Braunschweig:
Bargeldloses Parken gestartet


[20.9.2016] Parkgebühren lassen sich in Wolfsburg künftig bargeldlos via Smartphone bezahlen. In der Stadt ist das Projekt Handyparken gestartet.

In Braunschweig Parkgebühren bargeldlos bezahlen. In Braunschweig ist jetzt mit dem Handyparken die bargeldlose Bezahlung von Parkgebühren gestartet (wir berichteten). „Das Ziel vor Augen, Braunschweig zu einer Smart City zu entwickeln, arbeiten wir mit der Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig im Rahmen der ‚Forschung und Entwicklung im Sektor smarte Mobilität und mobiles Bezahlen‘ zusammen“, erklärte Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa zum Auftakt. „Diese Kooperation soll der Stadt Braunschweig und dem Partner VW FS AG ermöglichen, intelligente und damit smarte Mobilitätsangebote zu erproben.“ Wie die Stadt in Niedersachsen meldet, wird in einem ersten Schritt mit der Firma sunhill technologies das mobile Parkraumbewirtschaftungssystem TraviPay eingeführt. Nutzer können dann ihren Parkschein per SMS oder App erwerben. Über die App wird dem Nutzer automatisch der aktuelle Standort samt dazugehörender Parkzone angezeigt. Mit der Zusatzfunktion „Zurück zum Auto“ kann sich der Nutzer außerdem zum Fahrzeug navigieren lassen. In beiden Anwendungsfällen erhalten die Nutzer eine Bestätigung über das Lösen eines digitalen Parkscheins. Die Bezahlung der Parkgebühren erfolge ohne Voranmeldung über die Mobilfunkrechnung. Optional sei nach entsprechender Registrierung die Bezahlung per Kreditkarte oder Bankeinzug möglich. Zehn Minuten vor Ende der Parkzeit wird laut der Stadt automatisch eine Erinnerung generiert, sodass mobil bis zum Erreichen der Höchstparkdauer nachgelöst werden kann. (ve)

www.braunschweig.de

Stichwörter: Panorama, Handyparken, Parkraumbewirtschaftung, Braunschweig, Wolfsburg, sunhill technologies, TraviPay

Bildquelle: Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Berlin: Umfrage zur Online-Terminbuchung
[18.5.2018] Bei der Weiterentwicklung der Online-Terminbuchung für die Berliner Bürgerämter sind auch die Bürger gefragt. Ihre Anregungen sollen in die Entwicklung einer Testversion des neuen Buchungssystems einfließen. mehr...
München: Schülerbeförderung online beantragen
[17.5.2018] Einen Antrag auf die Kostenfreiheit des Schulwegs können die Bürger der Stadt München jetzt auch online stellen. Der neue Service soll in das Bürgerkonto eingebunden werden. mehr...
Kreis Wesel: Kreisinfos in Warn-Apps
[14.5.2018] Der Kreis Wesel versorgt über das Modulare Warnsystem MoWaS die Warn-Apps NINA und BIWAPP mit kreisspezifischen Informationen. mehr...
MACH: Marktstudie zum Prozess-Management
[8.5.2018] In einer Marktstudie wollen die Firma MACH und die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Verbreitungsgrad, Motivation und Werkzeuge des Prozess-Managements für die öffentliche Verwaltung untersuchen. mehr...
Materna: Public Sector wichtig für Erfolg
[4.5.2018] Materna konnte im Geschäftsjahr 2017 ein starkes Umsatzwachstum verzeichnen. Das größte Wachstum erzielte der IT-Dienstleister unter anderem mit IT-Projekten für Bundes- und Landesbehörden (rund 20 Prozent). mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

CASIO Europe GmbH: Umweltfreundliche Projektoren von Casio
[30.4.2018] Schulen, die auf umweltfreundliche Ausstattung setzen, liegen mit Projektoren von Casio genau richtig: Dank der Laser- und LED-Hybrid-Technologie sind die Projektoren besonders umweltschonend und energieeffizient. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Stella Systemhaus GmbH
01097 Dresden
Stella Systemhaus GmbH
Aktuelle Meldungen