Bremerhaven:
Bürgerservice wird digitaler


[17.12.2018] Um den Service in den Bürgerbüros Mitte und Nord zu verbessern, setzt die Stadt Bremerhaven unter anderem auf die Online-Terminvergabe und die Ausweitung von digitalen Services.

Nachdem es in den Sommermonaten zu Klagen über den Service der Bremerhavener Bürgerbüros Mitte und Nord gekommen war, hat Oberbürgermeister Melf Grantz dem Magistrat nun ein Bündel von Verbesserungsvorschlägen vorgelegt, das einstimmig verabschiedet wurde. „Wir wollen die räumliche Situation verbessern, zusätzliche Stellen schaffen, einen mobilen Bürgerservice einrichten und die digitalen Angebote ausweiten“, erklärte Grantz bei der Vorstellung der Vorhaben.
Zu den Vorschlägen, die jetzt sukzessive umgesetzt werden sollen, zählt nach Angaben der Stadt Bremerhaven unter anderem die Ausweitung der digitalen Terminvereinbarung in den Bürgerbüros. So sollen auf der städtischen Website künftig mehr Termine ausgewiesen werden, um Wartezeiten zu reduzieren und den Personaleinsatz besser planen zu können. Dies werde allerdings dazu führen, dass der spontane Besuch der Bürgerbüros für Erledigungen eingeschränkt wird. „Wir halten das jedoch für hinnehmbar, da die meisten Dienstleistungen wie beispielsweise die Verlängerung von Ausweisen planbar ist“, erklärt der kommissarische Amtsleiter Thomas Herbrig. Diverse andere Städte hätten zur Vermeidung von Wartezeiten sogar vollständig auf das Termingeschäft umgestellt und nähmen gar keine Spontankunden mehr an.
Zudem wird demnächst ein mobiler Bürgerservice angeboten, für den (öffentliche) Einrichtungen in den Stadtteilen genutzt werden sollen, so zum Beispiel Zweigstellen der Stadtbibliothek. Dienste wie die Beantragung von Personaldokumenten, Ummeldungen oder Anwohnerparkausweisen könnten dann künftig vor Ort erledigt werden. Das soll insbesondere das Kundenaufkommen im Bürgerbüro Mitte reduzieren, da hier eine Ausweitung der räumlichen Kapazitäten nur bedingt möglich ist.
Vorgesehen ist zudem, das Angebot an digitalen Prozessen und Online-Services der Stadt Bremerhaven weiter auszubauen. So sollen etwa Melderegisterauskünfte, die An-, Ab- und Ummeldung von Gewerbebetrieben sowie die Beantragung von Anwohnerparkausweisen via Internet in Kürze mit der Online-Bezahlfunktion versehen werden. Zudem werde die webbasierte Abmeldung von Kraftfahrzeugen in der nächsten Ausbaustufe realisiert. (bs)

http://www.bremerhaven.de

Stichwörter: Panorama, Bremerhaven, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Barrierefreiheit: Kommunale Websites schlecht zugänglich
[17.7.2024] Kommunale Internetseiten sind für Menschen mit Behinderungen besonders wichtig, da dort Verwaltungsleistungen zugänglich sein sollten. Um die digitale Barrierefreiheit kommunaler Websites ist es jedoch schlecht bestellt. Dies bestätigt der Atlas digitale Barrierefreiheit, für den 11.000 kommunale Internetseiten in Deutschland umfassend untersucht wurden. mehr...
Kommunale Websites haben hinsichtlich der Barrierefreiheit Nachholbedarf.
Digitale Kommune@Hessen: Gemeinsam digitaler werden
[10.7.2024] Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit Digitale Kommune@Hessen wurde gemeinsam viel erreicht. Jetzt haben die teilnehmenden Städte Fulda, Gießen, Limburg, Marburg, Offenbach und Wetzlar eine Projektdokumentation vorgelegt – als Blaupause für andere Kommunen. mehr...
Im Rahmen des Projekts Total Digital der interkommunalen Zusammenarbeit Digitale Kommune@Hessen wurde gemeinsam viel erreicht. Jetzt liegt eine Projektdokumentation vor.
Kreis Neuburg-Schrobenhausen: KI für die Mitarbeiterschulung
[3.7.2024] Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen wurde von Bayerns Digitalminister Mehring als „Digitales Amt“ ausgezeichnet. Darüber hinaus pilotiert die Verwaltung eine Anwendung, die mittels KI-generierter Videos die Mitarbeiterschulung effizienter machen und Beschäftigte entlasten soll. mehr...
Serie GovTech Start-ups: Immer mehr Alternativen Bericht
[1.7.2024] Auf dem Markt für Public Sector Software steigt die Vielfalt: Vermehrt finden sich dort innovative Digitallösungen junger Start-ups. Auch Hersteller, deren Anwendungen bisher die Privatwirtschaft adressierten, entdecken die Verwaltung als interessanten Auftraggeber. mehr...
Die Auswahl an Software-Produkten wird größer.
forsa-Umfrage: Begrenztes Vertrauen in KI
[1.7.2024] Datengesteuertes Handeln in Politik und Verwaltung unter Rückgriff auf vielfältige Daten aus unterschiedlichsten Quellen – das ist eine der Möglichkeiten, die Künstliche Intelligenz eröffnet. Viele Deutsche fühlen sich bei dem Gedanken, dass der Staat mit KI Entscheidungen trifft, aber eher unwohl, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen