ekom21 – KGRZ Hessen:
Taunusstein profitiert als Mitglied


[26.2.2019] Durch ihre Mitgliedschaft im Kommunalen Gebietsrechenzentrum (KGRZ) Hessen stärkt die Stadt Taunusstein nicht nur ihre IT-Sicherheit. Sie profitiert auch von der Digitalisierungsstrategie des IT-Dienstleisters ekom21.

ekom21-Geschäftsführer Bertram Huke (rechts) überreicht die Mitgliedsurkunde an den Bürgermeister der Stadt Taunusstein, Sandro Zehner. Taunusstein ist nun Mitglied im ekom21 – Kommunalen Gebietsrechenzentrum (KGRZ) Hessen. Wie ekom21 berichtet, soll das nicht nur der IT-Sicherheit der Stadt zugutekommen. Die Kommune wolle auch von der Digitalisierungsstrategie des IT-Dienstleisters ekom21 profitieren. „Gerade bei den wichtigen Themen IT-Sicherheit und Digitalisierung brauchen wir starke verlässliche Partner aus dem kommunalen Umfeld, um unsere Stadt noch attraktiver zu machen“, erklärt Bürgermeister Sandro Zehner. „Wir wollen die Digitalisierung als Chance sehen und unsere Verwaltungsprozesse in den nächsten Jahren für unsere Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen online anbieten.“ Ziel müsse es sein, jene gelernte Selbstverständlichkeit für Verwaltungsdienstleistungen zu etablieren, wie sie Millionen Bürger täglich bei Einkäufen über Plattformen wie Amazon oder Google praktizieren. „Dies mit den Anforderungen an Datenschutz und Verwaltungsvorschriften zu kombinieren stellt sicher eine der größten Herausforderungen dar.“
Durch die Mitgliedschaft im Gebietsrechenzentrum kann Taunusstein über 50 Verfahren und sonstige Leistungen zu attraktiven Konditionen nutzen, berichtet ekom21. Diese Services umfassen verschiedene Aufgabengebiete der Verwaltung ebenso wie die Nutzung des hauseigenen BSI-zertifizierten Rechenzentrums. „Die ekom21 hat eine umfassende Digitalisierungsstrategie im Angebot für ihre Mitglieder“, sagt Bertram Huke, Direktor des Kommunalen Gebietsrechenzentrums Hessen – ekom21. „Digitalisierung bedeutet für uns: Prozesse gesamthaft zu sehen und integrierte Lösungen anzubieten – von den Online-Services auf der Website der Kommunen über die elektronische Vorgangsbearbeitung in den Verwaltungen bis hin zum Bezahlen und zur Langzeitarchivierung.“ „Für die Stadt Taunusstein ist die Mitgliedschaft bei der ekom21 ein wichtiger Baustein, um unsere Digitalisierungsstrategie in den nächsten Jahren erfolgreich fortzusetzen“, resümiert Bürgermeister Sandro Zehner. (ve)

http://www.taunusstein.de
http://www.ekom21.de

Stichwörter: Unternehmen, ekom21, Taunusstein

Bildquelle: ekom21

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
publicplan: 10 Jahre Open Source als Basis
[5.8.2020] Seit zehn Jahren ist publicplan am Markt vertreten. Der IT-Dienstleister möchte sich auch weiterhin für die Prinzipien stark machen, die hinter der Open-Source-Philosophie stecken: offene Schnittstellen, offene Dokumentation, offene Standards und öffentlicher Code. mehr...
Das Open-Source-Produkt GovPad ermöglicht die vollständig anonyme gemeinsame Arbeit an Dokumenten.
ITEBO: Servicequalität zertifiziert
[3.8.2020] ITEBO hat das Zertifikat zur ISO/IEC 20000-1 erhalten. Damit wurden die Einführung und Anwendung eines Service-Management-Systems und damit die Erfüllung der Qualitätsmerkmale Zuverlässigkeit und Servicequalität bestätigt. mehr...
KID Magdeburg / Comparex: Neuer Vertrag für Microsoft-Lizenzen
[31.7.2020] KID Magdeburg hat mit Comparex einen neuen Handelspartnervertrag für Microsoft-Lizenzen geschlossen. Bezugsberechtigt sind die Kommunale IT-UNION, der Städte- und Gemeindebund Sachsen-Anhalt und der Landkreistag sowie deren Mitglieder. mehr...
Ein neuer Handelspartnervertrag für Microsoft-Lizenzen ist zwischen dem Unternehmen SoftwareONE und KID Magdeburg geschlossen worden.
ekom21: Main-Taunus-Kreis tritt bei
[21.7.2020] Als neues Mitglied ist der Main-Taunus-Kreis ekom21 beigetreten. Die Kommune will unter anderem von der Digitalisierungsstrategie des IT-Dienstleisters profitieren. mehr...
Main-Taunus-Kreis wird Mitglied von ekom21.
Interview: Strategischer Partner Interview
[15.7.2020] Über die Bedeutung kommunaler IT-Dienstleister und das Coronavirus als Digitalisierungsbeschleuniger spricht ITEBO-Geschäftsführer Bernd Landgraf im Kommune21-Interview. ITEBO feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Firmenjubiläum. mehr...
ITEBO-Geschäftsführer Bernd Landgraf
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen