Databund:
Neue Studie, neuer Vorstand


[21.3.2016] Auf der CeBIT hat der Databund nicht nur die Studie Digitale Gewaltenteilung vorgestellt. Der Verband hat auf seiner Mitgliederversammlung auch seinen Vorstand und die Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Digitale Gewaltenteilung – so nennt sich die Studie, die der Databund in Auftrag gegeben hat. Zum Messeauftakt der CeBIT (14.-18. März 2016, Hannover) haben Professor Dirk Heckmann, Wilfried Bernhardt, Staatssekretär a.D., und Ulrich Schlobinski vom Databund die Studie vorgestellt. Sie versucht laut Verbandsangaben die verschiedenen Ebenen der staatlichen Einflussnahme und deren rechtliche Relevanz auf den privaten IT-Markt zu identifizieren und rechtswissenschaftlich zu verorten. Die Autoren der Studie haben die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Untersuchung in zehn Thesen für einen rechtskonformen und marktgerechten IT-Wettbewerb zwischen Staat und Privatwirtschaft zusammengefasst. Anfang April soll die gesamte Studie veröffentlicht werden. Am Vorabend der CeBIT hat außerdem die Databund-Mitgliederversammlung stattgefunden. Dabei sind der Vorstand und die Vorstandsvorsitzenden des Verbands gewählt worden. Ulrich Schlobinski, seit Gründung des Databund im Jahr 2006 dessen Vorstandsvorsitzender, wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Neuer Vorstandsvorsitzender wurde net-Com-Vorstand Detlef Sander. Renate Bunten, Geschäftsführerin von Kommunix, HSH-Geschäftsführer Stephan Hauber, Hans-Joachim Karl, Geschäftsführer Computer Zentrum Strausberg, naviga-Geschäftsführer Michael Kratz, Günther Metzner, Geschäftsführer des Verlags für Standesamtswesen und Heiko Pongratz, Geschäftsführer CTS edv-consulting, wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. (ve)

http://www.databund.de

Stichwörter: Panorama, CeBIT 2016, Databund, Detlef Sander



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
München / AKDB: Startschuss für Digital Lab
[17.1.2020] Im neu eröffneten Digital Lab der Stadt München sollen Mitarbeiter und Partner der AKDB künftig neue Produktideen und Technologien für die Verwaltung erarbeiten. Die Einweihung fand anlässlich der Auftaktsitzung der neuen Blockchain-Genossenschaft govdigital statt. mehr...
Im neu eröffneten Digital Lab der Stadt München sollen Mitarbeiter und Partner der AKDB künftig neue Produktideen und Technologien für die Verwaltung erarbeiten.
Kreis Herford: SMS für Führerschein
[16.1.2020] Im Kreis Herford können sich Bürger per SMS informieren lassen, sobald ihr neuer Führerschein von der Bundesdruckerei verschickt worden ist. Im nächsten Schritt werden die Bürger auch informiert, wenn der Führerschein zur Abholung im Straßenverkehrsamt bereitliegt. mehr...
Kreis Herford informiert Bürger per SMS, sobald der Führerschein verschickt wurde.
Umfrage: Neue digitale Welle
[14.1.2020] Bürger in Deutschland wünschen sich im neuen Jahr mehr Online-Angebote in der öffentlichen Verwaltung, so das Ergebnis des „Digital Government Barometers“ von Sopra Steria. Mit dem digitalen Wohngeld wurde bereits die erste der geplanten Leistungen umgesetzt, nun sollen weitere folgen. mehr...
Gemeindeverbund Hohenkirchen: Sieg für digitale Dorfplätze
[9.1.2020] Beim Digitalisierungswettbewerb „Smart tau hus“ des Landes Mecklenburg-Vorpommern konnte sich der Gemeindeverbund Hohenkirchen mit seiner Idee für digitale Dorfplätze durchsetzen. Für die Umsetzung des Projekts erhält die Kommune nun 100.000 Euro Preisgeld. mehr...
Schleswig-Holstein: Digitale Modellkommunen gesucht
[8.1.2020] Bis Ende März können sich Städte, Gemeinden und Kreise in Schleswig-Holstein am Landeswettbewerb „Digitale Modellkommunen“ beteiligen. Die ausgezeichneten Kommunen sollen als Vorreiter neuer digitaler Strategien und Projekte möglichst viele Nachahmer finden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen