AKDB:
Erste Wahlbenachrichtigungen überreicht


[23.8.2021] Die AKDB hat der Deutschen Post die ersten Wahlbenachrichtigungen für die diesjährige Bundestagswahl überreicht. Den Druck der Benachrichtigungen ermöglichen Hightech-Produktionslaserdrucker, eine Hochleistungskuvertiermaschine – und die hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der AKDB.

Die AKDB überreicht der Deutschen Post die ersten Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl 2021. Bereits seit vielen Jahren druckt laut eigenen Angaben die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) für ihre Kunden die Benachrichtigungen für alle Wahlen auf EU-, Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Auch für die am 26. September 2021 anstehende Bundestagswahl werden derzeit im Druckzentrum der AKDB in Bayreuth circa fünf Millionen Wahlbenachrichtigungen gedruckt und kuvertiert. Wie die AKDB berichtet, konnten der Deutschen Post jetzt die ersten Benachrichtigungen für die Zustellung überreicht werden.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Post übernehmen die Sortierung und Verteilung von über 57.000 Wahlbenachrichtigungen allein für die Stadt Bayreuth, die vom Druck- und Kuvertierzentrum der AKDB angeliefert werden. Bei einem gemeinsamen Pressetermin mit dem Wahlleiter der Stadt Bayreuth, Armin Ambros, und dem AKDB-Vorstand verlautbart Heidi Krellner, stellvertretende Leiterin des Briefzentrums der Deutschen Post in Bayreuth: „Wir haben uns auf den Auftrag der vielen und wichtigen Wahlunterlagen intensiv vorbereitet und sind uns unserer Verantwortung bewusst. Dabei freuen wir uns über die erneute sehr gute Zusammenarbeit mit der AKDB.“
Gudrun Aschenbrenner, Mitglied des Vorstands der AKDB, bestätigt: „Gemeinsam mit der Deutschen Post nehmen wir erneut die Herausforderung an, binnen weniger Tage die Wahlbenachrichtigungsbriefe unserer Kunden zu drucken, zu kuvertieren und der Deutschen Post zu übergeben. Rechtzeitig innerhalb von drei Wochen erhalten die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Freistaat Bayern ihre Wahleinladungen. Von den mehr als neun Millionen Wahlbenachrichtigungsbriefen in Bayern kommen über fünf Millionen aus dem Druck- und Kuvertierzentrum der AKDB in Bayreuth. Die intensive Planung und gute Abstimmung mit der Deutschen Post ist dabei sehr wichtig und klappt prima.“
Auch Armin Ambros zeigt sich zufrieden. Er erklärt: „Über einen auf dem Brief aufgedruckten QR-Code kann der Empfänger bei Bedarf direkt mit dem Smartphone die Briefwahlunterlagen anfordern und auf diesem Weg die wichtigen Wahlunterlagen erhalten.“
Laut AKDB sind die Wahlbenachrichtigungen seit der Kommunalwahl 2020 nicht mehr als Wahlkarten, sondern in Form eines Wahlbriefs zu produzieren. Damit seien innerhalb kurzer Zeit zwei Arbeitsgänge erforderlich – Drucken und anschließendes Kuvertieren der Briefe. Diese Aufgabe, ein wichtiger Teilbereich der Bundestagswahl, erfülle die AKDB auch in diesem Jahr mit Hightech-Produktionslaserdruckern, einer Hochleistungskuvertiermaschine – und hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Dreischichtsystem, denn ein Teil der Bundestagswahl zu sein, mache stolz. (th)

https://www.akdb.de

Stichwörter: Panorama, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Wahlen

Bildquelle: Jessica Mohr, Bayreuther Sonntagszeitung

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Mecklenburg-Vorpommern: Online-Antrag für Landtausch
[10.8.2022] Mecklenburg-Vorpommern pilotiert den Online-Antrag zum freiwilligen Landtausch. Die Leistung gemäß Onlinezugangsgesetz (OZG) kann über das MV-Serviceportal angesteuert werden. mehr...
Verwaltungsdigitalisierung: Hürden abbauen Bericht
[4.8.2022] Wie wichtig es ist, die Digitalisierung der Verwaltungen hierzulande voranzutreiben, hat die Corona-Pandemie deutlich gemacht. Ein Hindernis sind dabei die gewachsenen bürokratischen Strukturen und Hierarchien, die es IT-Visionären oft schwer machen, ihre Ideen umzusetzen. Hier ist ein rasches Umdenken erforderlich. mehr...
IT-Visionäre haben es oft schwer, ihre Ideen in der Verwaltung umzusetzen.
Cell Broadcast: Bundesweiter Test im Dezember
[26.7.2022] Beim bundesweiten Warntag am 8. Dezember soll erstmals die Benachrichtigung per Cell Broadcast erprobt werden. Die entsprechende Meldung wird dann an alle empfangsfähigen, in einer Funkzelle eingebuchten Mobilfunkgeräte versendet. mehr...
Bad Laer: Zählerstand online erfassen
[26.7.2022] In der niedersächsischen Gemeinde Bad Laer können die Zählerstände für die Wasserabrechnung jetzt online an die Verwaltung gemeldet werden. Das macht die Erfassung nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger deutlich einfacher, sondern entlastet auch die Verwaltungsmitarbeiter. mehr...
Bad Laer: Jährliche Ablesung der Wasserstandszähler erfolgt jetzt online.
wer denkt was: Vier neue Mängelmelder gehen in Betrieb
[22.7.2022] Das Anliegen-Management-System von wer denkt was ist bei immer mehr Kunden im Einsatz. In den zurückliegenden Wochen kamen vier weitere Kommunen im Bundesgebiet hinzu, die ihren Bürgern den Mängelmelder nun online oder per App als kurzen Draht in die Verwaltung anbieten. mehr...
Das Anliegen-Management-System Mängelmelder kommt in immer mehr Kommunen zum Einsatz und wird dort von den Bürgern gut angenommen.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen