Bonn:
Parkgebühren per Smartphone begleichen


[16.7.2018] Parkgebühren lassen sich in Bonn künftig auch bargeldlos begleichen. In Kooperation mit Smartparking startet die Bundesstadt das Handyparken.

In Bonn können Parkgebühren auf städtischen, bewirtschafteten Parkplätzen künftig auch mithilfe einer App über Smartphones bezahlt werden. Wie die nordrhein-westfälische Stadt berichtet, ist das Projekt Teil der Initiative Digitales Bonn. Um das Angebot zu realisieren, kooperiere das Tiefbauamt mit dem Verein Smartparking. In Bonn vereine Smartparking auf einer digitalen Plattform derzeit sieben Anbieter für das Handyparken. So stehen laut Bonn momentan die jeweiligen Apps der Anbieter Deutsche Telekom/T-Systems (Park&Joy), Easypark, ParkNow, Stadtraum (Mobilet), Sunhill (Travipay), TrafficPass (ParkMe) und Yellowbrick zur Auswahl. Ob die Gebühr bezahlt ist, sehen die städtischen Mitarbeiter des Verkehrsaußendienstes durch einen Abgleich des Kennzeichens mit einem zentralen Online-System. Gestartet wird ein Parkvorgang via App, mit einem Anruf oder per SMS. Auf die gleiche Weise kann Parkzeit nachgebucht werden. Außerdem können die Autofahrer die Parkzeit nach Bedarf beenden. Die Parkscheinautomaten sollen laut Bonn dennoch weiterhin in Betrieb bleiben, sodass die Autofahrer selbst wählen können, ob sie mit Bargeld oder per Smartphone bezahlen. Smartparking werde die rund 120 Parkscheinautomaten im Bonner Stadtgebiet mit entsprechenden Hinweisaufklebern zum Handyparken ausstatten. (ve)

www.bonn.de
www.smartparking.de

Stichwörter: Panorama, Bonn, Smartparking



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
NINA / KATWARN / BIWAPP: Warn-Apps tauschen sich aus
[5.2.2019] Die Warn-Apps NINA, BIWAPP und KATWARN stellen nun wechselseitig Gefahrenmeldungen bereit. Nutzer erhalten somit, egal welche der Apps sie installiert haben, die gleichen Informationen. mehr...
Ob NINA oder KATWARN: Die Nutzer erhalten künftig die gleichen Informationen.
MoWaS: Webbasierte Version im Test
[4.2.2019] Eine webbasierte Version von MoWaS, dem modularen Warnsystem des Bundes, ist in Baden-Württemberg vorgestellt worden. Sie soll Meldewege verkürzen und Kommunen noch besser an das System anbinden. mehr...
Hamburg: Zufrieden mit der Verwaltung?
[31.1.2019] Wie zufrieden die Hamburger mit ihrer Verwaltung sind, beispielsweise mit Blick auf die Online-Angebote, will die Freie und Hansestadt mittels Umfrage herausfinden. mehr...
Hamburg fragt die Bürger nach ihrer Zufriedenheit mit der Verwaltung.
Kreis Cham: Feuerwehr trainiert virtuell
[29.1.2019] Im Kreis Cham hat Landrat Franz Löffler jetzt eine virtuelle Trainingsumgebung für Feuerwehrleute in Betrieb genommen. mehr...
Berlin: Online zur Aufenthaltserlaubnis für Briten
[17.1.2019] In Berlin lebende Briten können, für den Fall des Brexit, online bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Aufenthaltserlaubnis stellen. Die Bestätigung der Antragstellung können sie ausdrucken. Sie dient zunächst als Nachweis des rechtmäßigen Aufenthalts. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen