Kommunale 2017:
Highlights zum Jubiläum


[12.10.2017] Bereits zum zehnten Mal wird auf der Fachmesse Kommunale in Nürnberg über Zukunftsthemen der Städte und Gemeinden diskutiert. Zum Jubiläum wartet die Messe zudem mit einigen Neuerungen auf, darunter die Verleihung des Preises „Kommunaler IT-Profi“.

Auch 2017 wird es viele Fachbesucher nach Nürnberg ziehen. Am 18. und 19. Oktober 2017 wird das Messezentrum Nürnberg wieder zum Treffpunkt für Bürgermeister, Behördenchefs und deren Abteilungsleiter. Dann öffnet zum zehnten Mal die Kommunale, Deutschlands größte Fachmesse für Kommunalbedarf, ihre Tore. Fachbesucher dürfen sich auf zahlreiche Highlights zum Jubiläum freuen. Auf dem parallel zur Fachmesse stattfindenden Kongress des Bayerischen Gemeindetags geht es in diesem Jahr um Themen wie interkommunale Zusammenarbeit, digitale Schule oder das neue Umsatzsteuerrecht. Auch die Ausstellerfachforen bieten ein Potpourri an spannenden Zukunftsthemen für Städte und Gemeinden. Über 300 Aussteller und gut 5.000 Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet werden erwartet. Auch die diesjährige Ausgabe der alle zwei Jahre stattfindenden Kongressmesse wird dem bundesweiten Anspruch gerecht, was sich im breiten Ausstellerportfolio widerspiegelt. Ob kommunale IT, E-Government, Energiewende, Kommunaltechnik oder Stadtplanung: Auf der Kommunale 2017 werden alle relevanten Themenfelder abgebildet. „Die Größe der verkauften Fläche liegt bereits über dem Niveau der Kommunale 2015“, freut sich Werner Richthammer, Produkt-Manager Kommunale bei der NürnbergMesse. „Wir sind mit dem Anmeldestand sehr zufrieden und freuen uns, kommunalen Fachbesuchern aus ganz Deutschland ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot bieten zu können.“

Erste Kommunale IT-Profis

Premiere auf der Kongressmesse feiert die Verleihung des Preises „Kommunaler IT-Profi“, die im Rahmen des IT-Talks der Kommunen (Halle 9/Stand 9-314) stattfindet. Der erste Messetag widmet sich somit ganz der Auszeichnung ausgewählter kommunaler IT-Projekte. Städte und Gemeinden aus dem gesamten Bundesgebiet reichten ihre Bewerbung ein. So viel sei vorab verraten: Die Jury hat sich unter anderem für Projekte aus den Themenfeldern IT-Sicherheit und elektronische Datenarchivierung entschieden. Am zweiten Messetag erwartet die Fachbesucher auf dem IT-Talk ein hochwertiges Vortragsprogramm. Kommunale Entscheider dürfen sich etwa auf Beiträge zur digitalen Archivierung, Prozessdigitalisierung oder zu modernen Stadtentwicklungsinstrumenten freuen. Diskutiert wird zudem über die Auswirkungen der neuen EU-Datenschutzverordnung auf Kommunen und öffentliche Verwaltungen. Auch der kommunikative Austausch direkt auf der Fläche kommt dabei nicht zu kurz.
Kompaktes, praxisorientiertes Fachwissen im 30-Minuten-Takt wird während der gesamten Laufzeit in beiden Messehallen auf den Ausstellerfachforen vermittelt. So erwarten die Fachbesucher unter anderem Vorträge von Experten aus Fachverlagen, Verbänden, Kanzleien, Hochschulen und Behörden. Die Themenvielfalt reicht am ersten Tag von kommunalem Infrastruktur-Management über die Beleuchtungsplanung und Porto-Optimierung bis hin zu Strategien für den Straßenerhalt in Kommunen. Am 19. Oktober wird es digital: Dann dürfen sich Teilnehmer auf Vorträge über kommunale Apps und Livestreams, digitales Parkraumwirtschaftsmanagement oder den Einsatz von Drohnen zu Datenerhebungszwecken freuen.

Kongress des Bayerischen Gemeindetags

Parallel zur Fachmesse findet wieder der Kongress des Bayerischen Gemeindetags (BayGT) im NCC Mitte statt. Zahlreiche Bürgermeister, renommierte Politiker und Experten – unter anderem auch aus Frankreich und Belgien – geben sich hier die Klinke in die Hand und diskutieren über bundesweit relevante Kommunalthemen. Dabei geht es etwa um Digitalisierung oder den Weg kleiner Kommunen hin zum IT-Sicherheitskonzept. Ein angeregter Austausch in Podiumsdiskussionen und Vorträgen ist garantiert.

Helen Kreisel ist bei der NürnbergMesse GmbH verantwortlich für die Pressearbeit zur Kommunale.

http://www.kommunale.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Kommunale 2017

Bildquelle: NürnbergMesse

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
INTERGEO.digital: Branchenevent auch digital erfolgreich
[23.10.2020] Die Branchenmesse INTERGEO fand in diesem Jahr digital statt – und verlief nach Berichten der Veranstalter für alle Beteiligten sehr erfolgreich. mehr...
AKDB: Neuer Service-Standard
[12.10.2020] Eine durchweg positive Bilanz zieht die AKDB nach ihrem diesjährigen Kommunalforum. Das virtuelle Format haben über 1.300 Teilnehmer in Anspruch genommen. Der Tenor: Die Digitalisierung der Verwaltung ist bereits jetzt der neue Service-Standard für Bürger und Unternehmen. mehr...
Eine Diskussionsrunde im Studio des AKDB-Kommunalforums: Die Teilnehmer konnten das Geschehen live im virtuellen Raum verfolgen.
Kommunale 2021: Nach vorne schauen – gerade jetzt
[8.10.2020] Vom 20. bis 21. Oktober 2021 soll die Kommunale das Nürnberger Messegelände wieder in einen Marktplatz für Städte und Gemeinden verwandeln. Die Anmeldephase ist bereits erfolgreich angelaufen, berichtet die NürnbergMesse, die mit Frühbucherrabatt und Neuausstellerpaket wirbt. mehr...
AKDB: Digital ist das neue Normal Bericht
[5.10.2020] Das AKDB-Kommunalforum fand in diesem Jahr im virtuellen Raum statt. Rund 1.300 Teilnehmer waren dabei, für den Veranstalter ein voller Erfolg. Die Kernbotschaft des Forums lautete: Die digitale Abwicklung von Verwaltungsleistungen wird zum neuen Service-Standard. mehr...
Learntec 2021: Plattform der digitalen Bildungsbranche Interview
[29.9.2020] Anfang Februar soll sich in Karlsruhe bei der Learntec 2021 wieder alles um digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf drehen. Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, spricht über die Bedeutung, die Fachmessen und Kongresse gerade jetzt für die Branche haben. mehr...
Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe: „Die LEARNTEC wird auch 2021 Plattform der digitalen Bildungsbranche sein.“
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020

Aktuelle Meldungen