Hessen:
Bürger küren Internet-Kommunen


[9.11.2004] In Hessen wurden zum vierten Mal beispielhafte kommunale Online-Aktivitäten ausgezeichnet. Die Gewinner im Wettbewerb "Bürgerfreundlichste Internetkommunen Hessen 2004" teilen sich 21.000 Euro Preisgeld. Zudem wurde ein Sonderpreis vergeben.

www.offenbach.de: Sieben Stimmen fehlten zum Sieg. Die Sieger im Wettbewerb "Bürgerfreundlichste Internetkommune in Hessen 2004" stehen fest: Reinhardshagen, Ronshausen, Neu-Anspach, Friedrichsdorf, Wiesbaden und Offenbach haben gewonnen. Ihre Internet-Angebote erhielten von den Bürgern die besten Noten. Der mit 21.000 Euro dotierte Wettbewerb wurde von der "multimedia-initiative hessen", in der das Land Hessen und die Deutsche Telekom kooperieren, bereits zum vierten Mal ausgelobt. Die Bürger konnten per interaktiver Stimmabgabe die Auftritte bewerten und so die Sieger bestimmen. Rund 5.500 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an der Wahl und bewerteten dabei 261 Internet-Auftritte von Kommunen in Hessen. In der Kategorie bis 10.000 Einwohner gewannen die Gemeinden Reinhardshagen (Landkreis Kassel) und Ronshausen (Kreis Hersfeld-Rotenburg). In der Kategorie bis 50.000 Einwohner setzten sich die Gemeinde Neu-Anspach und die Stadt Friedrichsdorf (beide Hochtaunuskreis) durch. Den Sieg in der Kategorie ab 50.000 Einwohner trug erneut die Stadt Wiesbaden davon. "Der Landeshauptstadt ist es damit gelungen, zum dritten Mal in Folge an erster Stelle zu stehen. Der Zuspruch der Bürger zum Internet-Angebot www.wiesbaden.de war erneut überragend", sagte Innenminister Volker Bouffier bei der Preisverleihung. Allerdings erhielt der Internet-Auftritt der Stadt Offenbach in dieser Kategorie bessere Bewertungen als Wiesbaden. Die Offenbacher Website erreichte jedoch nicht die nötige Mindestzahl an Bewertungen. Am Ende fehlten sieben Stimmen zum Gesamtsieg. Immerhin bekam die Stadt einen Sonderpreis in Höhe von 1.500 Euro zugesprochen. Nach Meinung der multimedia-initiative hessen verdient das Web-Angebot der Stadt für ausländische Mitbürger das Prädikat "hervorragend". Bei der Preisverleihung im Bad Homburger Kurhaus wurde dem Offenbacher Internet-Auftritt im Hinblick auf Integration "Modellcharakter" bescheinigt. (al)

http://www.meinekommune.de

Stichwörter: Hessen, Reinhardshagen, Ronshausen, Neu-Anspach, Friedrichsdorf, Wiesbaden, Offenbach, Bouffier



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge
Deutscher Städtetag: Smarte Kommunen nachhaltig fördern
[6.7.2022] Der Deutsche Städtetag hat ein Positionspapier zur Förderung der Digitalisierung in Kommunen veröffentlicht. Der Spitzenverband beklagt darin, dass Smart-City-Projekte ohne kommunale Vernetzung umgesetzt würden. So entstehe ein Flickenteppich aus technischen Einzellösungen. mehr...
Smart Citys gezielt fördern: Aus einzelnen Leuchttürmen soll ein Lichtermeer entstehen.
Märkischer Kreis: Instagram-Kanal gestartet
[6.7.2022] Aufgrund der guten Resonanz auf seine bisherigen Social-Media-Aktivitäten hat der Märkische Kreis nun auch einen Instagram-Kanal gestartet. Mit dem Angebot will die Kommune insbesondere die jüngere Zielgruppe der unter 30-jährigen ansprechen. mehr...
Märkischer Kreis geht mit Instagram an den Start.
Registermodernisierung: Beirat hilft bei der Umsetzung
[6.7.2022] Zur Umsetzung der Registermodernisierung steht den zuständigen Behörden künftig ein Registerbeirat zur Seite. mehr...
Stuttgart: Rahmendienstvereinbarung zur IT
[6.7.2022] Eine neue Rahmendienstvereinbarung zur Digitalisierung und Informationstechnik bei der Landeshauptstadt Stuttgart ist unterzeichnet. Die Vereinbarung umfasst unter anderem eine Beschäftigungssicherung für die Mitarbeiterschaft, zeigt Vorteile der Digitalisierung auf und soll die Umsetzung erleichtern. mehr...
Hochsauerlandkreis: Erster Mobilfunkkoordinator im Amt
[6.7.2022] Dirk Dolibog ist der erste Mobilfunkkoordinator des Hochsauerlandkreises. Er fungiert als zentraler Ansprechpartner für den Kreis, die kreisangehörigen Kommunen, die Bürger, die Mobilfunkunternehmen, die Bezirksregierungen und das Land. mehr...
Dirk Dolibog ist der erste Mobilfunkkoordinator des Hochsauerlandkreises.
Weitere FirmennewsAnzeige

Rechnungsbearbeitung in Kommunen: Weitere Schritte für die Automatisierung von Rechnungen
[20.6.2022] Beim Thema Rechnungsbearbeitung ist für Kommunen noch lange nicht Schluss in Sachen Automatisierung. Es zeichnen sich bereits die nächsten Schritte ab, wie öffentliche Verwaltungen ihre internen kaufmännischen Abläufe im Sinne eines bürgerfreundlichen eGovernments weiter optimieren können. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
Aktuelle Meldungen