Koblenz:
VHS-Kurse per PayPal bezahlen


[20.2.2018] Bei der Volkshochschule Koblenz können Kunden wie bei einem Onlineshop Kurse in den Warenkorb aufnehmen und sie anschließend per PayPal bezahlen. Das kommt gut an: Ein Viertel der Zahlungen erfolgt inzwischen über PayPal.

Im Rahmen eines Pilotprojekts hat die Volkshochschule Koblenz PayPal als Bezahlmethode für ihre Kurse eingeführt. Für die Umsetzung zeichnete die Firma ITEM verantwortlich, die auch die Website der Volkshochschule entwickelt hat, über die bereits seit mehreren Jahren Anmeldung und Zahlung möglich sind. Wie PayPal mitteilt, kann der Kunde jetzt wie bei einem Onlineshop Kurse in einen Warenkorb aufnehmen und sie anschließend per PayPal bezahlen. „Ein Viertel der Zahlungen erfolgt über PayPal – das finde ich enorm bei dieser eher konservativen Zielgruppe“, sagt Stefan Suderland, Verwaltungsleiter der VHS Koblenz. Den Erfolg der Zahlungsmethode erklärt er sich wie folgt: „Ich muss meine Kontoverbindung bei PayPal nicht neu eingeben und an Dritte weitergeben. Und der Kunde kann ja bei PayPal selbst bestimmen, wie er am Ende bezahlen will – ob per Kreditkarte oder Lastschrift.“
Marc Elbert, Organisationsentwickler und stellvertretender behördlicher Datenschutzbeauftragter der VHS Koblenz, sagt: „Die Schnelligkeit eines Bezahlvorgangs ist eine wichtige Größe in der Online-Abwicklung von Dienstleistungen und Services. Die Stadt Koblenz braucht eine schnelle, wenn nicht sogar umgehende Nachricht über den Geldeingang. Werden beispielsweise Verwaltungsdienstleistungen mit PayPal bezahlt, so erhalten wir in Echtzeit eine Zahlungsbestätigung. Für die Stadt Koblenz bedeutet das, dass wir umgehend mit der Bearbeitung beginnen können und der Bürger somit seine Verwaltungsleistung schneller erhält.“ Ein Problem, das nach Angaben von PayPal der Vergangenheit angehört, sind Nachbearbeitungen von Zahlungen, etwa durch fehlerhafte Angaben wie einem Tippfehler im Verwendungszweck oder im Zahlungsbetrag. Mit PayPal stehen bei der Online-Zahlung alle Angaben schon vorausgefüllt bereit. Das manuelle Zuordnen von Zahlungen per Überweisung entfällt, gleichzeitig sinken Mahnaufwände. (ba)

www.vhs-koblenz.de
www.paypal.de
www.itemkg.de

Stichwörter: Panorama, PayPal, E-Payment, VHS Koblenz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Picture: Grund zum Feiern
[22.6.2018] Grund zum Feiern hat das Unternehmen Picture: Es bietet seit nunmehr zehn Jahren Lösungen für das Prozess-Management im öffentlichen Sektor an. Hervorgegangen ist Picture aus einem europaweiten Forschungsprojekt. mehr...
Picture GmbH seit nunmehr zehn Jahren am Markt erfolgreich.
E-Government-Wettbewerb: Große Bühne für die Gewinner
[21.6.2018] Die Gewinner des 17. E-Government-Wettbewerbs von BearingPoint und Cisco stehen fest. Ausgezeichnet wurden sie auf großer Bühne im Rahmen des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung in Berlin. mehr...
Die Preisträger des 17. E-Government-Wettbewerbs.
Cuxhaven: Smart parken
[20.6.2018] In Cuxhaven können Parkgebühren jetzt auch per Handy bezahlt werden. Die Stadt kooperiert dafür mit der Smartparking-Plattform, die verschiedene Anbieter des Handyparkens vereint. mehr...
KDO: Stabsstelle E-Services
[20.6.2018] Um Kommunen vor dem Hintergrund des Onlinezugangsgesetzes optimale Lösungen anzubieten, hat die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) eine Stabsstelle E-Services eingerichtet. mehr...
Rheinland-Pfalz: BaustellenInfo digital
[20.6.2018] Schnellere Verkehrsinformationen, weniger Staus, bessere Baustellenkoordination: Das will Rheinland-Pfalz mit der Projektinitiative BaustellenInfo digital RP erreichen. Das ebenenübergreifende Projekt wird von der EU gefördert. mehr...
Vorstellung der Projektinitiative BaustellenInfo digital RP.