Neu Wulmstorf:
Rechtssichere Spielplatzkontrolle


[5.12.2016] Die Mitarbeiter des Baubetriebshofs der Gemeinde Neu Wulmstorf kontrollieren Spielplätze mithilfe einer webbasierten Software.

Webbasierte Software unterstützt bei der Dokumentation von Spielplatzkontrollen. Die Gemeinde Neu Wulmstorf (Landkreis Harburg) setzt seit zwei Jahren eine webbasierte Software zur rechtssicheren Dokumentation der Spielplatzkontrollen ein. Weitere Vorteile sind Vor-Ort-Erfassung, übersichtliche Listen sowie weitere Prozesserleichterungen. Die Ergebnisse der Kontrollen durch die Mitarbeiter des Baubetriebshofs wurden früher in eine lokale Access-Datenbank eingepflegt. Dabei mangelte es sowohl an Transparenz als auch an Zugänglichkeit der Daten. Die Lösung: Eine webbasierte Software mit individuellen Zugängen und Berechtigungsstufen je nach Aufgabenfeld. Erledigte oder ausstehende Kontrollen nebst Ergebnissen sowie der Status eventueller Mängelbehebungen sind nun auf einen Blick ersichtlich. Die Kontrolleure können die Ergebnisse von jedem internetfähigen Gerät aus vor Ort eintragen und Fotos hinzufügen. Die doppelte Erfassung von Mängeln wird hierbei systemseitig ausgeschlossen. Sofern Materiallisten für die Spielgeräte hinterlegt sind, können bereits bei der Kontrolle die zu bestellenden Artikel ausgewählt werden. Die Ergebnisse der wöchentlichen Kontrollen werden automatisch an die Produktverantwortlichen versendet. Ein monatlicher Report ergänzt die Dokumentation und gibt den Produktverantwortlichen einen schnellen Überblick. Die in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Nolis entwickelte Software findet aufgrund ihrer intuitiven Bedienbarkeit, der strukturierten Anzeigen und dem unmittelbaren Zugriff auf die Daten großen Anklang bei allen Nutzern. (bs)

http://www.neu-wulmstorf.de
http://www.nolis.de

Stichwörter: Panorama, Nolis, Apps, Neu Wulmstorf

Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger/pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Luca-App: Bremen setzt auf mehrere Lösungen
[7.4.2021] Bremen plant die Beschaffung der Luca-App, um die Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Corona-Pandemie zu unterstützen. Parallel sollen auch andere Lösungen, etwa die bereits im Einsatz befindlichen Gast-Bremen-App, zum Einsatz kommen können. mehr...
Sachsen-Anhalt: Luca-App ist gefragt
[1.4.2021] Sachsen-Anhalt will in den kommenden vier Wochen alle Gesundheitsämter an das System der Luca-App anbinden. Elf Gesundheitsämter wollen die Lösung sofort einführen und nutzen, im ersten Schritt können sie zunächst sechs Ämter implementieren. mehr...
KDO: Bestandsaufnahme für Kommunen
[31.3.2021] Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) unterstützt Kommunen mit einer Bestandsaufnahme bei der Digitalisierung. Die Verwaltungen sollen so neue Selbsterkenntnisse und einen Fahrplan für das weitere Vorgehen erhalten. mehr...
Die KDO-Bestandsaufnahme ermöglicht Verwaltungen eine Außenperspektive auf ihren aktuellen Digitalisierungsstand.
Krisentelefonie: Kontaktpersonen effizient informieren Bericht
[30.3.2021] Die effiziente Nachverfolgung von und die telefonische Kontaktaufnahme mit Corona-Infizierten sind ausschlaggebend für die Eindämmung der Corona-Pandemie. Technische Lösungen und Organisationsregeln für Hochvolumentelefonie spielen dabei eine wichtige Rolle. mehr...
Ermittelte Kontakte von Corona-Infizierten müssen schnell und umfassend telefonisch informiert werden.
BW / Hessen / Niedersachsen: Luca-App soll unterstützen
[30.3.2021] Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachen haben jeweils Verträge zur Nutzung der Luca-App unterzeichnet. Flächendeckend sollen die Gesundheitsämter in den Bundesländern an das System zur Kontaktnachverfolgung angeschlossen werden. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021

NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
Aktuelle Meldungen