Mannheim:
Datenbank erleichtert Kita-Planung


[20.7.2018] Ihren Wunsch nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind können Eltern in Mannheim über das Vormerksystem MeKi an die Stadt melden. Dem Jugendamt erleichtert die Datenbank die Ausbauplanung für Betreuungsangebote.

Das im Jahr 2013 eingeführte Meldesystem Kinderbetreuung (MeKi) stellt für die Stadt Mannheim mittlerweile eine wichtige Grundlage für die Kita-Planung dar. Über das Vormerksystem können Eltern der Stadt ihren Wunsch nach einem Betreuungsplatz melden; alle Vormerkungen werden in einer Datenbank (Kita-Data-Webhouse) erfasst und darüber automatisch den jeweiligen Einrichtungen sowie dem Fachdienst Kindertagespflege zur Verfügung gestellt. Seit September vergangenen Jahres können Eltern ihre Vormerkungen auch online abgeben.
Wie die Stadt Mannheim berichtet, erhalten die Kita-Planerinnen des Jugendamts auf diese Weise einen guten Überblick darüber, wie viele Eltern zu welchem Zeitpunkt Betreuungsplätze für ihre Kinder suchen, wie hoch die Nachfrage in den einzelnen Stadtteilen ist und wie viele Eltern zum Beispiel ein Ganztagesangebot im Kindergarten wünschen. Solche realen Daten hätten der Kita-Planung vor Einführung von MeKi noch nicht zur Verfügung gestanden.
„Dank MeKi sind wir als Stadt in der Lage, unsere Ausbauplanung für Betreuungsangebote an dem tatsächlichen Nachfrageverhalten der Eltern, und nicht nur an statistischen Hochrechnungen zu orientieren“, hebt Mannheims Bürgermeisterin für Bildung, Kinder, Jugend und Familie, Ulrike Freundlieb, hervor. „Gleichzeitig ermöglicht uns MeKi eine Angebots- und stadtteilbezogene Information über das Verhältnis Angebot zu Nachfrage, auf die sich Eltern, Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung stützen können.“ (bs)

www.mannheim.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kita, Mannheim



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kita-Lösungen: Zuverlässige Planzahlen Bericht
[15.8.2018] Kommunen unterschiedlicher Größe setzen auf interaktive Kita-Lösungen für mehr Bürgerservice und effiziente Abwicklung. Das spart Zeit und Papier, erhöht die Transparenz und liefert zuverlässige Planzahlen. mehr...
Kita Louise-Scheppler arbeitet mit Software von Anbieter Nolis.
Sachsen: Datenstandard für Gesundheitsämter
[14.8.2018] An der standardisierten elektronischen Datenübermittlung in Sachsens Gesundheitsämtern arbeitet ein neues, vom Freistaat gefördertes Kooperationsprojekt von Ämtern, IT-Dienstleistern und dem Hersteller der eingesetzten Software. mehr...
Fürth: Neuer migewa-Anwender
[14.8.2018] Für den Einsatz der Gewerbeamtslösung migewa von Anbieter naviga hat sich die bayerische Stadt Fürth entschieden. mehr...
AKDB: Schnittstelle für OK.JUS
[7.8.2018] Mit einer neuen bidirektionalen Online-Schnittstelle vom Jugendhilfe-Verfahren OK.JUS zur Finanz-Software OK.FIS will die AKDB für volle Transparenz bei Einnahmen und Ausgaben im Jugendamt sorgen. mehr...
civitec: Urkunden werden online bestellt
[1.8.2018] Großer Beliebtheit erfreut sich laut einer Auswertung von IT-Dienstleister civitec der Online-Prozess der Urkundenbestellung: Bereits knapp die Hälfte aller Anträge geht auf digitalem Wege ein. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen