops mit dem Unternehmen ServTec zusammengearbeitet, heißt es vonseiten der Stadtwerke weiter. Die Arbeitsergebnisse seien den Gremien der Hansestadt und der Stadtwerke vorgestellt und positiv bewertet worden. Im Dezember sei dann die Planungsphase abgeschlossen und das Feinkonzept beauftragt worden. Anfang 2018 habe man das Leistungsverzeichnis für den Glasfaserausbau vorbereitet und abgeschlossen, für die WLAN-Komponenten befinde sich das Projekt in der Vorbereitung. Als nächste Schritte nennen die Stadtwerke Buxtehude eine Ausschreibung der einzelnen Projektteile, Infrastruktur und WLAN-Komponenten. Im zweiten Quartal 2018 werden die Partnerauswahl sowie die Auftragsvergabe erfolgen, parallel beginne der Bau der Glasfaserinfrastruktur und des WLAN-Netzes. Im dritten Quartal werden die WLAN-Komponenten installiert und montiert, ferner soll der Testbetrieb erfolgen. Die WLAN-Inbetriebnahme ist laut der Meldung für das vierte Quartal vorgesehen. Dann werde das WLAN-Zugangsportal nicht mehr von der Hansestadt, sondern von den Stadtwerken betrieben. Später soll außerdem die Möglichkeit bestehen, sich über die App buxtuell in das Netz einzuloggen. (ve)

www.buxtehude.de
www.stadtwerke-buxtehude.de

Stichwörter: Breitband, Buxtehude, Stadtwerke Buxtehude, Glasfaser, WLAN



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Frankfurt am Main: Hessens erste Gigabit-City
[15.6.2018] Frankfurt am Main wird als erste Stadt in Hessen ein nahezu flächendeckendes Gigabit-Netz erhalten. mehr...
Frankfurt am Main erhält ein flächendeckendes Gigabit-Netz.
Kreis Vorpommern-Rügen: Nase vorn beim Glasfaser-Ausbau
[14.6.2018] Ein umfassendes FTTH-Glasfasernetz baut die Deutsche Telekom derzeit im Kreis Vorpommern-Rügen auf. Dabei sollen mehr als 1.700 Kilometer Glasfaser verlegt werden. Ende dieses Jahres sollen die ersten Kunden von Bandbreiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde profitieren. mehr...
Kreis Vorpommern-Rügen: Wer Glasfaser bekommt, hat gut lachen.
Speyer: Stadt und Stadtwerke digitalisieren
[13.6.2018] Während die Stadt Speyer den Aufbau des E-Governments forciert, sorgen die Stadtwerke Speyer für die notwendigen Bandbreiten in der Kommune. mehr...
Schleswig-Holstein: Flächendeckend schneller surfen
[12.6.2018] Bis zum Jahr 2025 will Schleswig-Holstein eine weitgehende Flächendeckung von Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude realisieren. Förderungen, eine Analyse der weißen Flecken und Allianzen für den Glasfaserausbau sollen es ermöglichen. mehr...
Schleswig-Holstein analysiert die weißen Glasfaserflecken im Land.
Sachsen: Koordinierungsausschuss für Breitband
[8.6.2018] Ein neuer Breitband-Koordinierungsausschuss soll in Sachsen die Landkreise beim Breitband-Ausbau unterstützen und als Multiplikator in dem Freistaat dienen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen