Zukunftskongress:
Grundsatzrede des Bundes-CIO


[19.6.2018] In Berlin treffen sich mehr als 1.600 Teilnehmer aus Bund, Ländern und Kommunen sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zum Zukunftskongress Staat & Verwaltung. Eröffnet wurde der Kongress von Bundes-CIO Klaus Vitt.

In Vertretung von Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Klaus Vitt, Staatssekretär und IT-Beauftragter der Bundesregierung, den 6. Zukunftskongress Staat & Verwaltung in Berlin eröffnet. In seiner Grundsatzrede erläuterte Vitt die Ziele im Bereich der Verwaltungsmodernisierung und Digitalisierung für diese Legislaturperiode. Darüber hinaus berichtete er von der Bildung der neuen Abteilungen Digitale Gesellschaft und Cybersicherheit im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI).
Nach Angaben von Bundes-CIO Klaus Vitt gehören die Arbeit einer neuen Datenethikkommission der Bundesregierung, die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, der Aufbau einer E-Government-Agentur sowie die Weiterentwicklung des Cyber-Abwehrzentrums zu den Schwerpunkten der Arbeit in den kommenden Jahren.
Vitt appellierte an Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft sowie Länder und Kommunen, beim Thema Digitalisierung mit der Bundesregierung zusammenzuarbeiten, um zügig Ergebnisse zu liefern. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von der Politik zu Recht, dass sie dem Wandel von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft durch die Digitalisierung nicht tatenlos zusieht, sondern ihn aktiv gestaltet“, so der Bundes-CIO. „Zum gesellschaftlichen Zusammenhalt gehört ein handlungsfähiger Staat, dem die Menschen vertrauen können, natürlich auch in digitalen Fragen.“
Der 6. Zukunftskongress Staat & Verwaltung (18. bis 20. Juni 2018, Berlin) ist die Veranstaltung für Führungskräfte des öffentlichen Sektors zum Thema Digitaler Wandel. Mehr als 1.600 Teilnehmer aus Bund, Ländern und Kommunen sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft wirken an insgesamt mehr als 100 interaktiven Foren und anderen Dialogformaten mit. (bs)

www.zukunftskongress.info
www.bmi.bund.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2018, Klaus Vitt



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
CEBIT 2019: Fünf volle Tage
[12.9.2018] Einen kompletten Neustart hatte sich die CEBIT in diesem Jahr verordnet – und wird dieses Konzept 2019 fortführen. Dann wird die IT-Messe wieder fünf volle Tage ausfüllen. mehr...
codia DMSforum 2018: Mittendrin statt nur dabei
[7.9.2018] Unter dem Motto Mittendrin statt nur dabei steht das diesjährige codia DMSforum. Vom Dokumenten-Management über die Vorgangsbearbeitung bis hin zur DSGVO reichen die Themen der Workshops, Anwenderberichte und einer Partnerausstellung. mehr...
Barthauer: Mit BaSYS auf der Intergeo
[4.9.2018] Schwerpunkt des Messeauftritts des Unternehmens Barthauer auf der diesjährigen Intergeo ist das Infrastruktur-Management-System BaSYS. mehr...
AKDB Kommunalforum 2018: Willkommen (in der) Digitalisierung
[3.9.2018] Ganz im Zeichen der Digitalisierung steht das dritte AKDB Kommunalforum, das am 18. Oktober in München stattfindet. Die Themen reichen von smarten Digitalisierungsprojekten für Stadt und Land über Chatbots bis hin zu Blockchain, Portalverbund und IT-Security. mehr...
Tagung: Blockchain und E-Government
[13.8.2018] Um den Sachstand und die Potenziale der Blockchain bei der Digitalisierung der Verwaltung geht es im September bei einer Veranstaltung des eco-Verbands. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Aktuelle Meldungen