ITEBO/Advantic:
OpenR@thaus meets iKISS


[5.2.2024] Die ITEBO Unternehmensgruppe und die Firma Advantic intensivieren ihre Zusammenarbeit und verknüpfen die Portallösung OpenR@thaus und das Content-Management-System iKISS.

Einen Kooperationsvertrag haben die ITEBO-Unternehmensgruppe und die Firma Advantic geschlossen. Ziel ist es nach Angaben der beiden Unternehmen, Kernkompetenzen zu bündeln, um so die digitale Transformation im Verwaltungsbereich voranzutreiben.
 Das Serviceportal OpenR@thaus von ITEBO stellt laut Anbieter einen zentralen Baustein für die Digitalisierungsarchitektur von Kommunen dar und unterstützt sie bei der Erfüllung ihrer OZG-Aufgaben. Das von Advantic entwickelte Content-Management-Systems (CMS) iKISS wiederum bewähre sich seit 25 Jahren auf Websites, Microsites sowie Intra- und Extranets von Landkreisen, Städten, Gemeinden und kommunalen Einrichtungen. „Unser Content-Management-System ist speziell auf die Anforderungen moderner Verwaltungen ausgerichtet“, erläutert Advantic-Geschäftsführerin Katrin Wiese-Dohse. „Die Kooperation mit ITEBO ist ein logischer Schritt zur sinnvollen Vernetzung und Datenhaltung an nur einer Stelle.“

Die Verknüpfung von OpenR@thaus und iKISS ermöglicht laut den beiden Unternehmen den Austausch von Daten nicht nur zwischen den beiden Systemen selbst, sondern auch übergreifend zu anderen Anwendungen oder Komponenten – beispielsweise zum jeweiligen Landesportal oder den Nutzerkonten der Länder, respektive der BundID.
„Die Kooperation zwischen ITEBO und Advantic stärkt die digitale Infrastruktur von Verwaltungen und trägt zur effizienten Umsetzung von OZG-Anforderungen bei“, so Ronny Kirchner, Geschäftsbereichsleiter Digitalisierung der ITEBO-Unternehmensgruppe. „Dank der Zusammenarbeit können beide Unternehmen ihre Expertise bündeln.“ (bw)

https://www.itebo.de
https://www.advantic.de

Stichwörter: Unternehmen, Advantic, ITEBO, CMS, Portale



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Apps: Prosoz übernimmt Village App
[20.3.2024] Die vom Marburger Start-up Blue Village Innovations gemeinsam mit zahlreichen Gemeinden entwickelte Village App wird vom Hertener IT-Dienstleister Prosoz übernommen. Prosoz will die digitale Dorf-Kommunikationslösung weiterentwickeln. mehr...
Die Village App will Dorfgemeinschaften auf digitalem Weg näher zusammenbringen. Nun wurde sie von Prosoz übernommen.
Prosoz/Komm.ONE: Partnerschaft wird fortgesetzt
[18.3.2024] Die langjährige Partnerschaft von Komm.ONE und Prosoz Herten wird fortgesetzt. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Unternehmen unterzeichnet. Diese sichert vor allem Bereitstellung von Software-Anwendungen für Jugend- und Sozialämter sowie für kommunale Jobcenter. mehr...
Prosoz setzt erfolgreiche Partnerschaft mit dem kommunalen IT-Dienstleister Komm.ONE fort.
vobapay: Zahlungslösung für die Verwaltung
[18.3.2024] Der neue Payment Service Provider vobapay – ein Tochterunternehmen der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank – bietet Payment-Lösungen an, die sich auch für den Public Sector eignen. Online-, Offline- und mobile Zahlungen sollen nahtlos in bestehende Systeme integriert werden können. mehr...
regisafe: Individuelle Weiterbildung mit E-Learning
[7.3.2024] Der Anbieter regisafe unterstützt seine Anwenderinnen und Anwender mit Aus- und Fortbildungsangeboten der unternehmenseigenen Akademie. Dazu gehören Präsenzseminare und Webinare. Neu hinzugekommen ist jetzt ein interaktives E-Learning-Angebot. mehr...
E-Learning erlaubt zeit- und ortsflexibles Lernen.
KOBIL: App bündelt Angebote
[5.3.2024] Die App OneApp4All, die digitale Verwaltungsdienstleistungen und Angebote des gesellschaftlichen Lebens einer Kommune vereint, kommt nach Deutschland: nach Worms. mehr...