Bergheim:
Innovationspreis für digitale Stadtkasse


[16.2.2021] Die Stadt Bergheim hat mithilfe der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (kdvz) ihre Zahlungs- und Abrechnungsvorgänge vereinfacht. Zum Einsatz kommen Lösungen aus dem Hause Axians Infoma. Der Software-Anbieter hat die Stadt nun mit seinem Innovationspreis ausgezeichnet.

Bergheims Bürgermeister Volker Mießeler freut sich über die Auszeichnung, das Preisgeld kommt dem Bergheimer Tierheim zugute. Mit Unterstützung der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (kdvz) hat die Kreisstadt Bergheim das neue Finanzmodul Infoma ePortal Webkasse eingeführt. Für die gelungene Umsetzung wurde die Stadt nun vom Hersteller Axians Infoma als vorbildliches Innovationsprojekt ausgezeichnet. Wie die kdvz berichtet, nutzten Bergheims dezentrale Betriebsstätten – etwa das Bürgerbüro, Schwimmbad oder der Bauhof – zur Verbuchung ihrer Einnahmen bislang eine separate Fachanwendung. Die damit erzeugten Buchungen mussten nach dem Tagesabschluss über eine Schnittstelle in die Fachanwendung der Stadtkasse, Infoma newsystem, übertragen, dort weiterbearbeitet und bei Bedarf auf verschiedene Konten gebucht werden. Mit dem neuen zusätzlichen Modul Infoma ePortal Webkasse entfällt dieser fehleranfällige und aufwendige Umweg.

Fast wie Online-Shopping

Statt mit einer lokalen Windows-Anwendung erfolge die Verbuchung der Einnahmen nun über eine Web-Oberfläche, die einem typischen Online-Shop ähnelt. Produkte und Dienstleistungen seien vordefiniert und werden in einen Warenkorb gelegt. Dann könne eine von mehreren Zahlungsarten ausgewählt werden. In Bergheim stehen neben der EC-Karte auch die Bezahlung per Scheck zur Wahl, laut kdvz eine Besonderheit, die im Rahmen der Einführung möglich gemacht worden sei. Nach dem Tagesabschluss landen die Buchungen direkt in der Fachanwendung der Stadtkasse auf den richtigen Sachkonten. Dabei werden auch notwendige Kontensplittings berücksichtigt, wenn etwa ein Teil der Einnahmen an die Kreisverwaltung weitergereicht werden muss. Für dieses „vorbildliche Digitalisierungsprojekt“ zeichnete Axians Infoma die Stadt Bergheim – als eine von drei Kommunen – mit dem Axians Infoma Innovationspreis 2020 (wir berichteten) in einer Online-Videokonferenz aus. (sib)

https://www.kdvz-frechen.de
https://www.axians-infoma.de
https://www.bergheim.de

Stichwörter: Finanzwesen, Axians Infoma, KDVZ Rhein-Erft-Rur, Bergheim

Bildquelle: kdvz

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
EDV Ermtraud: TSE jetzt auch in der Verwaltung
[3.3.2021] Bis Ende März müssen viele Kassen im Rahmen der KassenSichV konform mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet werden. Eine Lösung ist das Kassensystem TopCash2 für Gebühren, Leistungen und Artikel von EDV Ermtraud. mehr...
Reutlingen: Stadtverwaltung rechnet elektronisch ab
[25.2.2021] Die Stadt Reutlingen sieht die vorgeschriebene Einführung der E-Rechnung weniger als Pflicht, denn als eine Gelegenheit, die eigenen Prozesse bei der Beschaffung effektiver zu gestalten. Eine neue Lösung entlastet die Mitarbeiter jetzt von fehleranfälligen Routineaufgaben. mehr...
Hellweg-Lippe: Handwerk geht mit der Zeit Bericht
[25.2.2021] Moderne Prozesse, Digitalisierung und kaufmännisch geprägte Standards sind heutzutage auch im Handwerk unabdingbar. Mit der Umstellung des Rechnungswesens auf die Doppik kann die Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe künftig nachhaltiger wirtschaften. mehr...
Die Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe führt die Doppik ein.
Uplengen: Gemeinde startet mit Infoma newsystem
[24.2.2021] Trotz der Unwägbarkeiten durch die Corona-Pandemie ist in der ostfriesischen Gemeinde Uplengen die Finanzwesen-Software Infoma newsystem erfolgreich eingeführt worden. Ein Vorteil der Anwendung ist das gute Zusammenspiel mit anderen Lösungen. mehr...
Round Table: Gesunde Mischung Bericht
[19.2.2021] Mit einem Innovationspreis zeichnet Axians Infoma Kommunen aus, die beispielgebende Digitalisierungsprojekte umsetzen. Teil 2 des Kommune21-Round-Table-Gesprächs mit den Initiatoren und Preisträgern 2020. mehr...
Der Axians Infoma Innovationspreis würdigt außerordentliche kommunale Digitalisierungsprojekte.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020

Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
Aktuelle Meldungen