Deutscher Digitaltag:
Aktionen zur Teilhabe


[9.6.2021] Die Initiative „Digital für alle“ veranstaltet am 18. Juni den zweiten bundesweiten Digitaltag. Mit Veranstaltungen in ganz Deutschland sollen Wege zur digitalen Teilhabe aufgezeigt und Räume für Debatten geschaffen werden.

Für den zweiten bundesweiten Aktionstag zum Thema digitale Teilhabe sind bereits mehr als 500 Veranstaltungen angekündigt. Einkaufen im Netz, Lernen mit dem Tablet oder Familienfeier per Video-Telefonie: Die Digitalisierung verändert Alltag und Berufsleben tiefgreifend und mit hoher Geschwindigkeit – in der Corona-Pandemie noch schneller als je zuvor. Dabei muss jede und jeder in die Lage versetzt werden, sich sicher und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. Mit dem Ziel, die digitale Teilhabe für alle zu fördern, haben sich 27 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand in der Initiative „Digital für alle“ zusammengeschlossen. Am 18. Juni 2021 richtet das Bündnis den zweiten bundesweiten Aktionstag für digitale Teilhabe aus. Mit zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland werden Wege zu digitaler Teilhabe aufgezeigt und Räume für Debatten geschaffen, informiert die Initiative.
Bereits jetzt seien mehr als 500 Veranstaltungen verschiedenster Formate für digitale Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen angekündigt. Beispielhaft dafür stelle die Initiative „Digital für alle“ zehn Aktionen vor, etwa im Bereich Gesundheit die Aktion „Corona-Warn-App-Detektor – Auseinandersetzung mit dem Alltagsbegleiter“ des Fraunhofer-Instituts FOKUS. Das vollständige Veranstaltungsangebot kann laut Initiative auf einer Aktionslandkarte erkundet und online abgerufen werden. Eigene Formate könnten bis 11. Juni kostenfrei unter www.digitaltag.eu/aktionsanmeldung registriert werden. Anlässlich des Aktionstags werde auch der mit 20.000 Euro dotierte „Preis für digitales Miteinander“ vergeben. (co)

https://digitaltag.eu

Stichwörter: Panorama, Deutscher Digitaltag, Initiative Digital für alle

Bildquelle: https://digitaltag.eu

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Telefonie: VoIP bietet Vorteile Bericht
[11.6.2021] Der Wechsel zur IP-Telefonie lohnt sich, denn sie bietet Kommunen einige Vorteile – unter anderem erleichtern entsprechende Lösungen das Arbeiten im Homeoffice. mehr...
Mit Cloud-Telefonie werden Kommunen flexibler.
Bayern: Datenschutzbericht für 2020
[11.6.2021] Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz hat seinen Tätigkeitsbericht für das Jahr 2020 vorgestellt. Zahlreiche neue Fragen haben sich durch die Corona-Pandemie ergeben. mehr...
Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (LfD), Thomas Petri, hat den Bericht über seine Arbeit im Jahr 2020 vorgestellt.
Hochschule Schmalkalden: Neuer Bachelor-Studiengang
[10.6.2021] Die Hochschule Schmalkalden bietet ab dem Wintersemester 2021/2022 einen neuen praxisintegrierten Studiengang Verwaltungstechnik / E-Government an. Er bildet Fach- und Führungskräfte für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung aus. mehr...
Austausch der Kooperationsunterlagen für den neuen Bachelor-Studiengang Verwaltungsinformatik / E-Government an der Hochschule Schmalkalden.
ITDZ Berlin: Bezirk Lichtenberg migriert Telefonie
[8.6.2021] In Berlin migriert das Bezirksamt Lichtenberg seine Telefonie zum IT-Dienstleister des Landes. Das Migrationsprogramm ist im E-Government-Gesetz Berlin verankert. Langfristig sollen alle Berliner Behörden ihre IT an das ITDZ abgeben und mit einem einheitlichen Standard arbeiten. mehr...
cit: Digitale Antragsflut – und dann?
[7.6.2021] Der Online-Formularspezialist cit erläutert in einem Whitepaper, wie Online-Anträge in der Verwaltung mit einem übergreifenden Antrags- und Fallmanagement entgegengenommen und ordnungsgemäß abgearbeitet werden können. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 6/2021
Kommune21, Ausgabe 5/2021
Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software
48149 Münster
JCC Software
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen