Jever:
Neue bürgernahe Website


[5.10.2017] Die Stadt Jever hat bei ihrer neuen Website besonderen Wert auf die Präsentation des Tourismusangebots gelegt. Neu ist auch die Einbindung der Spezial-Software NOLIS | Bürgertipps, worüber die Bürger Ideen oder Schadenmeldungen einbringen können.

Die Stadt Jever präsentiert ihre neue Website. Bei der Konzeption der neuen Website der niedersächsischen Stadt Jever hat die Stadtverwaltung den Schwerpunkt auf Bürgerfreundlichkeit und Serviceorientierung gelegt. Damit sei vor allem die Interaktivität mit dem Bürger über die neue Website gewährleistet, berichtet das Unternehmen Nolis. Auf der Startseite des Auftritts werden neue Meldungen und Veranstaltungen übersichtlich präsentiert. Diese können wie alle anderen Inhalte mit dem Content-Management-System NOLIS | Kommune eingepflegt werden. Über eine Eingabemaske kann der Bürger eigene Veranstaltungshinweise in den kommunalen Internet-Auftritt integrieren.
Neu ist zudem die Einbindung der Software NOLIS | Bürgertipps, über die jeder Bürger Ideen und Schadenmeldungen eingeben kann. Diese können durch Bilder, Dokumente oder eine Georeferenzierung auf der integrierten Landkarte ergänzt werden, meldet Nolis. Durch die Auswahl von Kategorien werde das Anliegen automatisch an den richtigen Ansprechpartner in der Kommune geleitet. Besonders komfortabel sei der Statusüberblick. In diesem Modul werde genau angezeigt, welcher Tipp noch in Bearbeitung oder bereits erledigt ist.
Laut Nolis war es für die Kommunalverwaltung außerdem ein besonderes Anliegen, den Tourismus in den Vordergrund zu rücken. Dieser Punkte besteche nun vor allem durch seine Strukturierung. Der Nutzer finde alle gastronomischen Lokalitäten unter den Punkt „Gut essen + trinken!“, alle Veranstaltungen unter „Gut geplant!“, alle Anreiseinformationen unter „Gut ankommen!“ und alle Sehenswürdigkeiten unter „Gut aufgestellt!“ Besonders komfortabel sei der integrierte Unterkunftsplaner, in dem alle verfügbaren Hotelzimmer, Ferienwohnungen, Pensionen oder auch Bauernhöfe angezeigt werden.
Darüber hinaus ist die Website im Responsive Design programmiert, sodass sie auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets optimal dargestellt wird. Die Stadt Jever ist Teil der Portalgemeinschaft des Landkreises Friesland, wodurch sich zahlreiche Kosten- und Zeitvorteile ergeben, berichtet Nolis. Unter anderem sei die gemeinsame Nutzung des NOLIS | Navigators zu nennen, in dem alle georeferenzierbaren Informationen wie Unternehmen, Hotels, Gaststätten oder Sehenswürdigkeiten abgebildet werden können. (sav)

www.stadt-jever.de
www.nolis.de

Stichwörter: Portale, CMS, Nolis, Jever, Mängelmelder



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
SIMSme Business: Behördensicher chatten Bericht
[18.6.2018] Messenger erleichtern die Kommunikation und den Arbeitsalltag in der öffentlichen Verwaltung, gleichzeitig muss allerdings der Schutz sensibler und vertraulicher Daten gewährleistet sein. Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp helfen da nicht weiter. Einfach und sicher ist hingegen die Messenger-Lösung der Deutschen Post. mehr...
Behörden müssen auf die Vorteile der Echtzeitkommunikation via Messenger nicht verzichten.
krz / Advantic: Anwendertreffen iKISS
[12.6.2018] Beim Anwendertreffen iKISS stellen Hersteller Advantic und IT-Dienstleister krz in diesem Jahr neue Module und Funktionen der aktuellen Version 7 vor. mehr...
Frankfurt am Main: Online-Anträge mobil stellen
[8.6.2018] Die Stadt Frankfurt am Main hat ihre Antragssoftware optimiert. Dadurch können Online-Dienstleistungen nun auch per Smartphone oder Tablet genutzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Elektronische Gewerbeanmeldung
[1.6.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer und Unternehmer ihre Gewerbeanzeige künftig online übermitteln. Möglich macht das ein neues Portal, betrieben vom Land und bestückt von den kommunalen Spitzenverbänden, Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern. mehr...
In Nordrhein-Westfalen können Gewerbe künftig auch elektronisch angemeldet werden.
Brandenburg: Neu bei Linie6Plus
[29.5.2018] Brandenburg ist der Länderkooperation Linie6Plus beigetreten, um Bürgern und Unternehmen künftig ein modernes Landesportal bereitstellen zu können. Für die Weiterentwicklung der Portal-Software wurde eine enge Zusammenarbeit mit Sachsen-Anhalt vereinbart. mehr...
Brandenburg tritt Länderkooperation Linie6Plus bei.