Dresden:
3D-Modell erweitert


[28.8.2009] Das 3D-Modell der Stadt Dresden wächst: Für Google Earth wurden nun unter anderem auch der Hauptbahnhof und die neue Konzerthalle der Dresdner Musikhochschule aufbereitet. Außerdem können sich Nutzer ab sofort Sehenswürdigkeiten und Behörden anzeigen lassen.

Dresden hat sein 3D-Stadtmodell überarbeitet. Wie die Stadt mitteilt, wurde unter anderem eine aktuelle Luftbildkarte von 2009 für ein Gebiet südlich der Altstadt eingebunden. Zudem könnten sich die Nutzer nun Points of Interest, wie etwa Hotels, Sehenswürdigkeiten oder Behörden im 3D-Modell anzeigen lassen und fänden auch weiterführende Links zu den Institutionen. Das aktualisierte Stadtmodell enthält als flächendeckenden Grundbestand rund 123.000 Gebäude der Ausbaustufe LoD 1 (Level of Detail 1). Dieses Klötzchenmodell wird nach und nach ausgebaut – die für Google Earth aufbereiteten Daten enthalten derzeit etwa 13.000 Gebäude der Ausbaustufe LoD 2 (Klötzchen mit einfachem Dach) im Innenstadtbereich. Erweitert wurde nach Angaben der Stadtverwaltung die Anzahl der Gebäude der Ausbaustufe LoD 3: In der aktualisierten Version des 3D-Stadtmodells sind unter anderem auch der Hauptbahnhof, die Altmarktgalerie oder die neue Konzerthalle der Dresdner Musikhochschule zu sehen. Seit seiner Freischaltung im Juli 2007 wird das 3D-Modell durchschnittlich etwa 3.000 Mal im Monat angeklickt. (bs)

Dresden in 3D (Deep Link)
http://www.dresden.de

Stichwörter: 3D-Stadtmodell, Dresden, Geodaten



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

handelsblatt2204-banner
Weitere Meldungen und Beiträge
Radolfzell: Digitale Baugenehmigung Bericht
[18.5.2022] Die Baurechtsbehörde Radolfzell hatte früher keinerlei Software im Einsatz und ist heute eine der ersten in Baden-Württemberg, die volldigitalisiert arbeitet. mehr...
Radolfzell: Baugenehmigung ohne Papier.
Hessen: Glasfaserpakt unterzeichnet
[18.5.2022] Hessens Landesregierung, BREKO, VKU Hessen und elf Telekommunikationsunternehmen haben einen Glasfaserpakt unterzeichnet. Dieser legt unter anderem die Ausbauzahlen fest: 530.000 Haushalte sollen in den kommenden zwölf Monaten einen Glasfaseranschluss erhalten. mehr...
Hessen: Digitalministerin Kristina Sinemus und Ministerpräsident Volker Bouffier präsentieren den Glasfaserpakt.
TeleData: 2021 erneut auf Wachstumskurs
[18.5.2022] Zum dritten Mal in Folge kann TeleData das beste Betriebsergebnis seit Firmenbestehen vermelden. 2021 konnte der Umsatz um 13 Prozent auf 15 Millionen Euro gesteigert werden. Auch beim Gewinn konnte das Unternehmen deutlich zulegen. mehr...
Zum dritten Mal in Folge kann TeleData das beste Betriebsergebnis seit Firmenbestehen vermelden.
EDV Ermtraud: E-Payment für Gewerbemeldungen
[18.5.2022] Die unmittelbare Online-Bezahlung von Verwaltungsgebühren für Gewerbemeldungen setzt sich zunehmend durch. Entsprechend hat EDV Ermtraud seine Software mit einer E-Payment-Anbindung versehen. mehr...
Potsdam: Vorschläge für den Bürgerhaushalt
[17.5.2022] Bis Ende Mai können Potsdamerinnen und Potsdamer Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2023/24 einreichen. Das Partizipationsmodell hat sich in der brandenburgischen Landeshauptstadt bewährt. mehr...
Potsdam: Das Projekt-Team Bürgerhaushalt 2023/24 setzt sich aus Bürgerinnen und Bürgern, Stadtverordneten und Mitarbeitenden der Verwaltung zusammen.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Invoicing: Was 2022 auf Kämmereiabteilungen zukommt
[2.5.2022] Annahme und Verarbeitung von E-Rechnungen, Portallösungen und PEPPOL, das neue Umsatzsteuerrecht für Kommunen – mit einigen dieser Themen haben Kämmereiabteilungen schon seit längerem zu tun, andere sind neu bzw. werden weiter ausgebaut. So bringt das laufende Jahr für alle in der kommunalen Verwaltung, die mit Steuern, Haushalt und Finanzen zu tun haben, technische wie auch gesetzliche Neuerungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
PDV GmbH
99097 Erfurt
PDV GmbH
LCS Computer Service GmbH
04936 Schlieben
LCS Computer Service GmbH
GELAS GmbH
71332 Waiblingen
GELAS GmbH
Aktuelle Meldungen