Zukunftskongress:
Grundsatzrede des Bundes-CIO


[19.6.2018] In Berlin treffen sich mehr als 1.600 Teilnehmer aus Bund, Ländern und Kommunen sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zum Zukunftskongress Staat & Verwaltung. Eröffnet wurde der Kongress von Bundes-CIO Klaus Vitt.

In Vertretung von Bundesinnenminister Horst Seehofer hat Klaus Vitt, Staatssekretär und IT-Beauftragter der Bundesregierung, den 6. Zukunftskongress Staat & Verwaltung in Berlin eröffnet. In seiner Grundsatzrede erläuterte Vitt die Ziele im Bereich der Verwaltungsmodernisierung und Digitalisierung für diese Legislaturperiode. Darüber hinaus berichtete er von der Bildung der neuen Abteilungen Digitale Gesellschaft und Cybersicherheit im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI).
Nach Angaben von Bundes-CIO Klaus Vitt gehören die Arbeit einer neuen Datenethikkommission der Bundesregierung, die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, der Aufbau einer E-Government-Agentur sowie die Weiterentwicklung des Cyber-Abwehrzentrums zu den Schwerpunkten der Arbeit in den kommenden Jahren.
Vitt appellierte an Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft sowie Länder und Kommunen, beim Thema Digitalisierung mit der Bundesregierung zusammenzuarbeiten, um zügig Ergebnisse zu liefern. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von der Politik zu Recht, dass sie dem Wandel von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft durch die Digitalisierung nicht tatenlos zusieht, sondern ihn aktiv gestaltet“, so der Bundes-CIO. „Zum gesellschaftlichen Zusammenhalt gehört ein handlungsfähiger Staat, dem die Menschen vertrauen können, natürlich auch in digitalen Fragen.“
Der 6. Zukunftskongress Staat & Verwaltung (18. bis 20. Juni 2018, Berlin) ist die Veranstaltung für Führungskräfte des öffentlichen Sektors zum Thema Digitaler Wandel. Mehr als 1.600 Teilnehmer aus Bund, Ländern und Kommunen sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft wirken an insgesamt mehr als 100 interaktiven Foren und anderen Dialogformaten mit. (bs)

www.zukunftskongress.info
www.bmi.bund.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2018, Klaus Vitt



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Learntec 2019: Sicherer Umgang mit digitalen Medien
[11.2.2019] Mit über 11.600 Besuchern und 341 Ausstellern aus 15 Nationen ist die Learntec in diesem Jahr erneut gewachsen. Zum sechsten Mal war der Themenbereich school@LEARNTEC Teil der Kongressmesse in Karlsruhe. mehr...
Die Learntec 2019 hat das Ergebnis des Vorjahres getoppt.
Zukunftskongress: Barcamp im März
[11.2.2019] Im Vorfeld des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung wird erneut ein Barcamp U30 stattfinden: Die im vergangenen Barcamp identifizierten Handlungsfelder für die Verwaltung der Zukunft sollen bis zur Umsetzungsreife konkretisiert werden. mehr...
ANGA COM 2019: Themenspektrum erweitert
[7.2.2019] Mit einem deutlich erweiterten Themenspektrum sowie neuen Sonderflächen findet Anfang Juni die Kongressmesse ANGA COM statt. Beim Small Enterprise Park handelt es sich um ein Angebot, das auch Kommunen und Behörden anspricht. mehr...
KGSt-Kongress IT: Strategie, Kommunikation und Netze
[31.1.2019] Von Fachkräftemangel über IT-Sicherheit bis hin zu künstlicher Intelligenz und Smart City reichen die Themen des KGSt-Kongress IT: Strategie, Kommunikation und Netze, der vom 19. bis 20. März in Kassel stattfindet. mehr...
Learntec 2019: Rednet am Gemeinschaftsstand
[25.1.2019] Am Gemeinschaftsstand Lernwelt Digitale Schule wird das Unternehmen Rednet auf der Learntec ein umfangreiches Ausstellungs-, Vortrags- und Workshop-Programm anbieten. Das Unternehmen lädt außerdem zur Fachtagung Digitale Schule ein und ist am Messeprogramm im Forum school@LEARNTEC beteiligt. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen