Kreis Borken:
Neuer Online-Service für Fahrschulen


[20.12.2023] Einen neuen Service für Fahrschulen bietet der Kreis Borken: Diese können den Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis ab dem kommenden Jahr digital bei der Kreisverwaltung stellen.

An der ersten Infoveranstaltung im Borkener Kreishaus zu Fahrschulantrag-Online nahmen 16 Fahrschulen teil. Ab 2024 steht Fahrschulen im Kreis Borken ein neuer Kundenservice zur Verfügung: Sie können den Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für ihre Fahrschülerinnen und -schüler dann digital bei der Verwaltung stellen. Voraussetzung dafür ist nach Angaben der Kommune, dass die Fahrschule ihren Sitz im Kreisgebiet hat und für das neue Online-Verfahren registriert wurde. Wie Karsten Simmert-Reining, Leiter der Führerscheinstelle im Fachbereich Verkehr des Kreises Borken, weiter berichtet, können mit dem neuen Service Fahrschulantrag-Online (FAO) die Ersterteilung einer Fahrerlaubnis, die Erweiterung einer vorhandenen Fahrerlaubnis, das begleitete Fahren mit 17 Jahren sowie die Erteilung der Fahrerlaubnis AM15 beantragt werden. Für Fahrschulen, die das Angebot nutzen, entfalle der schriftliche Antrag auf dem Postweg oder das persönliche Vorsprechen beim Kreis nach vorheriger Terminvereinbarung.
Damit verkürzt sich laut dem Kreis Borken die Bearbeitungszeit, zumal es eine direkte Rückmeldung gibt, wenn Anträge unvollständig sind oder sonstige Hemmnisse vorliegen. Auch könnten Dokumente nicht verloren gehen. Im Ergebnis bedeute das: Die Aufträge zur Prüfung werden schneller erteilt, und der Bearbeitungsstand ist jederzeit transparent. Der Gebührenbescheid geht direkt an die Prüflinge. (bw)

https://www.kreis-borken.de

Stichwörter: Fachverfahren, Führerscheinwesen, Verkehrswesen, Kreis Borken

Bildquelle: Kreis Borken

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Braunschweig: Kitas erhalten App, Tablets und WLAN
[17.7.2024] Braunschweig will die Digitalisierung in den städtischen Kitas vorantreiben. Neben der Einführung einer Kita-App im kommenden Jahr will die Stadt die Einrichtungen sukzessive mit WLAN und Tablets ausstatten. mehr...
Schleswig-Holstein: eWA auch für Familien
[10.7.2024] Die elektronische Wohnsitzanmeldung (eWA) ist in Schleswig-Holstein nun auch für Familien nutzbar. Zudem ist der landesweite Roll-out in vollem Gange: Ende August sollen alle Bürgerbüros die eWA anbieten. mehr...
Magdeburg: Einbürgerung per Mausklick
[9.7.2024] Die Magdeburger Ausländerbehörde stellt weitere Verwaltungsleistungen online, darunter den Antrag zur Einbürgerung. Aufgrund der Digitalisierung der Akten werden schriftliche Anträge dazu nicht mehr angenommen. Auch verschiedene Aufenthaltstitel können jetzt digital beantragt werden. mehr...
Kreis Saarlouis: Bauantrag im Pilotbetrieb
[8.7.2024] Die Umsetzung des Digitalen Bauantrags im Saarland geht in die nächste Projektphase: Im pilotierenden Landkreis Saarlouis beginnt ab Anfang Juli der so genannte Silent-Go-live-Betrieb. Bis zum Jahresende will das Saarland 21 Bauleistungen online anbieten. mehr...
Bis Jahresende will das Saarland zahlreiche Verwaltungsleistungen rund um den Bauantrag online anbieten.
Markt Cadolzburg: Software für Kitaplatz-Vergabe
[4.7.2024] Der Markt Cadolzburg nutzt als erste Kommune in Bayern die Lösung NOLIS | Kita-Platz und hat damit die Vergabe von Betreuungsplätzen vollständig digitalisiert. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
LogoData ERFURT GmbH
99084 Erfurt
LogoData ERFURT GmbH
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
Aktuelle Meldungen