Augsburg:
Digitaler Bauantrag gestartet


[9.1.2023] Anfang Januar ist der digitale Bauantrag in der Stadt Augsburg gestartet. Die Kommune erwartet dadurch Vorteile für Bürger und Beschäftigte. Erstere sollen künftig auch die Services Online-Terminbuchung, Online-Sprechtag und Hotline nutzen können.

In Augsburg können seit dem 1. Januar 2023 Bauanträge digital über das BayernPortal gestellt und bearbeitet werden. Die Kommune nutzt dafür den vom bayerischen Bauministerium in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Digitalministerium entwickelten Service (wir berichteten). Bürgerinnen und Bürger können Bauanträge nach Angaben der Stadt Augsburg dann einfacher sowie medienbruchfrei über das BayernPortal stellen und an die Stadt weiterleiten. Darüber hinaus profitierten die Mitarbeitenden des Bauordnungsamts von der neuen Lösung, da die händische Erfassung in der Fach-Software entfalle. Durch den digitalen Bauantrag können Anträge schneller bearbeitet werden. Weitere Vorteile sind nach Angaben der bayerischen Kommune kürzere Wege für alle Beteiligten, minimierte Druckkosten und Energieeinsparung durch den Wegfall der Postwege. Künftig soll den antragstellenden Personen auch die digitale Einsicht in den Bearbeitungssachstand ermöglicht werden.
Ergänzend zum digitalen Bauantrag erweitert das Bauordnungsamt im Laufe des ersten Quartals 2023 sein Serviceangebot, heißt es in der Pressemeldung weiter. Künftig stünden für die Einsicht in Bauakten und die Einsicht in laufende Verfahren bei den zuständigen Sachbearbeitenden online Terminbuchungsoptionen zur Auswahl. Zudem werde es einen Online-Sprechtag geben sowie eine Hotline für das gesamte Bauordnungsamt inklusive Unterer Denkmalschutzbehörde. (ba)

https://www.augsburg.de/bauordnungsamt

Stichwörter: Fachverfahren, Augsburg, Bauwesen, Bauantrag, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Altenbeken: Kitaplatz-Vergabe mit Little Bird
[27.1.2023] Für die Organisation, Anmeldung und Vergabe von Kitaplätzen setzt die Gemeinde Altenbeken seit Herbst 2022 das Fachverfahren Little Bird ein. Sie ist Pilotkommune für den Kreis Paderborn, der das System im Erfolgsfall kreisweit einsetzen will. mehr...
Nolis: NAVO-Anträge medienbruchfrei umsetzen
[26.1.2023] Unter Nutzung der von der FITKO bereitgestellten technischen Plattform FIT-Connect hat das Unternehmen Nolis eine Lösung geschaffen, bei der über das niedersächsische Antragssystem NAVO eingehende Anträge direkt im kommunalen Serviceportal Rathausdirekt landen. mehr...
Bitkom-Umfrage: Online-Familienleistungen erwünscht
[25.1.2023] Von der Beantragung einer Geburtsurkunde über die Beantragung des Kindergelds bis hin zur Kitaplatzsuche wünschen sich Eltern hierzulande digitale Zugänge zu Familienleistungen. 91 Prozent der Befragten sprechen sich beispielsweise für ein zentrales Anmeldeportal für Kitas und Schulen aus. mehr...
Eltern wünschen sich digitaleren Zugang zu Familienleistungen.
Kreis Haßberge: Pilot für OK.JUS
[20.1.2023] Der Kreis Haßberge setzt als erste bayerische Sozialhilfeverwaltung die neue Software OK.JUS ein. Vorausgegangen war eine intensive Test- und Erprobungsphase in Zusammenarbeit mit dem Anbieter AKDB. mehr...
Pforzheim: Gewerbeauskunft online einholen
[19.1.2023] Ihr Online-Dienstleistungsangebot hat die Stadt Pforzheim erweitert: Ab sofort kann eine einfache Gewerbeauskunft auch via Web eingeholt werden. mehr...
Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
Lecos GmbH
04103 Leipzig
Lecos GmbH
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
Aktuelle Meldungen