Nürnberg:
Digitale Ausländerbehörde


[29.5.2019] Dienstleistungen der Nürnberger Ausländerbehörde sollen ab Frühjahr kommenden Jahres über die Bürgerserviceplattform der Stadt abgewickelt werden können.

Die Ausländerbehörde im Einwohneramt der fränkischen Stadt Nürnberg soll sich künftig stärker an einer digitalisierten Arbeitswelt ausrichten. Ziel sei es, die Dienstleistungen der Behörde neu, digital und konsequent kundenzentriert umzusetzen, teilte die Stadtverwaltung mit. Denn obwohl die Services der Ausländerbehörde bereits elektronisch verfügbar sind, darf die Einrichtung aus datenschutzrechtlichen Gründen bisher nur per Post antworten. Diese zeitliche Verzögerung ist den Kunden nach Angaben der Stadt Nürnberg kaum noch zu vermitteln. Künftig sollen daher alle Dienstleistungen über die Bürgerserviceplattform „Mein Nürnberg“ abgewickelt werden. Das erfülle die Anforderungen der Kundschaft nach zeitnaher Rückmeldung, individueller aber sicherer elektronischer Kommunikation sowie einem transparenten Verfahrenssachstand. Parallel dazu würden Internet-Auftritt, Anschreiben und Informationsmaterialien verständlicher und übersichtlicher gestaltet und an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet. Das Projekt führt die Ausländerbehörde gemeinsam mit dem Amt für Digitalisierung, IT und Prozessorganisation durch. Der Produktivstart ist für das Frühjahr 2020 geplant. (bs)

https://www.nuernberg.de

Stichwörter: Fachverfahren, Ausländerwesen, Nürnberg



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
i-Kfz 3: Was lange währt... Bericht
[22.8.2019] Ab Oktober steht eines der meist genutzten Verwaltungsverfahren mit erweitertem Service zur Verfügung: Mit Stufe 3 der internetbasierten Fahrzeugzulassung (i-Kfz) können Bürger ihr Fahrzeug dann bezirksunabhängig online an-, ab- oder ummelden. mehr...
Die Kfz-Zulassung zählt zu den am häufigsten genutzten Verwaltungsverfahren.
Kita-Lösungen: KIVAN überzeugt Bericht
[21.8.2019] Nah am Kunden entwickelt Lecos seit über zehn Jahren das Kita-Management-System KIVAN. Für das Unternehmen ist klar, dass nur so ein Produkt entsteht, das die Anforderungen bei der Verwaltung von Betreuungsplätzen erfüllen kann. mehr...
Harsewinkel: KIVAN erleichtert Planung.
Axians Infoma: Update forciert digitale Abläufe
[19.8.2019] Mit zahlreichen Neuerungen wartet das Update 19.1 für die integrierte Gesamtlösung Infoma newsystem auf. Axians Infoma unterstützt damit die Kommunen auf ihrem Weg zu vollständig digitalen Abläufen. mehr...
Lage: Mobiler, papierloser Bauhof
[16.8.2019] Einen papierlosen Arbeitsplatz bietet der Bauhof der Stadt Lage seinen Mitarbeitern an. Dank der Spezial-Software mpsARES erfolgen Auftrags- und Leistungserfassung komplett digital, eine App ermöglicht den Einsatz von mobilen Geräten. mehr...
Haben dafür gesorgt, dass die Mitarbeiter im Bauhof Lage jetzt mobil arbeiten:
Zollernalbkreis: Online-Anhörung eingeführt
[14.8.2019] Das Landratsamt Zollernalbkreis erweitert seinen Bürgerservice: Die Anhörung der Bußgeldstelle ist ab sofort auch online möglich. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial
Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
INFOsys Kommunal GmbH
66459 Kirkel-Limbach
INFOsys Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen