Fraunhofer-Institut FOKUS / Esri:
Kooperation beschlossen


[22.11.2013] Unter dem Motto „GovData Mirror – Open Geo Data“ haben das Fraunhofer-Institut FOKUS und das Unternehmen Esri jetzt eine Kooperation vereinbart.

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und das Unternehmen Esri Deutschland, ein Anbieter von Geo-Informationssystemen (GIS), haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung neuartiger Dienste und Applikationen unter Nutzung der Daten des GovData-Portals des Bundes und der Plattform ArcGIS von Esri. Ein Schwerpunkt des Projekts namens „GovData Mirror – Open Geo Data“ liegt dabei nach Angaben von Fraunhofer FOKUS auf Applikationen, die Abläufe in der Stadt transparent machen und verwalten. Dazu zählen etwa Verkehrsführung, Energieversorgung, öffentliche Sicherheit oder Lärmbelastung. Hintergrund für die Zusammenarbeit sei, dass der Informationsgehalt von offenen Daten steigt, wenn diese mit räumlichen Daten verknüpft werden. Entsprechende Applikationen würden allerdings erst dann nutzerfreundlich, wenn die geografischen Daten analysiert und in Form von (interaktiven) Karten visualisiert werden. Im Rahmen der Kooperation ist die Verwendung des Open-Data-Angebots von GovData.de für ArcGIS vorgesehen. Mit der von den Firmen Esri und con terra entwickelten Open Data Bridge wird der Metadatenkatalog von GovData regelmäßig ausgelesen, nach frei nutzbaren Geodaten gefiltert, automatisch in ArcGIS-Online-Metadaten überführt und synchronisiert. Alle in ArcGIS-Online übernommenen Daten können dann wiederum ohne Änderungen über GovData abgerufen werden. Professorin Ina Schieferdecker, Leiterin des Kompetenzzentrums MOTION am Fraunhofer-Institut FOKUS, sagt: „GovData.de bietet einen zentralen Zugang zu dezentral vorgehaltenen Datensätzen und Dokumenten von Bund, Ländern und Kommunen. Aus diesen Daten können nur dann nützliche Informationen gezogen werden, wenn sie verortbar und analysierbar sind. Daher ist die strategische Partnerschaft mit Esri für uns von hoher Bedeutung.“ (bs)

Zum Portal „GovData Mirror – Open Geo Data“ (Deep Link)
www.fokus.fraunhofer.de
www.esri.de

Stichwörter: Open Government, ESRI, con terra, Open Data, GovData, Geodaten-Management, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
OWL: Open-Data-Portal geht online
[9.7.2018] Für den Raum Ostwestfalen-Lippe (OWL) ist ein gemeinsames Open-Data-Portal gestartet. Es wird vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zur Verfügung gestellt. Aktuell beteiligen sich der Kreis Lippe sowie die Gemeinde Stemwede. mehr...
Kreis Wesel: Open-Data-Portal und Karriereseite
[29.6.2018] In dieser Woche hat der Kreis Wesel in Nordrhein-Westfalen sein Open-Data-Portal freischaltet sowie eine neue Job- und Karriere-Website gestartet. mehr...
Dortmund: Open-Data-Portal geplant
[21.6.2018] Ein Portal für offene Daten der Stadtverwaltung will Dortmund starten und damit dem bislang aufwendigen Bereitstellungsprozess der Daten entgegenwirken. mehr...
Offene Daten will Dortmund künftig über ein Online-Portal zur Verfügung stellen.
Interview: Faszinierende Möglichkeiten Interview
[21.6.2018] Im Interview mit Kommune21 erläutert Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers, warum Kommunen Open Data mutig angehen sollten, welche Vorteile sich ergeben und was in der Vorreiterstadt bereits umgesetzt wurde. mehr...
Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers
Nordrhein-Westfalen: Abschlussfilm über Open Government
[12.6.2018] Wie Open Government auf kommunaler Ebene umgesetzt werden kann, haben zehn Modellprojekte aus Nordrhein-Westfalen gezeigt. Ein Abschlussfilm gibt Einblicke in die Pilotprojekte. mehr...