eXPO 2018:
Neuer Besucherrekord


[19.6.2018] Einen neuen Besucherrekord verzeichnete in der vergangenen Woche die Hausmesse eXPO des kommunalen IT-Dienstleisters ekom21. Ein Themenschwerpunkt war das Onlinezugangsgesetz.

Hausmesse eXPO von ekom21 lockte wieder zahlreiche Besucher nach Hanau. Unter dem Motto Sommermärchen 4.0 hatte IT-Dienstleister ekom21 gemeinsam mit 50 Mitausstellern und Partnerunternehmen in der vergangenen Woche (13. Juni 2018) zu seiner Hausmesse eXPO nach Hanau eingeladen (wir berichteten). Mehr als 620 Besucher aus Städten, Gemeinden, Landkreisen und anderen öffentlichen Einrichtungen waren dem Ruf gefolgt und bescherten der eXPO somit nach Angaben von ekom21 den fünften Besucherrekord in Folge. Ein Themenschwerpunkt der Vorträge war unter anderem das Onlinezugangsgesetz (OZG) und dessen Herausforderungen für die Landes- und Kommunalverwaltungen. So spannte etwa Hanaus Stadtrat Thomas Morlock in seinem Vortrag zur „Digitalen Offensive 2025“ der Stadt Hanau den Bogen von der wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt, die mit steigenden Bürgerzahlen einhergeht, über die Einführung der EU-Datenschutz-Grundverordnung bis hin zum Onlinezugangsgesetz. Auch Roland Jabkowski, Co-CIO des Landes Hessen und Bevollmächtigter für E-Government und Informationstechnologie, ging auf das OZG ein. „Das neue Onlinezugangsgesetz schreibt Politik und Verwaltung die Herkulesaufgabe ins Hausaufgabenheft, bis zum Jahr 2022 alle Verwaltungsangebote zu digitalisieren. Diese Herkulesaufgabe können Bund, Länder und Kommunen nur gemeinsam bewältigen“, so Jabkowski. „Auf diesem Weg voller Herausforderungen braucht es den Austausch unter allen beteiligten Akteuren, denn davon kann es nie zu viel geben. Auch die Hausmesse der ekom21 ist ein hervorragender Ort, um im kreativen Austausch die digitale Verwaltungsmodernisierung in Hessen weiter voranzubringen“.
Der zweite Teil der eXPO gehörte laut ekom21 der Fachausstellung, den Workshops, der Sonderausstellung und dem Future Lab. Die nächste eXPO findet am 5. Juni 2019 statt. (bs)

www.ekom21.de

Stichwörter: Panorama, ekom21, eXPO 2018

Bildquelle: ekom21

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Metropolregion Nordwest: Regionaler Ideenwettbewerb
[19.2.2019] Einen Ideenwettbewerb rund um die digitale Gesellschaft, Verwaltung und Partizipation startet die Metropolregion Nordwest. Bewerben können sich Verbände und Vereine, Institutionen, Netzwerke, wissenschaftliche Einrichtungen und Kommunen aus der Region. mehr...
NINA / KATWARN / BIWAPP: Warn-Apps tauschen sich aus
[5.2.2019] Die Warn-Apps NINA, BIWAPP und KATWARN stellen nun wechselseitig Gefahrenmeldungen bereit. Nutzer erhalten somit, egal welche der Apps sie installiert haben, die gleichen Informationen. mehr...
Ob NINA oder KATWARN: Die Nutzer erhalten künftig die gleichen Informationen.
MoWaS: Webbasierte Version im Test
[4.2.2019] Eine webbasierte Version von MoWaS, dem modularen Warnsystem des Bundes, ist in Baden-Württemberg vorgestellt worden. Sie soll Meldewege verkürzen und Kommunen noch besser an das System anbinden. mehr...
Hamburg: Zufrieden mit der Verwaltung?
[31.1.2019] Wie zufrieden die Hamburger mit ihrer Verwaltung sind, beispielsweise mit Blick auf die Online-Angebote, will die Freie und Hansestadt mittels Umfrage herausfinden. mehr...
Hamburg fragt die Bürger nach ihrer Zufriedenheit mit der Verwaltung.
Kreis Cham: Feuerwehr trainiert virtuell
[29.1.2019] Im Kreis Cham hat Landrat Franz Löffler jetzt eine virtuelle Trainingsumgebung für Feuerwehrleute in Betrieb genommen. mehr...