Hessen:
Online-Fachtag der Transferagentur


[26.11.2020] Die hessische Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement lädt zu einem virtuellen Fachtag ein, bei dem Vorträge, Fachforen und ein Marktplatz Gelegenheit zum Austausch über Digitalisierung im kommunalen Bildungswesen geben sollen.

Die Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiiertes Programm, das Kreise und kreisfreie Städte unterstützen soll, ihr Bildungsmanagement besser abzustimmen. In diesem Rahmen entstanden Transferagenturen für verschiedene Bundesländer, Regionen und Städte. Zu deren Aufgaben zählt auch, in den Kommunen einen Dialog zwischen den Bildungsakteuren anzustoßen.
Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement in Hessen lädt nun zu einem virtuellen Fachtag ein. Unter dem Titel „#Bildungslandschaft – Lehren, Lernen, Leben in der digitalen Transformation“ am 3. Dezember sollen Herausforderungen der Bildungspraxis sowie Potenziale und Handlungsoptionen für Kommunen und Bildungsakteure diskutiert werden. Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis sollen dabei in die jeweils zentralen Diskurse einleiten. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich mit der Digitalisierung im kommunalen Bildungswesen befassen – aus Politik, (Kommunal-) Verwaltung, pädagogischer Praxis, Zivilgesellschaft oder Wissenschaft.

Wie zeitgemäße Bildungsangebote schaffen?

Mit ihrer ersten Online-Veranstaltung will die Transferagentur Hessen nach eigener Auskunft einen Raum schaffen, in dem grundsätzlicher über Chancen, Folgen und Risiken der digitalen Transformation nachgedacht werden kann. Eröffnet wird der Fachtag von Kultusstaatssekretär Manuel Lösel. Der Hauptvortrag will ergründen, welche Debatten künftig geführt werden müssen, um eine angemessene Bildung im Spannungsfeld Digitalisierung zu ermöglichen. Ein Beitrag aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) befasst sich mit datenbasiertem kommunalem Bildungsmanagement. In den Foren sollen Handlungsoptionen auf der kommunalen Ebene diskutiert werden. Die Themen reichen von qualitätsorientierter Entwicklung, integrierter Planung und der Steuerung von Bildung als Gemeinschaftsaufgabe über die Veränderungen für Lehrende bis hin zur Gestaltung von Lernprozessen mit digitalen Medien. Auf einem virtuellen Marktplatz können Kommunen und andere Teilnehmer ihre Initiativen, Konzepte und Projekte vorstellen. (sib)

Details zum Fachtag (Deep Link)
https://www.transferagentur-hessen.de
https://www.transferinitiative.de

Stichwörter: Schul-IT, Hessen, digitale Schule



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Telekom / Microsoft: All-inclusive-Paket für Schulen
[27.1.2021] Die Konzerne Deutsche Telekom und Microsoft lancieren ein Paket zur digitalen Schulbildung. Es umfasst Hardwareausstattung, Softwarelizenzen, Serviceleistungen, schnelles Internet sowie Schulung und Beratung zum datenschutzkonformen Einsatz. mehr...
D21-Digital-Index: Probleme beim digitalen Unterricht
[22.1.2021] Im Juli 2020 hat die Initiative D21 Lehrkräfte, Schüler und Eltern zu ihren Erfahrungen und Erwartungen rund um den digitalen Unterricht in der Corona-Pandemie befragt. Lehrkräfte blieben demnach zu oft auf sich allein gestellt. Gleichzeitig besteht eine große Offenheit für mehr Digitalisierung. mehr...
Trotz Hürden beim Homeschooling: Lehrer, Schüler und Eltern haben Lust auf mehr Digitalisierung im Unterricht.
Bitkom: Es braucht eine nationale Bildungsplattform
[22.1.2021] Der Digitalverband Bitkom fordert den zügigen Aufbau einer nationalen Bildungsplattform. Digitaler Fernunterricht könnte so zuverlässiger angeboten werden. Seinen Standpunkt hält der Digitalverband in einem Positionspapier fest. mehr...
AixConcept: Schulen sind nicht vorbereitet
[22.1.2021] Trotz Vorlauf und Fördermöglichkeiten verlief der Start in den zweiten Schul-Lockdown holprig. Mittel aus dem DigitalPakt Schule flossen noch zu zögerlich, vor allem aber fehlt eine langfristige Strategie, die nur mit Spezialisten aus der Praxis erarbeitet werden könnte. So lautet die Kritik seitens des Unternehmens AixConcept. mehr...
COVID-19-Unterricht mit der MNSpro Cloud von AixConcept am Ritzefeld-Gymnasium Stolberg.
Nordrhein-Westfalen: Lernen digital weiterentwickeln Bericht
[22.12.2020] Mit LOGINEO NRW können Schulen das Lehren und Lernen datenschutzkonform digital ausgestalten. Die Plattform erlaubt es nicht nur, den Unterricht digital weiterzuentwickeln. Sie erleichtert auch die Kommunikation und die Arbeitsprozesse zwischen den Nutzern. mehr...
Die LOGINEO-Produktfamilie unterstützt vom Lern-Management bis hin zur digitalen Kommunikation.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen